Webinarreihe Denkwerkstatt: Weiterbildung mit Rock-Wachmachern

Zugehörige Themenseiten:
Büroorganisation, Kalkulation, Weiterbildung und Zielerreichung

Mit der Neuauflage der #DENKWERKSTATT starten ab 25. Oktober 2022 vier Live-Webinare mit Rock-Faktor, die Sie für die aktuellen Herausforderungen fit machen! Vorab haben wir unsere Top-Speaker gebeten, ihre Webinare mit Musikstücken zu beschreiben. Dabei sind richtige Rock-Klassiker zum Vorschein gekommen, die viel Ohrwurmpotenzial bieten. So rockig wird’s mit Holger Zander, Udo Herrmann, Uwe Duchardt und Andreas Scheibe.

Die #DENKWERKSTATT bringt Webinare mit „Rock-Faktor“. – © Holzmann Medien

Die „Denkwerkstatt“ von handwerk magazin gibt’s jetzt auch digital! Unter dem Motto „Webinare mit Rock-Faktor“ erwarten Sie vier Live-Webinare mit vier Top-Speakern, die Ihr Handwerk verstehen. Dazu gibt’s – gemäß dem Rock-Motto – ein Warm-up mit Rockbeats und einen lockeren Austausch von Chef zu Chef.

Als kleinen Vorgeschmack auf das Digitalevent haben wir die vier Speaker zu ihren musikalischen Vorlieben und natürlich auch ihren Webinar-Inhalten befragt. Auf folgende rockigen Inhalte können Sie sich bei Ihrer Weiterbildung freuen:

Business-Coach Holger Zander
Holger Zander, Experte für Führungs- und Change-Kommunikation für den deutschen Mittelstand. – © Holger Zander

Holger Zander (Live-Webinar am 25. Oktober 2022)

Welcher Rock-Song wäre die ideale Titelmusik für Ihr Webinar?

Das Lied „It´s a long way to the top“ von AC/DC.

Statt der üblichen drei Minuten im Radio haben Sie jetzt eine Refrain-Länge Zeit, auf den Punkt zu kommen: Beschreiben Sie bitte den Mehrwert Ihres Webinars in einem Satz.

Change macht keinen Spaß, Change macht stolz.


Welchen Ohrwurm aus Ihrem Webinar dürften die Teilnehmern noch länger im Kopf haben?

Lieber stolpernd starten, als perfekt warten.

Ist Ihr Didaktikstil eher mit einer Rock-Ballade oder mit Heavy Metal zu vergleichen?

Meine Didaktik ist wie eine klangvolle Ballade von Sade, mit vielen Elementen und Wachmachern in Form von Metallica.

Last, but not least: Auf welchen Rock-Klassiker könnten Sie niemals verzichten?

Ich bin einer großer Thin-Lizzy-Fan und habe ihn in meiner Sturm und Drang Zeit oft gehört. Deshalb darf „Boys are back in Town“ nicht fehlen.


Udo Herrmann
Udo Herrmann, Schreinermeister und Coach für Führungskräfte im Handwerk. – © Udo Herrmann

Udo Herrmann (Live-Webinar am 27. Oktober 2022)

Welcher Rock-Song wäre die ideale Titelmusik für Ihr Webinar?

„I still haven’t found what I’m looking for“ von U2 – viele Handwerker haben noch keinen geeigneten Weg zum optimalen Prozess gefunden.

Statt der üblichen drei Minuten im Radio haben Sie jetzt eine Refrain-Länge Zeit, auf den Punkt zu kommen: Beschreiben Sie bitte den Mehrwert Ihres Webinars in einem Satz.

Gute Prozesse machen etwas besser, schneller oder bringen einen höheren Ertrag – Rock Deinen Prozess!

Welchen Ohrwurm aus Ihrem Webinar dürften die Teilnehmern noch länger im Kopf haben?

Ertragsfresser eliminieren, Gewinn und Freude steigern!

Ist Ihr Didaktikstil eher mit einer Rock-Ballade oder mit Heavy Metal zu vergleichen?

Mit einer Rock-Ballade. Nicht so impulsiv wie Heavy Metal dafür nachhaltig berührend.

Last, but not least: Auf welchen Rock-Klassiker könnten Sie niemals verzichten?

„Follow Your Heart“ von den Scorpions. Er motiviert mich bei jeder Herausforderung meinem Herz zu folgen.


Andreas Scheibe, Handwerksunternehmer, Coach, Mentor und Buchautor sowie Experte für Rechte und Pflichten von Bauunternehmern. – © Continu-ING GmbH

Andreas Scheibe (Live-Webinar am 2. November 2022)

Welcher Rock-Song wäre die ideale Titelmusik für Ihr Webinar?

„Handwerk“ von Grenzenlos.

Statt der üblichen drei Minuten im Radio haben Sie jetzt eine Refrain-Länge Zeit, auf den Punkt zu kommen: Beschreiben Sie bitte den Mehrwert Ihres Webinars in einem Satz.

Wichtig ist, uns klarzumachen, dass das Handwerk unbedingt benötigt wird und selbstbewusst auftreten kann. Das ist die Quintessenz des Webinars. Daher auch der ausgewählte Song. Im Refrain heißt es: „Ohne uns geht nichts“ – die Synergie aus meinem Unternehmen Continu-ING und dem Handwerk.

Ist Ihr Didaktikstil eher mit einer Rock-Ballade oder mit Heavy Metal zu vergleichen?

Das Webinar wird sehr energisch und Ziel- sowie Lösungsorientiert. Daher passt eher Heavy Metal.

Last, but not least: Auf welchen Rock-Klassiker könnten Sie niemals verzichten?

„Don’t stop me now“ von Queen.


Uwe Duchardt, seit 1996 mit seiner asag Analyse & Service GmbH spezialisiert auf die Bereiche Unternehmensberatung, Finanzierung und Controlling. – © Uwe Duchardt

Uwe Duchardt (Live-Webinar am 3. November 2022)

Welcher Rock-Song wäre die ideale Titelmusik für Ihr Webinar?

„Eye of the tiger“ von Survivor.

Statt der üblichen drei Minuten im Radio haben Sie jetzt eine Refrain-Länge Zeit, auf den Punkt zu kommen: Beschreiben Sie bitte den Mehrwert Ihres Webinars in einem Satz.

Praxiserprobte, leicht anzuwendende Tipps zu den Bereichen:

  • mein Mindest-Gewinn und mein Wunsch-Gewinn
  • einfache Kalkulation mit dem Vollkostensatz zum Wunsch-Gewinn
  • 5 Kernpunkte für den erfolgreichen Verkauf
  • weg mit der Angst vor Einwänden

Welchen Ohrwurm aus Ihrem Webinar dürften die Teilnehmern noch länger im Kopf haben?

„Wer fragt, der führt“ und „Der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler!“

Ist Ihr Didaktikstil eher mit einer Rock-Ballade oder mit Heavy Metal zu vergleichen?

Das sollen am Ende die Teilnehmer beurteilen, sehr spannend …

Last, but not least: Auf welchen Rock-Klassiker könnten Sie niemals verzichten?

„Wind of Change“ von den Scorpions.