Management -

Jetzt anmelden! Online-Talks: "Netzwerk Handwerk.DIGITAL"

Die Veranstaltungsreihe bzw. Networking-Event "Netzwerk Handwerk" der Internationalen Handwerksmesse (IHM), der Handwerkskammer für München und Oberbayern sowie Crafty gibt es jetzt auch virtuell als Online-Talks. Das alle vier Wochen stattfindende Digitalformat vermittelt Wissen und bietet Raum für Diskussionen über aktuelle Branchenthemen. handwerk magazin unterstützt die Talks exklusiv als Medienpartner. Jetzt anmelden und wertvolle Impulse mitnehmen!

Topic channels: TS Digitalisierung, TS Weiterbildung, TS Social Media, TS Plattform-Business, TS Onlinemarketing, TS Messen, TS IT-Trends und TS IHM

Gemeinsam mit Experten und anhand erfolgreicher Beispiele aus der Praxis beleuchtet Netzwerk Handwerk.DIGITAL richtungsweisende Themen im Handwerk. Inspiriert sind die Themenschwerpunkte dabei von der Trendmap Handwerk, die 25+8 zentrale Trends im Handwerk bis ins Jahr 2025 aufzeigt. Die Netzwerk Handwerk-Veranstaltungen münden schließlich in einem großen Event auf der Internationalen Handwerksmesse (9. bis 13. März 2022) in München. Zielgruppe der gemeinsamen digitalen Veranstaltungsreihe der Internationalen Handwerksmesse (IHM), der Handwerkskammer für München und Oberbayern, Crafty und 100 Prozent Digital sind:

  • Handwerksunternehmer
  • Start-ups
  • Architekten
  • Planungsbüros
handwerk magazin freut sich, die innovativen Online-Talks exklusiv als Medienpartner begleiten zu können. Hier die nächsten Veranstaltugen für Sie im Überblick am besten gleich anmelden:

29. April 2021: Datenschutz für KMU und Handwerksbetriebe – was Sie jetzt wissen müssen!

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist bereits seit Mai 2016 in Kraft und spätestens mit Ablaufen der Übergangsfrist am 25. Mai 2018 omnipräsent in deutschen Büros. Was aber bedeutet Datenschutz und die DSGVO für Handwerker? Sobald Unternehmen Daten speichern, durch die auf irgendeine Art und Weise Rückschlüsse auf eine natürliche Person gezogen werden können, unterliegen Sie der EU-Datenschutzgrundverordnung. Zu diesen Daten gehören beispielsweise Namen, Arbeitszeiten und Kontoverbindungen, aber auch Kfz-Kennzeichen und Adressen.

Nur mit Daten- und Identitätsschutz ist es möglich, den Online-Webshop und die Online-Anlagensteuerung zu betreiben oder ganz einfach die Informationen aus der mit dem Steuerberater vernetzten Buchhaltung gegen konkrete digitale Bedrohungen zu schützen. Dabei ist der Spagat zwischen größtmöglicher (DSGVO-)Sicherheit und guten digitalen Services zu schaffen. Die Moderatoren und Teilnehmer des Online-Talks "Datenschutz für KMU und Handwerksbetriebe: Was Sie jetzt wissen müssen!" haben sich intensiv mit diesen Fragen beschäftigt und lösen im Dialog anhand praktischer Beispiele unter anderem folgende Fragestellungen auf:

  • Kann das im Kontext der Datenschutzvorschriften und IT-Sicherheitsanforderungen einzuhaltende Regelwerk zur "Spaßbremse" der Digitalisierung werden?
  • Welche Bedeutung hat die Einstellung der Mitarbeiter für die Wirksamkeit der technologischen IT-Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen?
  • Wie kann ein Unternehmen seine digitale Infrastruktur inklusive Daten korrekt nach DSGVO-Vorgaben abbilden?
  • Wie können Betriebe erfolgreich DSGVO-Prozesse implementieren?
Anmeldung:

Der Online-Talk richtet sich an zukunftsoffene Inhaber- und Entscheider in Handwerksunternehmen. Die Teilnehmer können bzw. sollen sich aktiv an der Diskussion beteiligen! Unsere Gesprächspartner sind Praktiker und Experten in Personalunion. Deren Inspiration sollte Sie in die Lage versetzen, sich schnell ins Thema einzufinden und entsprechend mitzudiskutieren. Jetzt hier kostenlos anmelden!

  • Termin: 29. April 2021, 10.30 bis 12.00 Uhr
  • Dauer: 90 Minuten
  • Preis: kostenlos

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen