Arbeitsschutzverordnung bis 19.3.2022 3G-Regel, Infektionsschutzgesetz und Arbeitsschutzregel: Das müssen Betriebe aktuell beachten

Die vom Gesetzgeber im Januar 2021 erlassene SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung soll als verbindliche Regel die Vorschriften für Hygiene und den Infektionsschutz am Arbeitsplatz konkretisieren. Im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes wurde die Arbeitsschutzverordnung nochmals erweitert und bis zum 19. März 2022 verlängert. › mehr
- Anzeige -

Beschenkte wählen Geschenk selbst Weihnachtsgeschenke: Mit Individualität und Nachhaltigkeit punkten

Keine Lust mehr auf langweilige Kugelschreiber oder üppige Süßwaren als Kunden- oder Mitarbeitergeschenke? Das neue Portal Clouberry will mit innovativen Geschenkideen und der Möglichkeit zur persönlichen Auswahl dafür sorgen, dass die Beschenkten sich kleine Wünsche selbst erfüllen können. › mehr

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung Corona-Testpflicht im Betrieb: Zwei Test pro Woche bleiben

Mindestens zweimal pro Woche müssen Arbeitgeber ihren im Betrieb anwesenden Mitarbeitern das Angebot zu einem Schnell- oder Selbsttest machen. Werden die Vorgaben nicht eingehalten, drohen laut Arbeitsministerium Bußgelder bis 30.000 Euro. Die wichtigsten Fragen und Antworten. › mehr

Mit Bruttowert statt Nettowert berechnen Weihnachtsfeier: 110-Euro-Grenze niedriger ansetzen

Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier sollten Handwerksunternehmer darauf achten, dass die Kosten nicht mehr als 110 Euro pro Arbeitnehmer betragen, sonst werden für jeden Cent über dieser Grenze Lohnsteuer und Sozialabgaben fällig. Achtung: die 110-Euro-Grenze ist ein Bruttowert, kein Nettowert! › mehr

Bäcker, Konditoren und Co. Explosionen vermeiden: Neuer Leitfaden hilft Handwerkern und anderen Kleinbetrieben

Wer im Betrieb mit brennbaren Stäuben oder Flüssiggas agiert muss die damit verbunden Risiken in der Gefährdungsbeurteilung besonders ausweisen. Der von der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) herausgegebene Leitfaden für Kleinbetriebe erklärt, wer ein Explosionsschutzdokument erstellen muss und was dabei zu beachten ist. › mehr

9,82 Euro ab Januar 2022, 10,45 Euro ab Juli 2022 Mindestlohn: Das sollten Handwerksbetriebe jetzt beachten

Zum 1. Januar 2022 steigt der gesetzliche Mindestlohn auf 9,82 Euro pro Stunde, im Juli wird die nächste Erhöhung auf 10,45 Euro folgen. Was das für Handwerksbetriebe bedeutet, worauf sie bei Minijobbern achten müssen und was eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro pro Stunde bedeuten könnte, lesen Sie hier. › mehr

7. Folge - Der "Doppelzüngige" Lifehacks im Handwerk: Kunden, die zwei Gesichter haben

Manche Kunden können richtig „harte Nüsse“ sein. Sie möchten dennoch mit jedem gut auskommen und sich viele Nerven, Frust und Ärger sparen? In unserer Serie „Lifehacks im Handwerk – Mehr Erfolg im Umgang mit Kunden“ lesen Sie, wie Sie den Faden in der Hand behalten. Kundentyp 7: Der „Doppelzüngige“. › mehr

Mehr Pflaster und Hygienemittel Verbandskästen: Neue Norm bringt zusätzliche Pflichtinhalte

Seit 1. November 2021 gelten neue Normen für die Pflichtinhalte von Verbandskästen im Betrieb. Die gute Nachricht: Niemand muss die vorhandenen Verbandskästen jetzt wegwerfen, auch wenn dies so manche Werbung suggeriert. Wie Betriebe den Bestand an Pflaster & Co. jetzt richtig aufstocken.  › mehr
- Anzeige -

Firma ohne Chef Betriebsübergabe: Wie finden Kollektive geeignete Nachfolger?

Gemeinschaft macht stark – das dachten sich vor fast 40 Jahren junge Zimmerer aus dem Rheinland und gründeten einen Betrieb als Kollektiv. Nach ersten Anfangsschwierigkeiten läuft „Treibholz“ inzwischen längst erfolgreich. Aber nun stellt sich die Frage, wer das Unternehmen fortführt. › mehr

Persönliche Schutzausrüstung S1-Sicherheitsschuhe: Neues Damenmodell von Puma-Safety

„She works with power“ – unter diesem Motto will Puma Safety mit der neuen Schuhlinie Motion Protect sportliches Design und optimalen Tragekomfort für den weiblichen Fuß vereinen. Neue Materialen sollen dabei die Funktionalität der Damenmodelle auf ein neues Level haben. › mehr

Workers Cast - Solo Mitarbeitergewinnung: Nachhaltige Strategie braucht Zeit und Geduld

Wenn ein Chef neue Mitarbeiter braucht, dann muss es meist ganz schnell gehen. Schnell suchen, schnell finden und schnell einstellen. Doch das ist nicht immer der richtige Weg. Denn eigentlich braucht eine gesunde Mitarbeitergewinnung viel Zeit. Warum das so ist, worauf es ankommt und wie Unternehmer lernen, geduldig zu sein, das erfahren sie in diesem Workers Cast. › mehr

Interview mit Ulrich Goedecke Messenger-Apps: Handwerksbetriebe sollten auf wertige Kundenkommunikation setzen

Für Marketingzwecke ja, für die fachliche Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden, nein: So lautet das Urteil von Ulrich Goedecke, der bei der Handwerkskammer Dresden die Bereiche Innovation und Technologie verantwortet, über den Einsatz von Messenger-Apps in Handwerksbetrieben. Der jüngste Ausfall von Whatsapp hat die Diskussion darüber neu angezettelt. › mehr
- IT

Körperliche Arbeit IKK-Studie: Handwerker fitter als Bürokräfte

Obwohl in vielen Handwerksberufen körperlich hart gearbeitet wird, pflegen die Mitarbeiter laut Studie von IKK Classic und der Sporthochschule Köln auch in der Freitzeit einen aktiven Lebensstil. Dabei sind die Beschäftigten im Handwerk deutlich zufriedener als der Bundesdurchschnitt. › mehr