Betrieb -

Kampf gegen Corona Desinfektion im Betrieb: mobile Robotiklösung für die UV-Desinfektion

Um Räume und öffentliche Orte zu desinfizieren setzen auch immer mehr Unternehmen auf die Automatisierung der Desinfektion mit ultraviolettem Licht. Der Automatisierungsexperte Omron hat dazu mobile Roboter mit ultraviolettem (UV)-Lichtaufsatz entwickelt.

Topic channels: TS Arbeitsschutz und Gesundheit und TS Coronavirus

Die derzeitige COVID-19-Pandemie erfordert eine Vielzahl zusätzlicher Hygieneverfahren und schafft so neue Anwendungsbereiche für innovative Robotik zur Desinfektion unterschiedlichster Räume. Analysten von ABI Research prognostizieren in diesem Zusammenhang, dass der mobile Robotikmarkt bis 2021 ein Volumen von 23 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Der Automatisierungsexperte Omron und seine Partner in aller Welt haben ihre Expertise nun gebündelt, um Desinfektionsprozesse zu automatisieren und zu optimieren.

UV-Licht-Aufsätze für mobile LD-Roboter

Mithilfe von UV-Licht, so die Omron-Experten, lassen sich Bakterien, Keime und Viren äußerst effizient abtöten – vor allem auf Oberflächen und in Bereichen des öffentlichen Lebens, die nicht fortwährend mit Desinfektionsmittel gereinigt werden können. Konkrete weltweite Einsatzbeispiele sind etwa die Trinkwasseraufbereitung, die Entkeimung von Belüftungsanlagen oder die Herstellung von Lebensmitteln. In Kombination mit mobilen Robotern lässt sich die regelmäßige und gleichmäßige UV-Licht-Desinfektion automatisch, präzise, schnell und effizient realisieren.

Viren und Bakterien wirksam beseitigen

Die autonomen mobilen Roboter von Omron eignen sich nach Herstellerangaben ideal für die Desinfektion verschiedener Bereiche, da sie im Gegensatz zu herkömmlichen fahrerlosen Transportsystemen (FTS) durch die natürlichen Gegebenheiten der Anlage navigieren und keine kostspielige Anlagenmodifikation erfordern. Sicherheitslaser und Sonar ermöglichen es den Robotern, Hindernisse auf ihrem Weg zu erkennen und Kollisionen zu verhindern. Dank der Fleet Management-Software von Omron lassen sich mehrere mobile Roboter innerhalb einer Anlage als Flotte betreiben.

„Die Pandemie stellt viele Unternehmen und Institutionen vor große Herausforderungen. Viele von ihnen haben erkannt, dass automatisierte Prozesse, innovative Robotik und Technologien wie die UV-Desinfektion ihnen bei der Bewältigung dieser Herausforderung wertvolle Unterstützung bieten können. Derartige Anwendungen entlasten die Mitarbeiter und verbessern gleichzeitig die Sicherheit und Einhaltung von Vorschriften“, erklärt Bruno Adam, General Manager Mobile Robots bei Omron. Welche Technologie für welchen Anwendungsbereich am besten geeignet ist, können interessierte Anwender nach Adams Aussage in einem umfassenden Informations- und Beratungsgespräch mit einem Experten aus dem Omron-Netzwerk klären.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen