Vorstellungsgespräch: Welche Fragen erlaubt sind

Der Chef darf Bewerber nur das fragen, was direkt für ihre Eignung im konkreten Job notwendig ist. Auf unzulässige Fragen kann der Bewerber lügen. Laut neuem Arbeitnehmerdatenschutz dürfen diese Fragen erst gar nicht mehr gestellt werden, sonst droht ein saftiges Bußgeld. Welche Fragen im Vorstellungsgespräch erlaubt sind und um welche Themen Sie im Vorstellungsgespräch einen Bogen machen sollten.

Ende 2012 soll das neue Arbeitnehmerdatenschutzgesetz in Kraft treten. Es wird nicht nur den Einsatz von Videokameras und Ortungssystem bei Mitarbeitern regeln, sondern auch, wie mit gesammelten Daten von Mitarbeitern umzugehen ist und welche Informationen Arbeitgeber im Bewerbungsprozess sammeln und abfragen dürfen. Schon heute gibt es unzulässige Fragen im Vorstellungsgespräch. Erlaubt sind lediglich Fragen, die für die Eignung im jeweiligen Job relevant sind. Werden unerlaubte Bewerberfragen gestellt, dürfen die Kandidaten ihre potenziellen Chefs momentan belügen. Fliegt der Schwindel später auf, können Mitarbeiter deswegen nicht gefeuert werden. Der neue Arbeitnehmerdatenschutz geht noch einen Schritt weiter: Der Arbeitgeber darf unzulässigen Fragen erst gar nicht mehr stellen, sonst droht ein Bußgeld von bis zu 300.000 Euro.

Unzulässigen Fragen im Vorstellungsgespräch - Was ist erlaubt, was nicht

Qualifikation. Ausbildung, Zusatzqualifikationen, beruflicher Werdegang sind erlaubte Themen.

Familienstand. Die Frage „ledig?“ oder „verheiratet?“ ist erlaubt, nicht aber, ob der Bewerber Heiratsabsichten oder gar einen Kinderwunsch hat.

Schwangerschaft. Ein absolutes Tabuthema. Zulässig ist die Frage nur, wenn bei einer befristeten Stellung die Arbeitsleistung für das gesamte Beschäftigungsverhältnis ausfallen würde.

Krankheit. Erlaubt sind Fragen nach akuten Erkrankungen und Sucht mit Einfluss auf die Einsetzbarkeit auf der konkreten Stelle. Verboten sind Fragen nach früheren Krankheiten.

Schwerbehinderung. Mit dem Gesetz darf der Chef nicht nach einer Behinderung fragen. Anders ist das, wenn der Arbeitgeber nach Ablauf der ersten sechs Monate zur Vorbereitung einer Kündigung danach fragt (Bundesarbeitsgericht, 6 AZR 553/10).

Vermögensverhältnisse. Dafür darf der Chef sich bei einer Vertrauensstellung interessieren, besonders für Schulden bei einem Job mit Zugriff auf die Kasse.

Vorstrafen. Straftaten gehen den Arbeitgeber nur etwas an, falls sie für den Job Bedeutung haben wie Eigentumsdelikte, wenn der Kandidat unbeaufsichtigt in Kundenräumen arbeitet.

Partei-, Gewerkschaftsmitglied. Verbotene Frage.

Diskriminierungsmerkmale. Das sind etwa rassische und ethnische Herkunft, Religion und Weltanschauung, sexuelle Identität. Sie dürfen grundsätzlich nicht erhoben werden, wenn es für die Stelle nicht unbedingt notwendig ist.

Tabufragen im Einstellungsgespräch
Weitere Downloads zu diesem Artikel
  • Bewerbungsgespräch, Fragen an Auszubildende (PDF, 112 kB)

    Ein Unternehmer möchte einen Mitarbeiter einstellen und wissen, ob ein bestimmter Bewerber geeignet ist. Um das herauszufinden, gibt es geeignete, aber auch unerlaubte Interviewfragen. Ein Fragenkatalog mehr...

  • Bestätigung, Bewerbung (PDF, 78 kB)

    Der Eingang von Bewerbungen sollten den Bewerbern kurz schriftlich bestätigt werden. Diese Mustervorlage erspart Ihnen eine eigene Formulierung und damit Zeit.Als attraktiver Arbeitgeber sollte eine mehr...

  • Einladung, Bewerbungsgespräch (PDF, 80 kB)

    Mit diesem Musterbrief können Betriebe einen für Sie interessanten Bewerber zum Vorstellungsgespräch einladen. Zielgruppe: Unternehmerher - Handwerksunternehmer - PersonalerThemenfeld: Betrieb - Management mehr...

  • Absage einer Bewerbung, Muster (PDF, 82 kB)

    Formulieren Sie die Absage auf eine Bewerbung richtig: Mit diesem Muster können Sie einen unpassenden Kandidaten / eine unpassende Kandidatin informieren. Aufgepasst bei der Stellenausschreibung: Immer mehr...

© handwerk-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen