book Themenseite

Unternehmer brauchen außer ihrer Fachkompetenz und betriebswirtschaftlichem Know-How vor allem finanzielle Sicherheit für ihren Betrieb. Auch mit nur wenig Eigenkapital lassen sich wichtige Projekte finanzieren. Dabei helfen Unternehmern aus dem Handwerk bundesweite oder auch regionale Förderprogramme.

© Thomas Reimer – stock.adobe.com

- Anzeige -

Bürgschaftsbanken Leichter zum Kredit

Bürgschaftsbanken sichern für die Banken das Kreditrisiko ab. Handwerker, Gründer und Nachfolger haben so einen deutlich besseren Stand bei ihren Hausbanken, wenn es um die notwendige Finanzierung von Projekten geht. › mehr

Fördermittel Die wichtigsten Fragen und Antworten

Für Jungunternehmer aus dem Handwerk stehen eine ganze Reihe an Förderangeboten zur Verfügung. Trotzdem führt der erste Weg zur Hausbank. Vorab sollten Gründer schon mal die Antworten auf die wichtigsten Fragen klären. › mehr

Programme der KfW

Hier finden Sie Informationen zum "Sonderfonds Energieeffizienz", dem "KfW-Unternehmerkredit", dem "KfW-Startgeld" und dem "ERP-Innovationsprogramm" › mehr

Gewerbeimmobilien Wie Sie Ihre Firmenimmobilie richtig finanzieren

Für die Finanzierung von Gewerbeimmobilien gelten komplett andere Spielregeln als für die Finanzierung von privat genutzten Gebäuden. Lesen Sie hier die wichtigsten Fakten zur Finanzierung im Überblick. Denn die Finanzierung von gewerblich genutzten Immobilien unterscheidet sich vollständig von der Finanzierung rein wohnwirtschaftlich genutzter Immobilien. › mehr

Fördermittel Professionelle Turn-Around-Beratung

Unternehmen, die sich in einer problematischen Situation befinden, können auf professionelle Beratung zurückgreifen. Die Turn-Around-Beratung der KfW unterstützt das Unternehmenscoaching. Lesen Sie hier die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema. › mehr