Workers Cast - Solo Krisenstimmung und Geschäftsaufgaben: Wird Mitarbeitergewinnung jetzt einfacher?

Zugehörige Themenseiten:
Fachkräftemangel, Konjunktur und Workers Cast - Solo

Des einen Leid, des andern Freud? Wenn Handwerksunternehmer ihren Betrieb einstellen müssen, suchen anschließend Fachkräfte einen neuen Arbeitgeber. Warum das trotzdem nicht die Antwort schlechthin auf den Fachkräftemangel ist, verrät dieser Workers Cast.

Jörg Mosler
Jörg Mosler verrät Unternehmern Tipps und Tricks gegen den Fachkräftemangel. – © Jörg Mosler

Es ist eine Tatsache: Die allgemeine, wirtschaftliche Stimmung ist momentan schlecht. Überall gibt es Krisen, Probleme, Schwierigkeiten. Die Zinsen steigen an, die Preise für Baumaterial und Energie ziehen an, Kunden werden vorsichtiger und zögern ihr Vorhaben hinaus. Wo es vor kurzem noch Aufträge ohne Ende hagelte, könnte sich die Lage künftig durchaus anspannen. Und das alles wirkt sich auch auf die Zukunft vieler Handwerksbetriebe aus.

Kein Vorteil für Mitarbeitersuche

Denn diese Situation macht es sehr wahrscheinlich, dass auch einige Handwerksunternehmen den Umständen zum Opfer fallen werden. Dann müsste es folglich viele Fachkräfte geben, die ganz einfach zu haben sind. Wäre das dann nicht wiederum von Vorteil für die anderen Betriebe, die Mitarbeiter suchen? Eigentlich nicht. Weshalb dieser Ansatz auf einem gefährlichen Denkfehler beruht, erfahren Sie in dieser Podcast-Folge.

Das könnte Sie auch interessieren

Komplettlösung Mitarbeitergewinnung – handwerk-karriere.com

Digitales Seminarevent – Mission Mitarbeitergewinnung

Warum Betriebsaufgaben anderer nicht die Lösung gegen Mitarbeitermangel sind, verrät dieser Workers Cast.