Mustervertrag Arbeitsvertrag Minijob/unbefristet, ohne Tarif


Mit geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen können Handwerksbetriebe Mitarbeiter leicht in Teilzeit beschäftigen. Unter geringfügigen Beschäftigungen versteht man solche, die unterhalb einer bestimmten Verdienstgrenze (bis Ende September 2022 450,00 Euro monatlich „Entgeltgeringfügigkeit“, ab Oktober 2022 steigt die Minijobgrenze mit Anhebung des Mindestlohns auf 520 Euro) liegen. Abgesehen von der steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen besonderen Behandlung, handelt es sich dabei um normale Arbeitsverhältnisse. Das heißt, dass alle Arbeitnehmerschutzvorschriften auch auf diese Beschäftigungsverhältnisse anwendbar sind, so etwa Kündigungsfristen, Kündigungsschutz, Urlaubsrecht und Entgeltfortzahlung. Das hier zur Verfügung gestellte Muster unterstellt, dass das Beschäftigungsverhältnis keiner Tarifbindung unterliegt. Ansonsten muss der Tarifvertrag beachtet werden.


Nutzen: Der Mustervertrag „Arbeitsvertrag Mini-Job“ dient als Vorlage für einen Minijob-Vertrag auf 450 Euro-Basis (bzw. 520 Euro-Basis ab Oktober 2022). Sie können Ihn verwenden, wenn Sie planen, geringfügig Beschäftigte einzustellen.


Themenfeld: Steuern und Recht, Betrieb, Mitarbeiter, Arbeitsverträge

Zielgruppe: Handwerksbetriebe, die Mitarbeiter auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung bzw. Minijob einstellen wollen.


Inhalt: Der Mustervertrag „Arbeitsvertrag Mini-Job“ deckt alle wichtigen Punkte eines solchen Arbeitsvertrags ab: Beginn des Arbeitsverhältnisses, Tätigkeitsbeschreibung, Definition der Probezeit, Festlegung der Arbeitszeit, Vergütung, eine Klausel zu Änderungen bei gesetzlichen Grundlagen, Urlaub,  Arbeitsverhinderung, die Anzeige weiterer Beschäftigungen, Aufklärung zur Gesetzlichen Rentenversicherung, Verschwiegenheitspflicht, Vertragsdauer, eine Ausschlussklausel, eine Aufklärung über Nebenabreden und Sonstiges. Einfach die freien Felder ausfüllen, unterschreiben – und unterschreiben lassen. Als Ergebnis halten Sie einen sicheren Arbeitsvertrag über einen Mini-Job in Ihren Händen, der bereits die Vorgaben nach dem Nachweisgesetz erfüllt, das zum 1. August 2022 in Kraft getreten ist.

get_app Download

get_app Information

  • Datum: 19. Juli 2022
  • Dateiformat: pdf
  • Dateigröße: 119,55 kB
  • Quelle: Anna Rehfeldt, Rechtsanwältin

Beschreibung

Mit geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen können Handwerksbetriebe Mitarbeiter leicht in Teilzeit beschäftigen. Unter geringfügigen Beschäftigungen versteht man solche, die unterhalb einer bestimmten Verdienstgrenze (bis Ende September 2022 450,00 Euro monatlich „Entgeltgeringfügigkeit“, ab Oktober 2022 steigt die Minijobgrenze mit Anhebung des Mindestlohns auf 520 Euro) liegen. Abgesehen von der steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen besonderen Behandlung, handelt es sich dabei um normale Arbeitsverhältnisse. Das heißt, dass alle Arbeitnehmerschutzvorschriften auch auf diese Beschäftigungsverhältnisse anwendbar sind, so etwa Kündigungsfristen, Kündigungsschutz, Urlaubsrecht und Entgeltfortzahlung. Das hier zur Verfügung gestellte Muster unterstellt, dass das Beschäftigungsverhältnis keiner Tarifbindung unterliegt. Ansonsten muss der Tarifvertrag beachtet werden.

Nutzen: Der Mustervertrag „Arbeitsvertrag Mini-Job“ dient als Vorlage für einen Minijob-Vertrag auf 450 Euro-Basis (bzw. 520 Euro-Basis ab Oktober 2022). Sie können Ihn verwenden, wenn Sie planen, geringfügig Beschäftigte einzustellen.

Themenfeld: Steuern und Recht, Betrieb, Mitarbeiter, Arbeitsverträge

Zielgruppe: Handwerksbetriebe, die Mitarbeiter auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung bzw. Minijob einstellen wollen.

Inhalt: Der Mustervertrag „Arbeitsvertrag Mini-Job“ deckt alle wichtigen Punkte eines solchen Arbeitsvertrags ab: Beginn des Arbeitsverhältnisses, Tätigkeitsbeschreibung, Definition der Probezeit, Festlegung der Arbeitszeit, Vergütung, eine Klausel zu Änderungen bei gesetzlichen Grundlagen, Urlaub,  Arbeitsverhinderung, die Anzeige weiterer Beschäftigungen, Aufklärung zur Gesetzlichen Rentenversicherung, Verschwiegenheitspflicht, Vertragsdauer, eine Ausschlussklausel, eine Aufklärung über Nebenabreden und Sonstiges. Einfach die freien Felder ausfüllen, unterschreiben – und unterschreiben lassen. Als Ergebnis halten Sie einen sicheren Arbeitsvertrag über einen Mini-Job in Ihren Händen, der bereits die Vorgaben nach dem Nachweisgesetz erfüllt, das zum 1. August 2022 in Kraft getreten ist.