Berufskleidung Neue Kollektion von boco aus 100 Prozent Fair Trade-Baumwolle

Zugehörige Themenseiten:
Arbeitsschutz und Gesundheit, Berufskleidung und Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und Ökologie sind inzwischen bei vielen Bauprojekten wichtige Themen. Mit der neuen Workwear Cotton Line, die teilweise zu einhundert Prozent aus Fairtrade-Baumwolle gefertigt wird, nimmt Berufskleidungsanbieter boco diesen Trend auf. Die Kollektion ist in sechs Farben erhältlich.

Workwear Cotton Line
Mit der neuen Workwear Cotton Line, die teilweise zu einhundert Prozent aus Fairtrade-Baumwolle gefertigt wird, nimmt Berufskleidungsanbieter boco diesen Trend auf. – © cws boco

Mit der absolut fairen Berufskleidung richtet sich boco vor allem an Unternehmen, deren Mitarbeiter viel Wert auf einen hohen Tragekomfort legen und das „Baumwoll-Gefühl“ gegenüber künstlich hergestellten Fasern bevorzugen. Die Teile der neuen Cotton-Linie bestehen zu 65 bis 100 Prozent Fairtrade-Baumwolle: „Damit sind wir der einzige Anbieter, der eine Workwear aus 100 Prozent Fairtrade-Baumwolle anbietet.

Auch bequemer geht es kaum, denn die Kleidung passt sich den Bewegungen seines Trägers an“, erklärt Fatima Röse, boco Produktmanagerin bei CWS-boco .

Fairtrade-Berufskleidung: Vielfalt zum Kombinieren in sechs Farben

Unternehmen können Arbeitsjacke, Weste, Latz- und Bundhose, Bermuda-Shorts sowie Overall oder Kittel je nach Branche und Vorliebe aus sechs Farbkombinationen wählen.

Dabei ist die Berufskleidung farblich auf die anderen boco Workwear-Kollektionen abgestimmt. An allen Kleidungsstücken ist das Fairtrade-Logo angebracht, wodurch die faire Herkunft der Baumwolle sichtbar ist. Unternehmen zeigen mit der Wahl dieser Berufskleidung ihr nachhaltiges Engagement und können damit auch bei ihren eigenen Kunden punkten.

Gleichzeitig unterstützen sie Baumwollbauern, die einen fairen Mindestpreis für ihre Baumwolle und eine Prämie für Gemeinschaftsprojekte erhalten.