book Themenseite

Unternehmen, die neue Mitarbeiter länger testen wollen als die Probezeit hergibt oder sich nicht sicher sind, wie sich das Geschäft entwickelt, können diese zunächst befristet mit einem Zeitvertrag anstellen. Die damit gewonnene Flexibilität birgt aber auch die Gefahr, dass Fachkräfte abspringen und sich einen anderen Arbeitsplatz suchen.

© Jeanette Dietl – Fotolia

Knowhow Arbeitsvertrag Fachkräftemangel: Probezeit verlängern als Chefoption

Die Probezeit im Arbeitsverhältnis lässt sich etwa durch Vertrag, durch eine verlängerte Kündigungsfrist oder durch einen Aufhebungsvertrag mit verlängerter Auslauffrist verlängern. In Zeiten des Fachkräftemangels erhöhen Chefs damit die Chancen, doch den passenden Mitarbeiter zu finden. Allerdings achten sie auf die passenden Formulierungen. › mehr
- Anzeige -

Arbeitnehmerüberlassung Equal Pay: Lösungen für die Leiharbeit im Handwerk

Zum 1. Oktober 2018 ist erstmals die 18-Monats-Frist des 2017 reformierten Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) ausgelaufen. Wie Handwerksunternehmer mit der Höchstüberlassungsdauer und dem Grundsatz der gleichen Bezahlung (Equal Pay) umgehen, lesen Sie hier. › mehr

Mindestlohn, Verpackungsgesetz, drittes Geschlecht und Co. Steuerliche und rechtliche Änderungen 2019

Ab dem neuen Jahr 2019 gelten für Handwerker wieder zahlreiche neue rechtliche und steuerliche Regelungen. Alle fiskalischen und juristischen Neuerungen haben wir hier für Sie im Überblick zusammengefasst. › mehr

Betriebsverfassungsrecht So gelingt die Betriebsratswahl

Schon ab fünf ständig Beschäftigten im Unternehmen dürfen Arbeitnehmer einen Betriebsrat gründen. Für den Arbeitgeber ist es daher auch in der Handwerksbranche wichtig, seine Rechte und Pflichten zu kennen. handwerk magazin zeigt Ihnen zusammen mit der Akademie Herkert, wie Sie rechtssicher und kompetent handeln. › mehr
- Anzeige -