Bitkom-Studie DSGVO: Datenschutz für kleinere Unternehmen immer schwerer zu stemmen

Deutsche Unternehmen erhoffen sich von der Bundesregierung die Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) anzupassen und auf europäischer Ebene stärker zu vereinheitlichen. Nötig ist das inbesondere für kleinere Unternehmen, denen oftmals die personallen Ressourcen für den Bereich Daten fehlen. › mehr
- IT

"Die Macher im Mittelpunkt" Tag des Handwerks 2021: Frauenpower, Umweltschutz und neuer Handwerk-Song

Zum Tag des Handwerks 2021 stellt handwerk magazin drei engagierte Macherinnen und Macher im Handwerk vor: Helen Rosenhahn begeistert Frauen für die Unternehmensnachfolge, Hans Schwender fasziniert Jugendliche für eine Lehre im Handwerk und Benoby liefert den neuen Song der Branche. Lesen Sie, wie ihnen das gelingt. › mehr
- Anzeige -

Die Baumann-Kolumne "Neues von der Werkbank" Kommentar zur Bundestagswahl: Der Staat ist keine Kulisse für „Wünsch‘ Dir was“!

Manche Menschen verwechseln das gesellschaftliche Zusammenleben als Bühne des TV-Formats "Wünsch' Dir was". Forderungen und Begehrlichkeiten sind immens, die Bereitschaft sich dafür auch selbst einzusetzen hingegen eher überschaubar. Warum der Staat bei diesem Szenario keine geeignete Kulisse darstellt und was die Bundestagswahl damit zu tun hat, erklärt Kolumnistin Ruth Baumann, Präsidentin der Unternehmerfrauen im Handwerk (ufh) Baden-Württemberg, in der aktuellen Folge von "Neues von der Werkbank". › mehr

Die Baumann-Kolumne "Neues von der Werkbank" Kommentar: In Ausnahmesituationen wie der Hochwasserkatastrophe braucht es keine Bürokratie

Die Bilder aus den Hochwasserregionen zeigen eindrücklich, wie fragil unsere scheinbare Sicherheit und geplante Tagesabläufe sein können. Die Bevölkerung beweist aber auch, dass sie in der Not zusammenrückt und gemeinsam den Wiederaufbau bestreitet. Kolumnistin Ruth Baumann, Präsidentin der Unternehmerfrauen im Handwerk (ufh) Baden-Württemberg, blickt in der aktuellen Folge von "Neues von der Werkbank" auf die Geschehnisse der letzten Wochen zurück und fasst zusammen, wie unsere Bürokratie von überraschenden Ereignissen überrollt wird. › mehr

Appell im Vorfeld der Bundestagswahl Wollseifer: „Corona-Kosten und Klimaschutz dürfen nicht hauptsächlich am Mittelstand hängen bleiben“

Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) hat sich im Vorfeld der Bundestagswahl klar gegen Steuererhöhungen und mehr Sozialabgaben ausgesprochen: "Wir müssen die Betriebe entlasten und nicht belasten. Dann schaffen sie Arbeitsplätze, bilden mehr aus und Zahlen mehr Steuern vor Ort", betonte er aktuell in einem Interview. › mehr

Die Baumann-Kolumne "Neues von der Werkbank" Kommentar: Im Wahljahr 2021 braucht die Politik Macher und nicht noch mehr Selbstdarsteller

Nie werden der Mittelstand und Familienbetriebe so wertgeschätzt wie in den Wochen vor einer anstehenden Wahl. Bevor das Maß an "Wichtigkeit" jedoch schwindelerregende Höhen annimmt, sollten vorher Erfahrungen aus der Realität einmal genauer angesehen werden. Unsere Kolumnistin Ruth Baumann, Präsidentin der Unternehmerfrauen im Handwerk (ufh) Baden-Württemberg, widmet sich dieser Betrachtung in der heutigen Folge von "Neues von der Werkbank". › mehr

Die Baumann-Kolumne "Neues von der Werkbank" Kommentar: Die Betriebe haben während Corona geliefert – und sollten jetzt entlastet werden!

Während der Pandemie wurde schnell deutlich, wer im Stande ist, wendig, unbürokratisch und ergebnisorientiert zu liefern. In den seltensten Fällen waren das die Verwaltungen und Behörden, sondern eher die Praxis. Darum gilt es nun, laut unserer Kolumnistin Ruth Baumann, Präsidentin der Unternehmerfrauen im Handwerk (ufh) Baden-Württemberg, die Unternehmen endlich wieder von all den Zusatzaufgaben zu befreien. › mehr

Angst vor Geldentwertung Inflation: Wer profitiert, wenn Preise und Zinsen steigen?

Das Inflationsgespenst geht um: Zu Nullzinspolitik und dem Aufkauf von Anleihen durch die Zentralbanken kommt nun eine expansive Fiskalpolitik des Staates hinzu. Gleichzeitig gibt es aufgrund von Corona eine angestaute Nachfrage. Die Folge: Es ist viel Geld im Markt und es wird zu vermehrtem Konsum kommen, davon sind viele Volkswirte überzeugt. Das Resultat wäre Inflation. Angenommen, sie haben recht: Wer profitiert, wer verliert in dieser Situation? › mehr

Workers Cast - Solo Studie: Was die Deutschen über das Berufsleben denken

8 Stunden am Tag, 1680 Stunden im Jahr, so viel arbeiten in Deutschland Vollzeitkräfte in der Regel. Wie sie ihr Berufsleben erleben und was sie sich wünschen, beleuchtet eine Studie des Meinungsforschungsinstituts forsa. Einige Ergebnisse fasst dieser Workers Cast zusammen. › mehr

Die Baumann-Kolumne "Neues von der Werkbank" Kommentar: In Sachen Rohstoffmangel sind wir gefangen in Ketten – in Lieferketten!

Die Pandemie zeigt uns jeden Tag schmerzlich und eindrücklich aufs Neue, wo Sand im Getriebe der Politik oder der Verwaltung ist: "Wer Nachhaltigkeit in Abhängigkeit sucht, gefährdet Marktwirtschaft und Versorgung", betont unsere Kolumnistin Ruth Baumann, Präsidentin der Unternehmerfrauen im Handwerk (ufh) Baden-Württemberg. Es sei nicht damit getan, Versorgungsengpässe zu benennen, wenn zugleich nichts dagegen unternommen werde. › mehr
- Anzeige -

Statusdenke und aktives Handeln GfK-Studie: Handwerksbetriebe aufgepasst – so ticken grüne Konsumenten

Die deutschen Konsumenten werden immer umweltbewusster. Zusätzlich hat die Corona-Krise für viele die Wichtigkeit der Natur noch stärker in den Fokus gerückt. Das hat auch Folgen fürs Handwerk. Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) stellt fünf verschiedene grüne Konsumententypen vor, die es zu berücksichtigen gilt. › mehr

Interview mit Robert Wüst und Umfrage Baustoff-Knappheit: So meistern Handwerksbetriebe den aktuellen Materialmangel

Bei Abschluss von neuen Projektverträgen sollten Betriebe Preisgleitklauseln integrieren, Angebote befristen und die Termine im Blick haben – das rät Robert Wüst, Präsident der Handwerkskammer Potsdam und des Handwerkkammertags Land Brandenburg, den Betrieben, die derzeit mit Knappheit und Verteuerungen von Baustoffen zu kämpfen haben. In einer Umfrage zeigen Betriebschefs, wie sie selbst mit der Situation umgehen. › mehr

Die Baumann-Kolumne "Neues von der Werkbank" Kommentar: Planlos in die Planwirtschaft – darum ist der Mittelstand „mütend“

Änderungen unserer Sprache spiegeln oft die Realität wider, beispielsweise als ein Hilferuf aus der Mitte unserer Gesellschaft. Der neue Begriff "mütend" ist einer dieser Fälle, findet unsere Kolumnistin Ruth Baumann, Präsidentin der Unternehmerfrauen im Handwerk (ufh) Baden-Württemberg. Mehr dazu lesen Sie in einer neuen Folge "Neues von der Werkbank". › mehr

Die Baumann-Kolumne "Neues von der Werkbank" Kommentar: Die Politik redet ständig von Nachhaltigkeit, handelt aber selbst kaum nachhaltig

Der Begriff "Nachhaltigkeit" wird vielen Lebensanschauungen, Produkten, Mobilitätsformen und Arten der Ressourcennutzung übergestülpt. Parlamentarische Abläufe scheinen laut unserer Kolumnistin Ruth Baumann, Präsidentin der Unternehmerfrauen im Handwerk (ufh) Baden-Württemberg, somit entweder per se schon nachhaltig zu sein oder die handelnden Personen beanspruchen das für sich. Sie fragt sich in einer neuen Ausgabe von "Neues von der Werkbank": Welches Bild skizziert eigentlich die Realität? › mehr

Die Baumann-Kolumne "Neues von der Werkbank" Kommentar: Umgang mit der Pandemie – die Betriebe handeln, die Politik bremst

Die aktuellen Zeiten scheinen dafür gemacht zu sein, eine neue Art des Verdrängens zu generieren. Es ist nicht mehr üblich, die Chancen eines möglichen Handelns zu nutzen, stattdessen verweist man gern auf das Nicht-Handeln anderer. Der Meinung ist zumindest Ruth Baumann, Präsidentin der Unternehmerfrauen im Handwerk (ufh) Baden-Württemberg, wie sie in der neuen Folge ihrer Kolumne „Neues von der Werkbank“ schreibt. › mehr

Corona-Folgen Studie: Arm und Reich driften weiter auseinander

Die Erkentnisse internationaler Institute zur Wirkung von Corona auf die Gesellschaft zeigen: Die finanzielle Erholung der 1.000 reichsten Milliardäre ließ nach Pandemie-Ausbruch lediglich neun Monate auf sich warten. Bis die ärmsten Menschen der Welt das Vor-Corona-Niveau erreichen, könnten hingegen bis zu zehn Jahre vergehen. Welche Entwicklungen es noch rund um das wirtschaftliche Gefälle zwischen Arm und Reich gibt, hat Block-Builders.de zusammengetragen. › mehr

Internationale Handwerksmesse Coronavirus: Auch die IHM 2021 fällt aus!

Die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH hat auch die Internationale Handwerksmesse (IHM) 2021 abgesagt. Wie schon im Vorjahr kann die für 10. bis 14. März 2021 geplante Messe unter den anhaltenden Bestimmungen zur Eindämmung der Coronapandemie nicht durchgeführt werden. › mehr