book Themenseite

Ob von Kunden oder Mitarbeitern – persönliche Daten unterstehen einem hohen Schutz. In Zeiten stetig steigender Digitalisierung und Angst vor der Beschneidung der Persönlichkeitsrechte sehen sich auch Handwerksunternehmer immer häufiger mit dem Thema Datenschutz konfrontiert. Unsere Themenseite hilft, den Überblick zu behalten.

Überblick und Handlungsanweisung So sollten Handwerker auf DSGVO-Abmahnungen reagieren

Im besten Fall kann eine DSGVO-Abmahnung nur unangenehm sein, im schlimmsten Fall sehr teuer werden. Tatsache ist: Es wird rege abgemahnt in Deutschland. Der folgende Beitrag zeigt auf, wie sich DSGVO-Abmahnungen vermeiden lassen. Und sollte doch eine Abmahnung im Briefkasten gelandet sein, finden Sie hier nützliche Tipps, wie Sie vorgehen sollten. › mehr
- IT

"Routenplaner" des BSI und ZDH Cyber-Security: Neues IT-Grundschutzprofil für Handwerksbetriebe

Im Rahmen des 3. Cyber-Sicherheitstags für Handwerksbetriebe wurde auf einer Pressekonferenz das "IT-Grundschutzprofil für Handwerksbetriebe" und der dazugehörige Routenplaner vorgestellt. Ziel ist, der voranschreitenden Digitalisierung eine angemessende Cyber-Sicherheit zur Seite zu stellen. › mehr
- IT
- Anzeige -

WhatsApp-Kolumne von Michael Elbs, 11. Folge Rechtlich sicher: Wie Sie WhatsApp trotz DSGVO im Betrieb verwenden

Fast neun Monate begleitet uns die DSGVO inzwischen. Betriebe, die WhatsApp zur Kommunikation verwenden, waren seitdem mit rechtlichen Unsicherheiten konfrontiert. Diesen Missstand wollte ich beheben - und habe eine Lösung entwickelt, die Handwerksunternehmen rechtlich besser absichert. › mehr

Gastkommentatorin Kerstin Moser warnt vor saftigen Strafen Darum sollten Handwerker die DSGVO jetzt zu 100 Prozent umsetzen

Seit dem 25. Mai 2018 ist die Umsetzung der DSGVO verpflichtend. Doch die anfängliche Panik vor hohen Strafen und Abmahnwellen ist laut Moser Software-Geschäftsführerin Kerstin Moser auch im Handwerk einem spürbaren Gleichmut gewichen – das könnte sich schon bald rächen. So handeln Sie jetzt richtig. › mehr

Cyber-Security im Handwerk Fünf existenzielle Security-Tipps für Handwerksbetriebe

In der heutigen Zeit ist es besonders wichtig, den eigenen Handwerksbetrieb vor den Folgen eines Datenverlustes zu schützen. Der Alptraum: Plötzlich sind z.B. durch einen Systemabsturz alle Kundendaten, Angebote, Rechnungen etc. unwiderruflich weg. Was Sie dagegen tun können und wie Sie sich schützen, erfahren Sie in unserem Artikel. › mehr
- IT

Datenschutz in Finanzämtern Für den Fiskus ist der Steuerzahler transparent

Konten, Kontrollmitteilungen etc.: Der Fiskus ist gut vernetzt und weiß über die Steuerzahler und Unternehmer oft mehr als sie selbst. Die DSGVO ist für die Finanzämter durch Ausnahmeregelungen fast nicht relevant. Diese Informationen von Handwerksbetrieben fließen den Fiskaldienern zu. › mehr

Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung Die häufigsten DSGVO-Fehler von kleinen Unternehmen

Falsche Ansprechpartner, falsche Annahmen, falsche Schlussfolgerungen: Bei der Umsetzung der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) unterlaufen Unternehmen weiterhin gravierende Fehler. Erfahren Sie hier welche das sind. › mehr

WhatsApp nutzt DSGVO-Schlupfloch So können Handwerker der WhatsApp-Datenweitergabe widersprechen

Eigentlich sollte die EU-Datenschutzgrundverordnung Verbraucher schützen. Doch jetzt ist das Gegenteil der Fall: Durch die DSGVO ist es WhatsApp nun möglich, Daten mit Mutterkonzern Facebook und weiteren "vertrauenswürdigen Drittanbietern" zu teilen. Wir zeigen, wie Sie der Datenweitergabe widersprechen. › mehr
- IT

Datenschutz im Bewerbungsmanagement DSGVO: So sollten Handwerksbetriebe mit Bewerbungen umgehen

Selten hat eine gesetzliche Bestimmung für so viel Aufregung und Verwirrung gesorgt, wie die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Im Fokus stehen dabei meist die Datenbanken für Massenaussendungen (Newsletter etc.). Doch auch individuell erfasste Daten unterliegen den Bestimmungen der DSGVO – beispielsweise, wenn es um die Bewerbungsunterlagen geht. So machen Sie alles richtig. › mehr

WhatsApp-Kolumne von Michael Elbs, 3. Folge Ist WhatsApp jetzt wirklich verboten?

