book Themenseite

Auch im Handwerk immer weniger Science Fiction, sondern Realität: Künstliche Intelligenz (KI, AI) bietet viele Einsatzgebiete für Handwerksbetriebe – egal ob beispielsweise Auftragserfassung, Kommunikation oder Produktionsplanung. Wie Sie KI für sich und Ihr Unternehmen nutzen können, lesen Sie auf dieser Themenseite.

© knssr - stock.adobe.com

Diskussion "halb voll, halb leer" AI Act: Sinnvolle Regulierung oder Bremse für die KI-Entwicklung?

Der AI Act der Europäischen Union ist weltweit der erste Versuch, die Zukunft der KI-Technologie in sichere Bahnen zu lenken. Die Hoffnung der EU-Länder und politischen Verantwortlichen wie Daniela Kluckert, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Digitales und Verkehr, sind, dass die Regeln für die Künstliche Intelligenz weltweit Nachahmer finden. Es gibt aber auch Gegenstimmen wie jene von Prof. Dr. Patrick Glauner von der TH Deggendorf, die die Regulierung als Innovationsbremse sehen. Beide nutzen hier die Gelegenheit, ihre Argumente darzulegen. › mehr

Branchencheck Elektrohandwerk: Fachkräftemangel trübt Freude über Aufträge durch digitale Transformation und Energiewende

Jährlich steigende Umsätze und Beschäftigtenzahlen – die Elektro­branche scheint sich im Aufschwung zu befinden. Viele positive Entwicklungen in der Branche sind zu erkennen und Themen wie die Digitalisierung stehen weiter ganz oben auf dem Programm. Im Detail steht dem Elektrohandwerk aber auch die ein oder andere Herausforderung wie der Fachkräftemangel ins Haus. › mehr

Interview Pascal Brochier über Predictive Maintenance: "Wir können exakt planen, da uns KI Probleme voraussagen wird"

Pascal Brochier, Gesellschafter der Brochier Holding, geht ganz neue Wege. So will der Leiter Digitalisierung die Künstliche Intelligenz (KI) dafür einsetzen, dass sich Gebäude künftig selbst betreiben können. Die Vorbereitungen für diesen Predictive-Maintenance-Ansatz laufen bei den Experten für Gebäude- und Anlagentechnik auf Hochtouren, wie der Ortsbesuch in Nürnberg zeigt. › mehr
- IT
- Anzeige -

Betriebssteuerung Enterprise-Resource-Planning (ERP): Mit smarter Software den Überblick behalten

Stehen für ein Projekt genug Mitarbeiter zur Verfügung? Und ist das Material auch da? Über eine Enterprise-Resource-Planning-Software hat der Chef alles vor Augen – und kann außerdem Verantwortung auf mehrere Schultern verteilen. Mehr noch: Mit der generativen Künstlichen Intelligenz sollen die Tools künftig noch mehr Arbeiten abnehmen. › mehr
- IT

Workers Cast - Talk Interview mit Ramón Kadel: Birgt KI auch Risiken für das Handwerk?

Die einen sehen in ihr eine große Chance, die anderen eine Bedrohung: Künstliche Intelligenz (KI) ist aktuell ein wichtiges, aber auch ambivalentes Thema. Dass mit der Entwicklung Risiken einhergehen, ist sicher. Welche das aber sind – und vor allem ob diese auch das Handwerk betreffen – verrät KI-Experte und CvD von handwerk magazin, Ramón Kadel, in diesem Workers Cast. › mehr
- IT

EU-Gesetzgebung für KI AI Act und generative KI: 6 Umsetzungsszenarien für die Handwerkspraxis

Mit dem AI Act ist das weltweit erste Regelwerk zur Künstlichen Intelligenz ist da – und damit eine Grundlage, wie Forschung und Wirtschaft künftig mit künstlichen-intelligenten Tools von ChatGPT bis hin zur eigenen Unternehmens-Software umgehen sollen. Was die Regelung fürs Handwerk bedeutet. › mehr
- IT

Virtuelle Pressekonferenz 2024 Datev-Geschäftszahlen: Umsatzsteigerung und Investitionen in E-Rechnungsprozesse sowie KI-Werkstatt

Kunden sollen bei der verpflichtenden Einführung der E-Rechnung solide Partner und eine neue E-Rechnungsplattform zur Verfügung gestellt bekommen, außerdem will die Datev Künstliche Intelligenz anwendbar machen für Mitglieder und deren Mandanten. Diese Ziele nannte der Nürnberger IT-Dienstleister bei der Präsentation der vorläufigen Geschäftszahlen für 2023. › mehr

Mitarbeitergewinnung Recruiting 2024: Mit diesen 4 Trends überzeugen Sie Fachkräfte

Der Arbeitsmarkt ist geprägt von Veränderungen: Demografischer Wandel, neue Technologien und ein sich ständig veränderndes Arbeitsumfeld fordern von Klein- und Mittelbetrieben viel Flexibilität im Umgang mit den so dringend benötigten Fachkräften. Julia Gerstmayer von der Jobplattform Hokify fasst die vier wichtigsten Trends bei der Mitarbeitergewinnung 2024 zusammen. › mehr
- Anzeige -

VR, AR, KI und 3D-Druck Metaverse: Konkrete Anwendungsbeispiele im Handwerk

Die virtuellen Welten im Metaverse und das zupackende Handwerk – auf den ersten Blick scheinen diese beiden Welten kaum Gemeinsamkeiten zu haben. Und doch: Die neuesten technologischen Entwicklungen haben das Potenzial hat, traditionelle Handwerksberufe und die Branche insgesamt grundlegend zu verändern. › mehr
- IT

Diskussion "halb voll, halb leer" Finanzberatung: Bleibt der Mensch der KI überlegen?

Ist die Künstliche Intelligenz der bessere Finanzberater? Einiges spricht dafür, Dr. Daniel Walther, Herausgeber der Finanz-App Vermögensheld ist sogar überzeugt, dass sie den Finanzberater ersetzen wird. Anders sieht das Dr. Helge Lach, Vorsitzender des Bundesverbands Deutscher Vermögensberater. Er ist überzeugt: Finanzberatung ist mehr, als eine KI leisten kann. Zwei ausgewiesene Experten mit zwei sehr konträren Überzeugungen. › mehr

Workers Cast - Solo Jörg Mosler über künstliche Intelligenz: "KI im Handwerk einsetzen!"

Es ist längst kein abgehobener Zukunftstrend mehr. Künstliche Intelligenz wird bereits vielfach in Bereichen wie Entwicklung und Verwaltung eingesetzt. Auch im Handwerk können manche Tools äußerst nützlich sein. Warum Handwerksunternehmer sich darauf einlassen sollten, verrät dieser Workers Cast. › mehr
- IT

Ausgabe 09/2023 handwerk magazin September-Ausgabe 2023: ChatGPT und Co. im Handwerk

Keine Spielerei, sondern ein nützliches Tool auch für Handwerkbetriebe kann künstliche Intelligenz sein. Doch viele Unternehmer stellen sich zuerst einmal die Frage, wie sie generative KI nun nutzen können, um den eigenen Betrieb wirklich voranzubringen. Eine erste Antwort darauf sowie weitere wichtige Themen für das Handwerk lesen Sie in der neuen September-Ausgabe von handwerk magazin. › mehr

Künstliche Intelligenz ChatGPT für die Website-Pflege nutzen: 4 einfache Tipps zum Selbermachen

Die eigene Website ist Pflicht – oft bleibt für ihre Pflege aber kaum Zeit. Um in Suchmaschinen sichtbar zu bleiben und neue Kunden zu gewinnen, ist es jedoch wichtig, den Online-Auftritt regelmäßig auf den neuesten Stand zu bringen. Die KI Chat GPT kann dabei helfen. Ann-Kathrin Gräfe vom Internetbetreiber Dotberlin gibt Tipps und zeigt Anwendungsbeispiele. › mehr
- IT

Mitarbeitergewinnung und DSGVO KI im Recruiting: Wer ChatGPT nutzt, bewegt sich in einer datenschutzrechtlichen Grauzone

Mit enormer Schnelligkeit erobern ChatGPT und ähnliche KI-Tools die Welt. Auch für das Recruiting eröffnen sich neue Möglichkeiten. Bevor die Künstliche Intelligenz allerdings auch bei der Mitarbeitersuche eingesetzt werden kann, müssen einige Fragen hinsichtlich Einbindung in bestehende Prozesse und vor allem DSGVO-Konformität beantwortet werden. › mehr
- IT