book Themenseite

Mit dem Steuerbescheid setzt der Staat die Steuer nach Steuerart, Zeitraum und Betrag fest und gibt an, wer die Steuer schuldet oder wem eine Steuererstattung zugutekommt. Doch für den steuerpflichtigen Handwerker bleiben oft genug Fragezeichen. Welche Rechtsbehelfe gibt es gegen die Steuerfestsetzung? Wieviel Zeit hat der Handwerker ab Zustellung des Steuerbescheids, die Steuern zu zahlen. Und welche Möglichkeiten gibt es, die Steuern abzustottern, wenn die derzeitige Bonität nicht reicht?

Rechtshilfe Zehn Tipps für Rechtsanwälte im Steuerrecht

Stundung von Steuerzahlungen, Anpassung von Vorauszahlungen: In Zeiten von Corona unterstützt das Finanzministerium Betriebe zum Teil steuerlich. Wer da selbst den Überblick nicht behält, kann sich an Anwälte mit dem Spezialgebiet Steuerrecht wenden. Hier zehn Tipps des Deutschen Anwaltvereins, wer Sie unterstützen kann. › mehr
- Anzeige -

YouTube, Instagram, Facebook und Co. Influencer im Handwerk: Ab wann müssen Blogger Steuern zahlen?

Bloggen entwickelt sich für manche Handwerker zu einer rentablen Einnahmequelle. Damit stehen Influencer im Handwerk, wie schon vor Jahren E-Bay-Verkäufer, in zunehmendem Maße im Fokus der Finanzbehörden. Gesponserte Beiträge, Werbebanner, Produktplatzierung: Lesen Sie hier, ab wann Sie als Influencer steuerpflichtig sind. › mehr

Steuererklärung unterwegs verfassen Per App zur Steuererklärung

Jedes Jahr das Gleiche: Die Steuererklärung muss wieder gemacht werden. Für die meisten Handwerker ist sie ein lästiges Übel. Seit Anfang 2019 haben sie es allerdings wesentlicher einfacher. Sie können sich ihr Geld nun bequem per App vom Staat zurückholen. › mehr

Schreddern oder Archivieren Aufbewahrungsfristen von Rechnungen und Dokumenten

Aufräumen schadet nie, besonders nicht dann, wenn der Berg von Papieren auf dem Schreibtisch überquillt. Oft stellt sich in solchen Fällen aber die Frage „Kann das weg oder muss ich es für meine Unterlagen behalten?“ handwerk magazin erklärt zusammen mit Experten der ARAG Versicherung, welche Dokumente wie lange für Sie wichtig sind. › mehr

Urteil Verzugszinsen: Finanzamt kassiert zu viel

Der Fiskus setzt bei Nachzahlungszinsen immer sechs Prozent im Jahr an. Das hält der Bundesfinanzhof angesichts der anhaltenden Niedrigzinsphase für zu viel. Die Verfassungsmäßigkeit ist in Frage gestellt. Was das Urteil für Handwerkschefs bedeutet. › mehr

Jahrespressekonferenz 2018 DATEV plant Plattformangebot für Privatpersonen

Das könnte Angestellte im Handwerk interessieren: Erstmals will sich die DATEV direkt an Privatpersonen wenden. Mit einem Plattformangebot sollen die privaten Steuerbürger erreicht werden. Hier erfahren Sie wie diese Online-Plattform aussehen und funktionieren soll. › mehr

Bundesfinanzhof Diese Steuer-Urteile erwarten Sie 2018

Der Bundesfinanzhof arbeitet jedes Jahr rund 2.500 Verfahren ab. Im Schnitt brauchen die Richter rund acht Monate, bis sie zum Ergebnis kommen. In Kürze fallen wieder zahlreiche für Unternehmer und Steuerzahler relevante Urteile. Diese Fälle sollten Sie im Blick behalten. › mehr
- Anzeige -

Große Übersicht Das ändert sich im Steuerrecht 2018

Für das Jahr 2018 gibt es zahlreiche Neuerungen, mit denen sich die Steuerzahler beschäftigen sollten, um gut durch das Steuerjahr zu kommen. Unternehmer müssen sich beispielsweise unter anderem auf eine schärfere Überprüfung ihrer Ladenkassen einstellen. Einen Überblick liefert der Bund der Steuerzahler Deutschland (BdSt). › mehr

Rechnungstellung Darauf müssen Sie beim Vorsteuerabzug achten

Handwerksunternehmer sollten vorm Jahresende nochmals genau checken, ob in den Eingangsrechnungen alle Pflichtangaben enthalten sind – und zwar genauso wie es der Fiskus haben will. Bei Fehlern steht schnell der Vorsteuerabzug auf dem Spiel. Das zeigt ein Urteil des Finanzgerichtes Hamburg. › mehr

Geschäftsverkehr über Ihren Briefkasten Frist abgelaufen – Das können Sie jetzt tun

Im Geschäftsverkehr werden oft Briefe versandt, die Fristen in Lauf setzen, wie etwa Kündigungen oder Widerrufsbelehrungen. Das gilt, wenn der Brief während der Abwesenheit des Empfängers eingeht und in dieser Zeit eine Frist abläuft. › mehr

Digitale Steuererklärung Software gibt Steuertipps

Mit dem Onlineportal der Finanzverwaltung "ElsterOnline" mit praktischen Eingabehilfen kann die Einkommensteuererklärung elektronisch übermittelt werden. Steuertipps sind vom Fiskus aber nicht zu erwarten – dafür gibt es spezielle Software. Das sollten Sie beachten. › mehr

Steuererklärung 2016 So machen Sie Ihrem Kontostand eine Freude

Langsam sollten Sie sich beeilen: Am 31. Mai 2017 endet die Abgabefrist für die Einkommenssteuererklärung 2016. handwerk magazin zeigt Ihnen in Zusammenarbeit mit Lexware, welche Steueränderungen auf Sie warten und wie Sie Ihre Steuerlast mindern können. › mehr

Steuerstrategien So managen Sie Ihr Finanzamt

Frist versäumt? Gerade zu wenig Geld in der Kasse, um die Steuern zu bezahlen? Manchmal sind Sie auf die Gunst der Finanzbeamten angewiesen. Wie Sie ein gutes Verhältnis zum Fiskus aufbauen. › mehr