Seit dem 25. Mai 2018 ist jetzt fast ein Monat vergangen und die Politik möchte eine Abmahn-Welle per Gesetz verhindern. Unser WhatsApp-Experte Michael Elbs macht sich daher im 3. Teil seiner Kolumne Gedanken, ob man zu dem Schluss kommen könnte, dass WhatsApp jetzt verboten ist. › mehr
- IT
- Anzeige -

Berichterstattung zur EU-Datenschutzgrundverordnung ZDH mahnt zum sachlichen Umgang mit der DSGVO

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) kritisiert Teile der aktuellen DSGVO-Berichterstattung als falsch und reißerisch. Da sich die EU-Datenschutzgrundverordnung stark an den bisherigen Datenschutz anlehne, könnten sich Handwerksbetriebe vergleichsweise einfach darauf vorbereiten. › mehr
- IT

Firmen-Newsletter im Handwerk So erfüllen Sie die DSGVO-Pflichten im Newsletter

Haben Sie schon alle Ihre Mailkontakte um ihr Einverständnis dafür gebeten, dass sie weiterhin Ihre Newsletter beziehen? Ecovis-Rechtsanwältin Marine Serebrjakova klärt auf, wie Sie als Handwerksunternehmer beim Thema Firmen-Newsletter auf Nummer sicher gehen. › mehr
- IT

WhatsApp-Kolumne von Michael Elbs, 2. Folge WhatsApp und die DSGVO – Ein Rückblick aus der Zukunft

WhatsApp in Deutschland – Was ist WhatsApp, was sagt die Kristallkugel über WhatsApp und brauchen wir überhaupt WhatsApp im Handwerk? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich unserer Kolumnist Michael Elbs im 2. Teil seiner Kolumne. › mehr
- IT

EU-Datenschutzgrundverordnung So reagiert WhatsApp auf die DSGVO

WhatsApp reagiert auf die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und stellt aus Unternehmenssicht klar, wie die Daten seiner Nutzer benutzt werden. Hier eine Analyse und ein Überblick über die wichtigsten drei Punkte. › mehr
- IT

Handwerksbetriebe und KMU DSGVO: Das ändert sich durch die EU-Datenschutzgrundverordnung

Durch die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird das alte Bundesdatenschutzgesetz internationalen EU-Bestimmungen angepasst. Die letzte Übergangsfrist für die neuen Vorgaben endet am 25. Mai 2018. So erfüllen Sie als Handwerksunternehmer alle Anforderungen. › mehr
- IT

EU-Datenschutzgrundverordnung Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) – neue Pflichten auch für Handwerker

Am 25. Mai 2018 endet die Übergangsfrist für die neue EU-Datenschutzgrundverordnung. Eine Verordnung, die den Datenschutz und die Rechte der Verbraucher stärkt. Für Unternehmen entscheidend dabei ist, dass bei Nichtbeachten hohe Strafzahlungen möglich sind. Und auch Handwerksbetriebe sind davon – mal mehr, mal weniger – betroffen. Was zu tun ist. › mehr

Datenschutz So kommunizieren Sie rechtlich abgesichert via WhatsApp

WhatsApp kann die Kommunikation von Handwerkern mit Kunden erheblich erleichtern: Aufträge können auf diese Weise generiert, Einsatzzeiten abgeklärt oder Nachfragen beantwortet werden. handwerk magazin erklärt, was Sie dabei datenschutzrechtlich beachten müssen. › mehr

Firmenpasswort: Jeder fünfte Mitarbeiter ist käuflich

Da sind auch die strengsten Sicherungssysteme weitgehend machtlos: Laut Umfrage von SailPoint, einem weltweit tätig Anbieter von Identitäts– und Zugriffsverwaltungslösungen, würden 20 Prozent der Angestellten in Deutschland ihr Firmenpassword an Dritte verkaufen. › mehr

Datenschutz durch Passwortrichtlinie Passwörter: Tipps gegen das Vergessen und für mehr Sicherheit

Vergessene Passwörter sind ein Ärgernis für die tägliche Arbeit in Handwerksbetrieben. Allerdings gibt es eine effektive Methode, um sich Passwörter besser merken zu können und sicher aufzubewahren: Eine Passwortrichtlinie für das Unternehmen. Diese Punkte sollten in einer solchen Vorgabe zu finden sein. › mehr
- IT