FAQ zur Mobilitätsmesse IAA Mobility 2021: Das sollten Sie vor Ihrem Messebesuch wissen

Zugehörige Themenseiten:
Dienstwagen, Elektromobilität und Messen

„What will move us next“ – unter diesem Motto findet ab dem 7. September die IAA Mobility in München statt. Neben dem neuen Veranstaltungsort hat das ehemalige PS-Event ein neues Konzept spendiert bekommen. handwerk magazin beantwortet sieben Fragen, die für den Messebesuch wichtig sind.

IAA 2021 Mobility
Das weltgrößte Mobilitätsevent vom 7. bis 12. September 2021 in München. – © IAA Mobility/Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA)

1. Wann und wo findet die IAA Mobility 2021 statt?

Die IAA Mobility öffnet erstmals vom 7. bis 12. September in München ihre Pforten. Und auch in zwei Jahren ist die bayerische Landeshauptstadt Austragungsort des Mobilitätsevents.

2. Wie wirkt sich die Coronapandemie auf das Messekonzept aus?

Laut dem Veranstalter, dem Verband der Automobilindustrie (VDA), können sich Fachbesucher und Fans auf eine physische Präsenzveranstaltung mit digitaler Verlängerung, also auf ein sogenanntes hybrides Format, freuen. Natürlich stets unter Einbindung eines professionellen Hygienekonzeptes. „Wir haben die Entwicklung der Covid-19-Pandemie stets im Blick. Das neue Konzept bietet verschiedene Möglichkeiten darauf mit passenden Hygienekonzepten zu reagieren, sollte dies notwendig sein“, heißt es auf der offiziellen Website.

3. Wie unterscheiden sich Summit, Conference und Open Space?

Beim Summit auf dem Münchener Messegelände stehen Marken- und Produktpräsentationen sowie Pressekonferenzen im Mittelpunkt. Zudem dürfen bei der Heimat der Professionals und Mobilitätsexperten auch Networking-Elemente nicht fehlen. Ebenfalls in München-Riem findet die Conference statt – Gäste aus Industrie, Politik und Gesellschaft diskutieren hier die Mobilität von morgen. Wer die Open Spaces besuchen möchte, der muss vom Messegelände aus rund elf Kilometer zurücklegen und die Münchener Innenstadt ansteuern. Dort gibt’s dann Mobilitätslösungen und Fahrzeugkonzepte zum Anfassen.

4. Was ist die Blue Lane?

Die Verbindungsachse zwischen City und Messegelände. Auf dieser Teststrecke lässt sich neue Mobilität hautnah erleben.

5. Wie viel kosten die Tickets?

Für Fachbesucher bietet die IAA Mobility verschiedene Tickets mit unterschiedlichen Leistungsumfängen an:
  • das IAA Summit+ Conference Ticket Starter, ab 175 Euro
  • das das IAA Summit+ Conference Ticket Basic, ab 345 Euro
  • das IAA Summit+ Conference Ticket Premium, ab 495 Euro
  • das IAA Summit+ Conference Ticket Youngster Starter, ab 59 Euro
  • das IAA Summit+ Conference Ticket Youngster Basic, ab 109 Euro.
Wer das Mobilitätsevent rein vom Rechner aus verfolgen möchte, für den offeriert der Veranstalter das IAA Virtual Ticket für 199 Euro.

6. Gilt für den Messebesuch die 3G-Regel?

Ja! Dem Veranstalter zufolge erhalten lediglich Messebesucher Zutritt, die entweder geimpft, genesen oder getestet sind.

7. Was verbirgt sich hinter dem Virtual Summit?

Dank des Virtual Summits können Mobilitätsfans sämtliche Inhalte der vier Conference-Bühnen live im Stream verfolgen. Außerdem kommen die Digital-Besucher in den Genuss kuratierter Inhalte samt Live-Moderation.