Lohnsteuer: Vorteil bei Arbeitnehmerentsendung nutzen

Arbeitgeber mit mehreren Unternehmen an unterschiedlichen Standorten entsenden Arbeitnehmer regelmäßig zeitlich befristet an diese verbundenen Betriebe. Je nach Vertrag befindet sich der Arbeitnehmer dann auf einer beruflichen Auswärtstätigkeit oder der neue, zeitlich befristete Arbeitsplatz wird zur regelmäßigen Arbeitsstätte. › mehr
- Anzeige -

Sachentnahmen: Pauschale vermeiden

Wer eine Bäckerei, eine Konditorei, eine Metzgerei betreibt oder seinen Kunden Essen und Getränke serviert, steht beim Finanzamt unter Generalverdacht. Das Finanzamt unterstellt, dass sich der Betriebsinhaber samt Frau und Kinder aus dem Lebensmittel- und Getränkebestand für private Zwecke bedient. › mehr

Was Sie verdienen dürfen

Gehaltsvergleich Ein häufiger Diskussionspunkt bei Betriebsprüfungen sind die Chefbezüge. Wer Streit mit dem Fiskus vermeiden will, sollte wissen, was in der Branche üblich ist. › mehr

Steuerbonus: Doppelter Abzug möglich

Beauftragt ein Privatmann einen Handwerker mit Arbeiten in seinem Privathaushalt, kann er beim Finanzamt eine Steueranrechnung auf seine persönliche Steuerschuld beantragen. 20 Prozent der Arbeitsleistung, höchstens 1200 Euro rechnet das Finanzamt an. Doch durch ein Hintertürchen kommen Kunden in den Genuss der doppelten Anrechnung. › mehr

Vermietung: Steuernachteil bei zu langer Renovierung

Sich für wenig Geld ein baufälliges Gebäude kaufen, es selbst renovieren und anschließend zu vermieten, ist ein verlockernder Gedanke. Doch ein Gedanke sollte auch ans Finanzamt verschwendet werden. Denn dauert die Renovierung zu lange, kann es passieren, dass der Verlust rückwirkend kippt. › mehr

Steuerstundung: So wird der Antrag genehmigt

Nur wer die unvorhergesehene, außergewöhnliche und schwierige Lage seines Betriebes gut begründet, hat eine Chance auf maximal sechs Monate Steuerstundung. Worauf das Finanzamt beim Antrag genau achtet, wann es ihn genehmigt und wie viel Zinsen das den Betrieb kostet. › mehr
- Anzeige -

Bäcker, Metzger: So wird der Eigenverbrauch versteuert

Insbesondere bei Bäckern und Metzgern aber auch bei allen anderen Unternehmern, die mit Lebensmitteln und Getränken handeln, unterstellt der Fiskus Privatentnahmen. In welcher Höhe die gewinnerhöhende Pauschale und die Umsatzsteuer darauf anzusetzen ist, hat das Bundesfinanzministerium verbindlich festgelegt (Az.: IV 4 – S 1547/0). › mehr

Mehr Steuerbonus für Helfer

Ehrenamt | Rotes Kreuz, Feuerwehr, Sportvereine, Innungen, Handwerkskammern und viele andere Organisationen könnten ohne einsatzfreudige Helfer ihre Arbeit einstellen. Rückwirkend ab Anfang 2007 erhalten diese Freiwilligen für ihr Engagement mehr Steuervorteile. › mehr

Handwerkerrechnungen Steuerbonus besser nutzen

Kurz bevor das Bundsfinanzministerium sein Schreiben mit Details zum Steuerbonus auf Handwerkerrechnungen herausgegeben hat, gab es weitere Hinweise aus der Praxis. Zum Beispiel dazu, wie Arbeits- und Materialkosten sauber voneinander getrennt werden. › mehr