Emotionale Mitarbeitergewinnung Neues Buch: Jörg Mosler wagt in „Chefsache Mensch“ den Perspektivwechsel

Zugehörige Themenseiten:
Buchtipp, Fachkräftemangel, Mitarbeitermotivation, Nachfolge und Zielerreichung

Es gibt Sie – die Unternehmen, die nie über Fachkräftemangel oder Nachwuchsprobleme klagen. Was machen diese Unternehmen anders als andere Betriebe? Jörg Mosler gibt in seinem neuen Buch „Chefsache Mensch“ die Antwort: Sie wagen den Perspektivwechsel und suchen keine Arbeitskräfte, sondern Menschen. Unbedingt lesen!

Cover
Jörg Mosler schreibt in „Chefsache Mensch“: „Auf dem Arbeitsmarkt erfolgreiche Unternehmen sind in der Lage, die Perspektive zu wechseln. Sie suchen keine Arbeitskräfte, sondern Menschen.“ – © Jörg Mosler

„Im Handwerk wird zu viel gejammert. Sei es über Bürokratie, die Diesel-Krise oder auch über den Fachkräftemangel!“ Diese Aussage hört die Redaktion ungefähr genauso oft, wie diejenigen, die sich eben über genau jene Themen beklagen. Zumindest für das letztgenannte Themengebiet, den Fachkräftemangel, empfiehlt Speaker und Buchautor Jörg Mosler einen Perspektivwechsel, schließlich gebe es auch Unternehmen, die noch nie über den Fachkräftemangel oder Nachwuchsprobleme geklagt haben.

Er schreibt: „Diese Unternehmen sind vor allen Dingen in der Lage, die Perspektive zu wechseln. Sie suchen keine Arbeitskräfte, sie suchen Menschen. Das ist ihr Fokus.“

Emotionaler Perspektivwechsel auf 200 Seiten

Finden Sie diesen emotionalen Ansatz der Mitarbeitergewinnung spannend? Wie auch Sie einen Perspektivwechsel auf dieser Basis vollziehen können, und Ihr Unternehmen im Besten Fall zum Magneten für Mitarbeiter und Talente machen, zeigt Ihnen Jörg Mosler auf 200 Seiten. Hier können Sie sich das Buch bestellen: joerg-mosler.lpages.co/chefsache-mensch

Das Hörbuch zum Buch bekommen Sie übrigens von Jörg Mosler geschenkt. Alle Infos dazu finden Sie ebenfalls auf joerg-mosler.lpages.co/chefsache-mensch .

Trailer: Neues Buch „Chefsache Mensch“ von Jörg Mosler

Workers Cast – Chefsache Mensch