Berufe-Checker „Das Handwerk“ führt WhatsApp-Bot zur Berufsfindung ein

Zugehörige Themenseiten:
Ausbildung, Fachkräftemangel, Smartphone und Social Media

„Das Handwerk“ (Deutscher Handwerkskammertag e.V.) bietet ab sofort Berufsorientierung per WhatsApp. Mit dem „Berufe-Checker“ können Interessierte mit nur fünf Fragen zum passenden Beruf gelangen. Grundlage ist ein WhatsApp-Bot.

WhatsApp-Berufsfinder von
Mit Hilfe des „Berufe-Checker“ von „Das Handwerk“ können Interessierte jetzt via WhatsApp ihren Traumberuf im Handwerk finden. – © Deutscher Handwerkskammertag (DHKT) e.V.

Kennen junge Talente ihre Berufung? Um ihnen ein bisschen auf die Sprünge zu helfen, bietet „Das Handwerk“ ab sofort den Berufe-Checker per WhatsApp-Bot. So funktioniert’s:

Der WhatsApp -Chatbot stellt den Berufsinteressierten fünf Fragen, die jeweils mit den passenden Ziffern 1 bis 5 zu beantworten sind. Ist diese Fragerunde zu Ende, bekommen die Teilnehmer Vorschläge, welche Berufe aus dem Handwerk am besten zu ihnen passen. Alternativ können sich die User auch direkt durch die Berufsprofile des Handwerks scrollen.

Ganz einfach via WhatsApp anmelden:

Interessierte können handwerk.de/whatsapp besuchen, auf das grüne Feld „WhatsApp …tipp mich an“ klicken und die dann angezeigte Nummer im Smartphone unter Kontakte anlegen. An den neuen Kontakt jetzt noch „Hi“ senden – und schon geht’s los!

WhatsApp-Bot Berufsfindung von
© Deutscher Handwerkskammertag (DHKT) e.V.

Das interaktive Tool wurde von unserem WhatsApp-Experten Michael Elbs und seinem Unternehmen e4Büro gemeinsam mit der Berliner Werbeagentur Heimat entwickelt.