book Themenseite

Immer weniger Beitragszahler und immer mehr ältere Menschen sorgen für ein dickes Minus in der Sozialversicherung. Führende Experten sind sich einig: Die private Vorsorge für die Pflege wird in Zukunft ein Muss für jeden Einzelnen.

Gesetzliche Krankenversicherung Zusatzbeitrag: Bei Erhöhung lohnt der Wechsel der Krankenkasse

Fast 40 gesetzliche Krankenkassen haben zum Jahresanfang 2024 ihren Zusatzbeitrag angehoben. Den Zusatzbeitrag gibt es seit 2015, damit die gesetzlichen Krankenkassen finanzielle Engpässe leichter ausgleichen können. Der Zusatzbeitrag dient aber auch dem Wettbewerb – der Kassenwechsel ist also durchaus gewollt. Und tatsächlich lohnt er sich, denn die meisten Leistungen der Kassen sind gleich. Ein Umstieg ist aufgrund des Sonderkündigungsrechtes schnell möglich. Und unkompliziert ist er auch. Geldwerte Tipps für den Kassenwechsel. › mehr

Gesundheitsschutz Krankenversicherung: Besser gesetzlich oder privat?

Privileg der Selbstständigen: Sie dürfen ihren Gesundheitsschutz frei wählen. Viele ziehen die Private Krankenversicherung (PKV) der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) vor. Doch so eindeutig ist die Entscheidung nicht. Was Unternehmer vor ihrer Entscheidung wissen sollten. › mehr

Studie der öffentlichen Versicherer Versicherungsabschluss: Sowohl Gründer als auch etablierte Unternehmer verspüren große Unsicherheit

Jungunternehmer entscheiden sich für andere Policen als Altunternehmer – wofür es nicht immer einen sachlichen Grund gibt. Doch beide Gruppen eint: Sie sind sehr unsicher, welche Policen sie wirklich benötigen. Das sind zwei Erkenntnisse aus der jüngsten Gründerstudie der öffentlichen Versicherer. Mit welchen unterschiedlichen Einschätzungen Jungunternehmer und die Inhaber etablierter kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) das Thema Versicherungen angehen. › mehr
- Anzeige -

Altersvorsorge und Vermögensplanung DIA-Projektor: Mit dem neuen Finanzplanungstool sicher wissen, was gebraucht wird

Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) hat ein digitales Werkzeug online gestellt, mit dem sich Einsteiger jeden Altes zu Versicherungen, Vermögen und Vorsorge informieren und orientieren können. Das Tool hilft, den eigenen Versicherungsbedarf zu ermitteln, Sparziele zu definieren, Prioritäten bei der Vermögensbildung zu setzen und zu vergleichen, wie sich verschiedene Sparformen in der Vergangenheit entwickelt haben. Den sogenannten "DIA-Projektor" können User mit anderen DIA-Tools wie dem Rentenschätzer und den Lebenserwartungsrechner „Change Your Life“ verbinden. Was das Tool wirklich kann. › mehr

Diskussion "halb voll, halb leer" Verpflichtende Altersvorsorge für Selbstständige: Sinnvolle Maßnahme oder unnötige Überregulierung?

Wahr ist: Selbstständige sorgen meist gut für sich – auch für ihren Ruhestand. Sie investieren in Versicherungen, Immobilien und die Börse. Wahr ist aber auch: Altersarmut trifft Selbstständige nicht selten. Denn geht es dem Betrieb zwischenzeitlich schlecht, liegt die Auflösung der Altersvorsorge nahe. Es entsteht eine Versorgungslücke, die bis zur Rente nicht mehr zu schließen ist. Dann greift die Grundsicherung. Ist es also eine gute Idee, alle Gründer und neue Selbstständige künftig einer gesetzlichen Rentenpflicht zu unterwerfen? Zwei, die es wissen sollten, legen ihre Überzeugung dar: Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung und Andreas Lutz, Vorstand des Vereins der Gründer und Selbstständigen. › mehr

Fürsorge mit bKV und bAV Betriebliche Krankenversicherung und betriebliche Altersvorsorge: Unkomplizierte Unterstützung für Mitarbeiter

Trotz widriger Umstände – Krieg, Inflation und Pandemie – sind die Unternehmer in Deutschland zunehmend bereit, ihre Mitarbeiter mit einer betrieblichen Altersvorsorge und einer betrieblichen Krankenversicherung auszustatten. Diese Zusatzinvestments sind für Arbeitgeber und Arbeitnehmer unkompliziert in der Handhabung und ein echtes Plus im Wettbewerb um die besten Fachkräfte. › mehr

Rechtssichere Vordrucke und Ratgeber Vorsorgevollmachten: Selbstbestimmt leben bis zum letzten Tag

Jung, dynamisch, erfolgreich – bis zum Unfall. Und dann: handlungsunfähig, fremdbestimmt und wehrlos. Wer bis zu seinem Ende selbst bestimmen möchte, was mit ihm geschieht, muss rechtzeitig handeln. Das Deutsche Institut für Altersvorsorge stellt ihre Dokumentenmappe „Verfügungen, Vollmachten, Vorlagen“ zum freien Download zur Verfügung. › mehr
- Anzeige -

Analyse von gut 20.000 Beiträgen Versicherungen im Social-Media-Check

Wie werden Versicherungen im Netz wahrgenommen? Diese Frage analysierte jetzt das Social Media Monitoring-Unternehmen VICO Research & Consulting anhand von mehr als 20.000 Posts in den sozialen Netzwerken. Das Ergbenis: Vier bekannte Versicherungsanbieter haben noch viel Luft nach oben. › mehr

Patientenverfügung: Frauen sorgen besser vor

Eine aktuelle Umfrage zur Patientenverfügung zeigt, dass die Deutschen viel Wert auf ein selbstbestimmtes Leben und Lebensende legen. Weiteres Ergebnis: Frauen sorgen besser vor. Bei Paaren sind sie oft die treibende Kraft, wenn es um die Patientenverfügung geht. › mehr