Fit für die Lehre

Ausbildung | Der Übergang von der Schule zum Beruf ist meist schwierig. Die Politik hilft bei der Berufsorientierung mit einem Förderprogramm. Wie das Handwerk davon profitieren kann. › mehr

Tipp: Fragenkatalog Vorstellungsgespräch

Ein Vorstellungsgespräch, das gut vorbereitet und in Ruhe durchgeführt wird, ist eineffektiver Weg der Eignungsprüfung. Welche Fragen sollten Sie Bewerbern bei einem Interview stellen, welche besser nicht, welche sind sogar verboten? Einen beispielhaften Fragenkatalog finden Sie hier. › mehr
- Anzeige -

Weiterbildung statt Gehaltserhöhung

Trotz Wirtschaftskrise: Der Fachkräftemangel bleibt. Und viele Unternehmen stellen sich die Frage, wie sie bei angespannter Finanzlage für ihre hoch qualifizierten und karriereorientierten Mitarbeiter attraktiv bleiben. Die Antwort: Weiterbildung statt Gehaltserhöhung. › mehr

Lizenz zum Ausbilden

Lehrlinge | Nicht jeder Betrieb darf Nachwuchs ausbilden. handwerk magazin klärt auf, welche rechtlichen Rahmenbedingungen für Ausbilder und Ausbildungsstätten gelten. › mehr

Hilfen für Azubis vom Senior-Experten

Etwa jeder fünfte Auszubildende bricht seine Ausbildung ab. Häufig ist fachliche Überforderung im Lehrberuf der Grund. Bevor Azubis "hinschmeißen", sollten sie sich jedoch an "VerA" wenden. Die Abkürzung steht für die "Initiative zur Verhinderung von Abbrüchen und Stärkung von Jugendlichen in der Berufsausbildung durch Ausbildungsbegleiter des Senior Expert Service (SES)". Die Initiative wird vom Bundesbildungsministerium gefördert. › mehr

Familienfreundlichkeit Ehrensache im Handwerksbetrieb

Die Unternehmen übernehmen immer mehr Verantwortung, wenn es um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie geht - und das trotz der Wirtschaftskrise. Das geht aus dem "Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit 2010" des IW Köln hervor. "Im Handwerk sind familienfreundliche Maßnahmen seit langem selbstverständlich", sagt Otto Kentzler, Präsident des ZDH. › mehr

Weiterbildung Diese Möglichkeiten haben Ausbilder

Seit September 2009 ist die berufspädagogische Qualifizierung in der beruflichen Bildung deutschlandweit neu geregelt. Die Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) ist wieder Pflicht und die erste Stufe einer "Qualifizierungstreppe" für Ausbilder. › mehr

Roter Teppich für Azubis

Die Zahl der Schulabsolventen wird 2010 wieder sinken. Für viele Betriebe wird es schwieriger, geeigneten Nachwuchs zu finden. Was Politik und Verbände dagegen unternehmen. › mehr
- Anzeige -

Mit Bachelor an die Werkbank

Duales Studium - Lehrlinge im Handwerk sind knapp, höchste Zeit für Betriebe, attraktiver zu werden. Wer Arbeit plus Studium anbietet, ist im Vorteil. Wie es funktioniert und was es den Betrieben bringt. › mehr

Stress und Geldsorgen belasten Handwerker

Körperliche Beschwerden, psychische und soziale Probleme sowie private Sorgen führen bei mehr als der Hälfte der Mitarbeiter im Handwerk zu massiven Leistungseinbußen. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Hamburger Fürstenberg Instituts. › mehr

Weiter durch Bildung

Förderprogramme | Berufliche Anforderungen ändern sich immer schneller. Doch gerade für kleine Betriebe sind Qualifizierungsangebote oft zu teuer. Zuschüsse helfen bei der Finanzierung. › mehr

Weiterbildung Mitarbeiter fördern und fordern

Zahlreiche Förderprogramme erleichtern Ihren Mitarbiternund Ihnen die Weiterbildung. Im Handwerk finden Sie mehrere Partner, die sie zum Thema Fortbildung informieren und beraten. › mehr

Auszubildende bewerten Ausbildung Mittelmäßig zufrieden

Aus Sicht der Lehrlinge variiert die Qualität dualer Berufsausbildung in Deutschland erheblich. Mehr als die Hälfte der Auszubildenden (53 Prozent) beurteilt die Qualität ihrer Ausbildung bei einer Studie als "befriedigend". › mehr