book Themenseite

Wenn der Kunde nicht zahlt: Nachdem Sie teures Material gekauft und unzählige Arbeitsstunden geleistet haben, verweigert der Kunde die Zahlung oder schiebt das Begleichen der Rechnung sehr lange heraus. Tipps zu „Außenständen“ und „Forderungsmanagement“, damit Sie künftig schneller an Ihr Geld kommen.

© STEEX/iStockphoto

Vergütungsanspruch: So kommen Unternehmer an ihr Geld

Der Vergütungsanspruch für ausgeführte Bauarbeiten verjährt nach drei Jahren. Haben Handwerksunternehmer bis dahin kein Geld vom Auftraggeber erhalten, gehen sie leer aus. Handwerker sollten ihre Forderungen deshalb rechtzeitig geltend machen. Es gibt Wege, noch vor Fristende den Werklohn einzufordern. › mehr

Inkassofirmen: Bei säumigen Kunden einschalten

Wer eine Inkassofirma, einen Anwalt oder die Kreishandwerkerschaft beauftragt, ärgert sich weniger über offene Rechnungen und kommt oft schneller an sein Geld. Innungsbetriebe haben zudem die Möglichkeit, kostenlose Inkasso-Dienstleistungen zu erhalten. Alles, was Sie über Inkassounternehmen wissen sollten. › mehr
- Anzeige -