Elektromobilität -

Hybrid-Modelle: Kraftstoff und Strom auf Karte

Fahren mit Strom ist gut für die Umwelt - aber unpraktisch bei der Handhabung von Tankkarten. Denn bisher kann das Laden an öffentlichen Säulen nicht über selbige abgerechnet werden. Doch erste Anbieter verpsrechen baldige Abhilfe.

Topic channels: TS Elektromobilität, TS Tankkarten und TS Fuhrpark

Eine Tankkarte ist für ein Unternehmer eigentlich unverzichtbar, denn wer will schon jeden Monat die vielen Tankquittungen per Hand in das Buchhaltungssystem eingeben. Eine Tankkarte spart also nicht nur dem Fahrer das Sammeln derselben, sondern erleichtert der Buchhaltung das Leben, denn nicht nur der Kraftstoff, sondern auch viele andere Tankstellenleistungen können hierüber abgerechnet werden. Der Fuhrparkmanager muss also nur noch kontrollieren.

"Hybrid-Tankkarten" sollen Abhilfe schaffen

Entsprechend schwierig wird es, wenn in diesen gut geölten Ablauf Ausnahmen einbrechen. Und die drohen, wenn sich das Unternehmen entscheidet, umweltfreundliche Fahrzeuge einzusetzen, die (auch) mit Strom fahren. Denn das Laden an öffentlichen Säulen kann freilich nicht über eine Tankkarte abgerechnet werden, so dass ein händisch zu bearbeitender Beleg anfällt.

Das Problem haben nun auch die ersten Anbieter erkannt. Vor kurzem haben sowohl Volkswagen Financial Services (VWFS) als auch Novofleet jeweils eine „Hybrid-Tankkarte“ angekündigt. VWFS beziehungsweise die ausgebende Tochter VW Leasing ist keine Tankkarten-, sondern eine Fullservice-Leasinggesellschaft, und nur deren Kunden werden die Möglichkeit haben, die Karte zu beziehen.

Zugang für Kunden zu Strom und fossilen Brennstoffen

Novofleet will eine Karte anbieten, mit der die Kunden Zugang zu Strom und fossilen Brennstoffen bekommen. In Deutschland könne damit an 1500 öffentlichen Ladepunkten Strom gezapft werden; das Netz an Tankstellen für herkömmlichen Sprit umfasse 3300 Stationen, so Novofleet. „Der Anteil von Elektro- und Hybridfahrzeugen in Firmenfuhrparks wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen“, sagt Novofleet-Geschäftsführer Ralf Turley.

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen