book Themenseite

Fahrzeuge lieber kaufen oder leasen? Die Flotte günstig versichern, aber wie? Welche Navigationsgeräte sind für Handwerksunternehmer sinnvoll? Die wichtigsten Informationen finden Sie auf dieser Themenseite "Fuhrpark".

© Volkswagen

- Anzeige -

Trends bei Versicherern Versicherungen 2024: Teurere Prämien – aber bessere Leistungen

Um höhere Prämien bei Versicherungspolicen kommt 2024 niemand herum. Wer sich kümmert, bekommt im Gegenzug aber immerhin deutlich besseren, umfangreicheren und individuelleren Schutz. Achten Sie beispielsweise auf Bündel-Versicherungen einiger Anbieter, sie sind oft vorteilhaft für Unternehmer im Handwerk. Wir haben für Sie recherchiert: Diese Policen bei Kfz, Gebäude, Cyber und Rechtsschutz bringen Ihnen die größten Vorteile. › mehr

Finanzierung von Handwerkerflotten Auto-Abo: Die Komplettmiete hat oftmals Versicherungsdefizite

Nutzen statt besitzen, ist heute vermehrt die Devise, wenn es um die Anschaffung eines Kfz geht geht. Die Finanzierer bieten ein sogenanntes "Auto-Abo" – eine Komplettmiete inklusive Versicherungsschutz. Wer sich für ein Auto-Abo entscheidet, sollte sich die versicherten Leistungen genau anschauen. Oft liegen sie unter dem Marktstandard. Extra-Schutz ist nötig. Welchen es gibt und was er kostet. › mehr

Überblick zum Jahresauftakt Das ist neu im Jahr 2024: Mobilität und Fuhrpark

In Zeiten multipler Krisen benötigen Unternehmer Planungssicherheit. Die wichtigsten Änderungen im Bereich Fuhrpark für 2024 sehen Sie hier auf einen Blick. Damit Sie den Jahreswechsel nutzen können, gute Ideen für die Firma zu entwickeln. › mehr
- Anzeige -

Interview mit Christian Pracher THG-Quote: Wie Chefs mit gesparten CO2-Emissionen ihrer Elektrofahrzeuge Geld verdienen können

Handwerkschefs können mit ihrer E-Flotte ordentlich von Prämien aus dem Handel mit Treibhausgasminderungsquoten (THG-Quoten) profitieren. Das ist besonders in einer Zeit interessant, in der die Förderungen für E-Mobilität im Firmensektor ausgelaufen sind. Christian Pracher, Steuerberater bei Ecovis in München, erklärt, was es dabei zu beachten gibt und wie die Einnahmen aus dem Quotenhandel zu versteuern sind. › mehr

Handwerksfuhrpark Mittelklasse-Transporter: Die neuen 2,8-Tonner im direkten Vergleich

Aus den Fuhrparks der Handwerksbetriebe sind die Transporter der 2,8-Tonnen-Klasse nicht wegzudenken. Ihre kompakten Abmessungen sorgen für Handlichkeit, bei ausreichend Zuladung und Laderaum. Aktuell sind viele Hersteller dabei, ihre Baureihen zu überarbeiten – es tut sich also gerade einiges in der „Bulli-Klasse“. Ein Überblick. › mehr

Ausgabe 09/2023 handwerk magazin September-Ausgabe 2023: ChatGPT und Co. im Handwerk

Keine Spielerei, sondern ein nützliches Tool auch für Handwerkbetriebe kann künstliche Intelligenz sein. Doch viele Unternehmer stellen sich zuerst einmal die Frage, wie sie generative KI nun nutzen können, um den eigenen Betrieb wirklich voranzubringen. Eine erste Antwort darauf sowie weitere wichtige Themen für das Handwerk lesen Sie in der neuen September-Ausgabe von handwerk magazin. › mehr

Schadenmanagement Unfall mit dem Firmenwagen: So minimieren Chefs ihr Risiko – und kommen schneller an ihr Geld

Unfälle mit dem Firmenwagen passieren – sogar recht regelmäßig. Meist sind es kleinere Schrammen und Dellen. Dennoch können die entstehenden Kosten, der Ausfall des Kfz und die drohende Prämienerhöhung durch den Versicherer den Betrieb schwer belasten. Wie Unternehmer ihr Risiko minimieren und im Schadenfall schneller an ihr Geld kommen. Plus: Welche Rechte Sie als Unfallopfer haben und wie der richtige Kaskoschutz für E-Autos aussieht. Mit Leistungs- und Tarifübersicht. › mehr

Elektrotransporter Marktübersicht: 26 Transporter mit Elektroantrieb

Die Antriebswende ist in vollem Gange, entsprechend haben große wie kleine Nutzfahrzeug-Hersteller ihr Angebot an ­Elektro-Transportern massiv ausgebaut. Unsere Marktübersicht zeigt, was die nützlichen Stromer aktuell so draufhaben. › mehr