Workers Cast - Solo Fachkräftemangel: Was tun, wenn Mitarbeiter den Chef mit hohen Gehaltsforderungen erpressen?

Zugehörige Themenseiten:
Fachkräftemangel und Workers Cast - Solo

Geld her – oder ich gehe! Mit solchen Erpressungsversuchen sehen sich manche Handwerksunternehmer durch den aktuellen Fachkräftemangel konfrontiert. Müssen sie deshalb allem zustimmen, um die Mitarbeiter halten zu können? Eine Antwort darauf und Tipps, solchen Schwierigkeiten langfristig vorzubeugen gibt dieser Workers Cast.

Jörg Mosler
Erpressen lassen sollten sich Unternehmer von ihren Mitarbeitern auf keinen Fall. – © Jörg Mosler

Nicht nur die Mitarbeitersuche ist eine Folge des aktuellen Fachkräftemangels im Handwerk. Auch das Halten der bestehenden Angestellten wird dadurch schwieriger. Manchmal kommt es sogar zu Erpressung des Arbeitgebers. So war es zumindest bei einem Podcast-Hörer. Denn seine Mitarbeiter kamen auf ihn zu nach dem Motto: Wenn du nicht mehr zahlst, gehen wir in einen anderen Betrieb. Wie Unternehmer auf solche Entwicklungen reagieren sollten? Erpressen lassen sollten sie sich jedenfalls nicht. Wie Chefs damit umgehen können, verrät diese Podcast-Folge.

Auf den Arbeitgeber kommt es an

Ganz klar: Wenn Fachkräfte im Handwerk händeringend gesucht werden, gibt es immer einen Betrieb, der besser zahlt, mehr Urlaub gibt oder andere Benefits bietet. Das können Mitarbeiter ausnutzen, um den Chef zu erpressen. Und der muss alles gewähren, denn schließlich fehlt es sowieso schon an Personal. Oder? Nein. Doch eines ist ganz wichtig, um solchen Schwierigkeiten vorzubeugen: Unternehmer müssen gute Arbeitgeber sein. Dabei geht es nicht nur um die Bezahlung. Worauf es ankommt in solchen Situationen, erfahren Chefs in diesem Workers Cast.

Das könnte Sie auch interessieren

Individuelle und geförderte Gesundheitslösungen: Fairfamily

Workers Cast via iTunes: https://podcasts.apple.com/de/podcast/workerscast/id1195

Wie Chefs damit umgehen sollten, wenn Mitarbeiter sie zu erpressen versuchen.