book Themenseite

Unternehmer brauchen außer ihrer Fachkompetenz und betriebswirtschaftlichem Know-How vor allem finanzielle Sicherheit für ihren Betrieb. Auch mit nur wenig Eigenkapital lassen sich wichtige Projekte finanzieren. Dabei helfen Unternehmern aus dem Handwerk bundesweite oder auch regionale Förderprogramme.

© Thomas Reimer – stock.adobe.com

Gebrauchtwagenmarkt für Elektromobilität Gebrauchte Elektrofahrzeuge: Mit Förderungen und Steuervorteilen noch günstiger fahren

Mit wachsender Modellpalette und dem Boom bei elektrifizierten Fahrzeugen können Handwerksbetriebe auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt Angebote finden, die zum Bedarf und Budget passen. Bisweilen machen Unternehmer richtige Schnäppchen. Befeuert wird das unter anderem durch staatliche Förderungen für bestimmte junge E-Gebrauchte. Darauf sollten potenzielle Käufer achten. › mehr
- Anzeige -

Finanzierung der Selbstständigkeit Gründungsfinanzierung: 11 Förderfelder für Start-ups im Handwerk

Wer gründet, ist sich seiner Kompetenzen meist sehr bewusst. Keine Frage: Gründer im Handwerk können ihr Gewerk. Wenn es allerdings um die Finanzierung der Selbstständigkeit geht, kommen auch mal Zweifel auf: Wo gibt es welche Fördermittel, wie ist die Beantragung – und wer hilft? Hier ist der Überblick über die Förderfelder mit vielen Tipps und Links. › mehr

Workers Cast - Talk Ran an die Fördertöpfe: Interview mit Kai Schimmelfeder

Geld vom Staat, vom Land, von Banken: Für Handwerksunternehmen gibt es viele unterschiedliche Fördermittel. Und wer diese nutzt, ist clever, sagt Fördermittelberater Kai Schimmelfeder. Im Workers Cast spricht der Experte darüber, was Handwerker wissen müssen und tun können. › mehr

Regionale Fördermittel Mecklenburg-Vorpommern: Geld vom Bundesland

Mecklenburg-Vorpommern liegt ganz im Nordosten der Republik. Es unterstützt seine Unternehmer mit Zuschüssen, Krediten, Beratung und Bürgschaften – nicht erst seit Corona. Das Handwerk kann die meisten Förderprogramme nutzen. Ein Überblick. › mehr

Arbeitsschutz Fördermittel: Bis zu 10.000 Euro Absturzprämie für Betriebe

Nachdem Abstürze immer wieder zu schweren Arbeitsunfällen führen, bietet die BG Bau jetzt Prämien bis 10.000 Euro für Betriebe, die in Maßnahmen gegen Absturzsicherung investieren. Mitmachen können alle Mitgliedsbetriebe der BG Bau, die mindestens einen Mitarbeiter beschäftigen und ein ausgeglichenes Beitragskonto aufweisen. › mehr

Finanzierung Bürgschaft: So sorgen die Bürgschaftsbanken für Handwerkerkredite

Wenn die Hausbank keinen Kredit ohne zusätzliche Sicherheit geben möchte, haben Handwerksunternehmer eine Alternative: Sie können bei der Bürgschaftsbank ihres Bundeslandes nachfragen, ob sie eine Bürgschaft übernimmt. Das bedeutet, dass sie die Zins- und Tilgungspflicht des Handwerksunternehmers übernimmt, wenn dieser sie nicht mehr leisten kann. › mehr

Jetzt anmelden! Webinar: Die Betriebsnachfolge richtig vorbereiten

Bei der Betriebsübergabe gilt es, die langfristige Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu sichern, eine gute Ausgangsposition für den Übernehmer zu schaffen und die Altersversorgung des Übergebers zu sichern. Franz Falk, unser Experte für Betriebsübergabe, Betriebsübernahme und Existenzgründung zeigt Ihnen in seinem Webinar DIE BETRIEBSNACHFOLGE RICHTIG VORBEREITEN, wie das auch in Zeiten des Coronavirus funktioniert. › mehr
- Anzeige -

Eckpunktepapier der Bundesregierung Corona-Überbrückungshilfe: Zuschüsse für Handwerker

Für die Monate Juni bis August 2020 hat die Regierungskoalition am 3. Juni ein 25-Milliarden-Euro-Anschlussprogramm als Überbrückungshilfe beschlossen. Für Handwerksbetriebe sind die Hilfen wichtig. Finanziert werden die fixen Betriebskosten. Was bereits feststeht - und was noch nicht. › mehr

Konjunkturpaket der Bundesregierung Konjunkturprogramm: So werden die 130 Milliarden Euro zur Bekämpfung der Corona-Folgen eingesetzt

Deutschland ist eine global vernetzte Exportnation - und hart getroffen vom Corona-Lockdown. Unterbrochene Lieferketten, Kurzarbeit, zurückgestellte Investitionen, Insolvenzen sind wirtschaftliche Folgen, die die Bundesregierung mit ihrem Konjunktur-programm abfedern möchte. Dieses sind die wichtigsten Maßnahmen. Sie gelten ab 1. Juli 2020. › mehr

Landesfördermittel Bremen Bremen: Fördermittel für den Wandel

Die Arbeitslosigkeit ist hoch im Land Bremen: 10,3 Prozent im Vergleich zu 5,3 Prozent im Bundesschnitt. Aber die Perspektiven sind gut: Zukunftstechnologien und ein gesunder Mittelstand sorgen für Stabilität in der Region. Die Regierung hilft mit Förderprogrammen. › mehr

Eigen- und Fremdkapital für Handwerksbetriebe Finanzierung: 9 vielversprechende Wege zum Geld

Das Handwerk finanziert klassisch: über Kredite der Hausbank und staatliche Fördermittel. Auch die drei F – family, friends and fools – sind eine beliebte Geldquelle. Doch es gibt viele Wege mehr, die zur optimalen Finanzierung führen. › mehr

Fördermittel der Bundesländer Berlin: Hauptstadt der Gründer

Berlin – Der Stadtstaat steht an der Spitze bei der Anzahl der Gründungen. 111 von 10.000 Bürgern wagen den Schritt in die Selbstständigkeit. Für diese und das traditionelle Handwerk stellt Berlin eine Vielfalt an Fördermitteln bereit – und hat in Kooperation mit den Kammern das „Aktionsprogramm Handwerk“ initiiert. › mehr

Regionale Förderprogramme Sachsen-Anhalt: Das Handwerk im Förderfokus

Das Handwerk ist wichtiger Arbeitgeber in Sachsen-Anhalt. 28.000 Betriebe beschäftigen rund 142.000 Mitarbeiter und 7.000 Auszubildende. Die Regierung hilft mit Zuschüssen und günstigen Krediten. Und sie unterstützt durch kostenlose Beratung bei Gründung, Übernahme, Erweiterung – und ganz besonders bei Innovationen. › mehr