book Themenseite

Auf der Wunschliste neuer Mitarbeiter stehen flexible Arbeitszeiten oft ganz oben – im Kununu-Ranking rangiert das Handwerk bei diesem Thema oft ganz unten. Wie Sie diese Diskrepanz abbauen können und alles Weitere zum Themengebiet Arbeitszeit, Arbeitszeitmodelle, flexible Arbeitszeit, New Work, Arbeit 4.0 sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf lesen Sie auf dieser Themenseite.

© Elnur - stock.adobe.com

Mitarbeiter kündigen Mindestlohn-Erhöhung 2024: Was tun mit alten Arbeitsverträgen?

Zum 1. Januar 2024 stieg der Mindestlohn auf 12,41 Euro pro Stunde – nach mehreren Erhöhungen im Jahr 2022. Zuletzt hatte die Mindestlohnkommission, in der Gewerkschaften und Arbeitgeber vertreten sind, den Mindestlohn am 1. Oktober 2022 auf 12 Euro angeglichen. Eine weitere Erhöhung ist für 1. Januar 2025 geplant. Dann soll der Mindestlohn 12,82 Euro pro Stunde betragen. Wie sich ein neues Lohnniveau auf bestehende Arbeitsverträge auswirkt. › mehr

Broschüre der BAuA Mentale Gesundheit: Wie das Abschalten besser gelingt

Auch am Feierabend kreisen die Gedanken um den unzufriedenen Kunden? Das Einschlafen klappt nicht, weil die angespannte Personalsituation nachts keine Ruhe im Kopf zulässt? Fehlt die mentale Erholung, schädigt das auf Dauer die Gesundheit. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zeigt, wie ein gesunder Abstand zur Arbeit gelingt. › mehr

Controlling für Unternehmer Stundensatz-Rechner für Handwerker: Die Kosten einer Mitarbeiterstunde sicher kalkulieren

Viel geackert und trotzdem zu wenig Geld auf dem Konto? Das liegt oft daran, dass Unternehmer ihre Leistung zu billig verkaufen. Denn wer Gewinn erzielen will, darf sich nicht an der Konkurrenz orientieren, sondern muss seine Stundenverrechnungssätze individuell kalkulieren. Wie das funktioniert, zeigt der Stundensatz-Rechner von handwerk magazin in drei Schritten. › mehr
- Anzeige -

Ausgabe 12/2023 handwerk magazin Dezember-Ausgabe 2023: Masterplan für die 3-Tage-Woche

Auf den ersten Blicke scheint es nicht zu passen: Unternehmen, die trotz Fachkräftemangel den Mitarbeitern anbieten, in der Woche nur drei statt fünf Tage zu arbeiten. Allerdings wird bei genauerer Betrachtung deutlich, weshalb die kürzere Arbeitswoche Betrieben helfen kann, Mitarbeiter zu finden und zu halten. Hintergründe zur 3-Tage-Woche sowie weitere wichtige Themen für das Handwerk lesen Sie in der neuen Dezember-Ausgabe von handwerk magazin. Ein Special in diesem Heft: die Beilage "Nachfolger". › mehr

Kombination von Urlaub und Arbeit Workation oder Betriebsstätte im Ausland: Wann Sie doppelt Steuern zahlen müssen

Auch selbstständige Handwerkschefs halten sich inzwischen längere Zeit an Urlaubshotspots auf und räumen freimütig ein, an welch angenehmem Ort sie geschäftlich tätig sind. Doch Vorsicht! Erfährt der Fiskus vor Ort von relevanten Vorgängen eines deutschen Betriebs, kann es zu Steuerforderungen kommen. Wann Chefinnen und Chefs auf der Hut sein müssen. › mehr

Flexible Arbeitsgestaltung im Handwerk 4-Tage-Woche im Handwerk: Schluss mit teuren Überstunden und schlechter Stimmung

Einen Tag weniger arbeiten und trotzdem genauso produktiv sein? Die Erfahrungen mit der Vier-Tage-Woche im Handwerk zeigen, dass diese nicht nur für mehr Motivation und bessere Stimmung im Team sorgt, sondern in vielen Fällen sogar die Produktivität erhöht. Flexibles Arbeiten klappt auch im Handwerk prima – wenn die Chefs es zulassen. › mehr

Workers Cast - Talk 4-Tage-Woche einführen: Interview mit Benjamin Schaible

Ein großer Wunsch für viele Arbeitnehmer: Vier Tage arbeiten, drei Tage Freizeit. Was für viele Chefs bisher undenkbar war, machen andere Unternehmer bereits vor. Doch wie kann die Umstellung gelingen? Der Installateur- und Heizungsbauermeister Benjamin Schaible berichtet im Workers Cast, wie die 4 Tage-Woche in seinem Betrieb läuft. › mehr
- Anzeige -

Serie New Work, 4. Folge Mitarbeitermotivation: Warum der Sinn heute mehr zählt als das Geld

Was ist übrig von den Werten und Idealen Ihrer Anfangszeit als Unternehmer? Egal, wie viel oder wenig Sie aufspüren: Es ist das perfekte Fundament für den Aufbau einer zukunftsfähigen Unternehmenskultur, in der Sie und Ihr Team gerne und motiviert arbeiten. Wie Sie mit einer starken DNA junge Fachkräfte begeistern. › mehr

Änderungen ab 1. August 2022 Regeln für den Arbeitsvertrag: Strengere Vorgaben durch das Nachweisgesetz

Das Nachweisgesetz verpflichtet Chefinnen und Chefs, ihre Mitarbeiter über die getroffenen Inhalte des Arbeitsvertrags schriftlich zu informieren. Eine Neuauflage auf Grundlage der EU-Arbeitsbedingungenrichtlinie 2019/1152 tritt am 1. August 2022 in Kraft. Für Neuverträge müssen die Konditionen nun umfangreicher gefasst werden, andernfalls drohen Geldbußen. Für Altverträge empfiehlt sich die Nachbesserung. › mehr

Serie New Work, 1. Folge New Work: So funktioniert die neue Arbeitskultur im Handwerk

Bei Ihnen kommt Homeoffice nicht infrage und es gibt Wichtigeres, als die Arbeit neu zu organisieren? Klar klappt es auch so irgendwie, doch wie lange und mit welchen Mitarbeitern? New Work ist kein Modewort, sondern die Antwort darauf, was Kunden und Mitarbeiter künftig von einem Unternehmen erwarten. Wer im Geschäft bleiben will, muss sich umstellen – oder der pfiffigen Konkurrenz den Markt überlassen. Das haben Sie nicht vor? Prima, dann zeigen wir Ihnen im ersten Teil unserer Serie „New Work im Handwerk“, welche Werte in der neuen Arbeitswelt besonders zählen und wie Sie für Ihren Betrieb die richtige Mischung finden. › mehr