Betriebsnachfolge Interview mit Peter Hertweck: Welche große Rolle digitale Technologien bei der Nachfolge spielen

Geschäftsmodelle mit neuem Know-how zu verbinden, darin sieht Peter Hertweck, Unternehmensberater für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Geschäftsführer des Peter-Hertweck-Forums, den Weg, um die Nachfolge auch in Handwerksbetrieben zu regeln. Im Interview mit handwerk magazin stellt Hertweck einige Beispiele vor. Im Mittelstand vollzieht sich derzeit in vielen Unternehmen die Machtübergabe an eine jüngere Generation. [...] › mehr

UFH Umfrage Frauen ins Handwerk – welche Worte überzeugen?

Corona tritt langsam in den Hintergrund – und die eigentlichen Herausforderungen des Handwerks rücken wieder in den Fokus der Unternehmer. Eine der Mammut-Aufgaben ist der Fachkräftemangel. Forschungsinstitute sehen eine Lösung darin, vermehrt weibliche Mitarbeiter auszubilden und einzustellen. › mehr

#WerteSchmiede für das Handwerk! Seifriz-Preis 2022: Ihre Innovationen sind gefragt

Insgesamt 25.000 Euro an Preisgeld und eine Beteiligung bei der „Zukunft Handwerk“ warten auf die innovativen Impulsgeber aus dem Handwerk. Jetzt ist der Startschuss für die Bewerbungsphase für den renommierten Seifriz-Preis gefallen. › mehr
- Markt
- Anzeige -

Psychische Gesundheit Studie der IKK Classic: Krank durch Vorurteile und Diskriminierung

Jeder zweite Deutsche hat mir Vorurteilen und Diskriminierung zu kämpfen. Laut aktueller Studie von IKK Classic und dem Rheingold Institut in Köln hat das für die Betroffenen weitreichende gesundheitliche Folgen: vom Burn-out über Depressionen bis hin zu Schlafstörungen und chronischen Kopfschmerzen. › mehr

Die Baumann-Kolumne "Neues von der Werkbank" Kommentar: Generation Schneeflöckchen – Wie die Fridays for Future-Bewegung die Zukunft des Handwerks beeinflusst

Eltern seien gut beraten, wenn sie ihre Kinder auf das ‚wahre‘ Leben vorbereiten und ihnen auch zeigen, dass Eigenverantwortung und Leistung kein Ballast, sondern Kompass im Leben sein können. Mit solcher einer Meinung stößt man bei sogenannten „Helikoptereltern“ auf nur wenig Gegenliebe, ist sich Kolumnistin Ruth Baumann, Präsidentin der Unternehmerfrauen im Handwerk (ufh) Baden-Württemberg, sicher. Was die Generation Schneeflöckchen, Fridays for Future und das Handwerk damit zu tun haben, erklärt sie in einer neuen Folge von "Neues von der Werkbank". › mehr
- Markt

Bericht der Finanztransaktionsstelle Geldwäsche: 350 Prozent mehr Verdachtsfälle

Innerhalb von fünf Jahren sind die Verdachtsfälle von Geldwäsche um 350 Prozent gestiegen. Insbesondere Immobilien werden genutzt, um Geld aus Drogen- und anderen illegalen Geschäften in den regulären Geldkreislauf einzubringen. In Deutschland stammen die meisten Verdachtsfälle aus Nordrhein-Westfalen: 33,6 Prozent aller Meldungen stammen von dort. Wenn es um Betrug bei den Corona-Soforthilfen geht, liegt der Anteil sogar bei 43 Prozent. Was die Finanztransaktionsstelle (FIU/Financial Intelligence Unit) des Zolls sonst noch herausfand. › mehr

book Themenseiten

Minimierter Verwaltungsaufwand ERP-System: So digitalisiert ein Nachfolger seinen Familienbetrieb

Angebote versenden, Rechnungen schreiben: Solche lästigen aber wichtigen To-do's hat Nico Kreusel, seitdem er den Betrieb übernommen hat, automatisiert. Für seinen Vater sind digitale Tools zwar noch „Teufelszeug“ – doch auch er sieht und schätzt die Vorteile. › mehr
- IT

Social Handwerk, 31. Folge Aufträge und Mitarbeitermotivation: So macht Felix Schröder seine Firma mit Social Media erfolgreicher

Seit 2017 kümmert sich unser Social-Media-Experte Felix Schröder (@gipserfelix) um die Aktivitäten seines Familienbetriebs Willi Schröder GmbH in den sozialen Netzwerken. In der 31. Folge seines Podcasts "Social Handwerk" erklärt er, wie Social Media das Umfeld des pfälzischen Betriebs nachhaltig geändert, geprägt und verbessert hat. › mehr
- Anzeige -

Bodenaushub Mantelverordnung: Warum Bauaushub teurer wird

Die Mantelverordnung, die 2023 in Kraft treten wird, stellt künftig auch für Bodenaushub strengere Regeln auf, was Kritiker auf die Palme bringt. Denn Stoffverschiebungen Richtung Deponie sind die Folge – und damit auch erhöhter CO2-Ausstoß durch längere Transportwege. › mehr