UFH Niedersachsen Delegiertenversammlung: 1. Vorsitzende im Amt bestätigt

„Mit dieser Wahl wurde mir heute erneut ein großes Vertrauen durch die Mitglieder unseres Landesverbandes ausgesprochen. Hierüber freue ich mich sehr!“, bedankt sich Meike Lotze-Franke nach ihrer Wiederwahl zur ersten Vorsitzenden des Landesverbandes der UnternehmerFrauen im Handwerk Niedersachsen e.V. (UFH Niedersachsen).

Vorstand des Landesverbandes Niedersachsen der UFH
V.l.n.r.: Dagmar Kopp, Marina Warnecke, Meike Lotze-Franke, Gabi Diedrich, Gudrun Spottke, Bettina Otte-Kotulla sowie Anke Freund. Der LUFH-Vorstand sieht neuen Herausforderungen hochmotiviert entgegen. – © Sonja Segerdahl, LUFH

Der Verband stand in den letzten Pandemiejahren großen Herausforderungen gegenüber. Bei der Bewältigung der Pandemie und ihren Folgen hat sich gezeigt, wie wichtig ein solches Netzwerk – wie das der UFH in Niedersachsen – ist. „Für seine Mitglieder war der Verband immer eine verlässliche Stütze. Wir waren füreinander da“, so Lotze-Franke.

Trend der Demographie wirkt sich aus

Die sich ständig verändernden Rahmenbedingungen machten es den Betrieben der UnternehmerFrauen nicht leicht, eine betriebliche Routine aufrecht zu erhalten. Neben den aktuellen Themen Materiallieferengpässe, Preissteigerungen und Fachkräftemangel wirkt sich auf den Verband und seine Mitglieder der Trend der Demographie aus. Es werden mehr junge Frauen im Handwerk gebraucht – dies macht sich auch im UFH-Netzwerk bemerkbar. „Im Handwerk zu arbeiten, macht nachweislich glücklich, die Kunden und sich selbst. Deutschland braucht frische Ideen und geschickte Hände, die sie umsetzen. Ein Beispiel hierfür ist der Klima- und Umweltschutz auf allen Ebenen – hier ist das Potential noch lange nicht ausgeschöpft!“, macht die Landesverbandsvorsitzende deutlich.

Zur Person der Landesvorsitzenden

Seit dem 16.02.2019 hat Meike Lotze-Franke das Amt der ersten Vorsitzenden des Niedersächsischen Landesverbandes inne. Sie war zuvor ab 2013 zweite Vorsitzende des Landesverbandes. Aktiv ist Meike Lotze-Franke in ihrem Arbeitskreis Hann. Münden bereits seit 1999, seit 2008 leitet sie ihn als erste Vorsitzende. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie den Betrieb Lotze-Franke GmbH Zimmerei, Altbausanierung u. Bedachungen im Jahr 2013 von ihren Eltern übernommen und ist dort als geschäftsführende Gesellschafterin in der kaufmännischen Leitung tätig. Schon früh setzte sie sich für die Belange von Unternehmerfrauen in Handwerksbetrieben ein.

Auch die weiteren Vorstandsposten des UFH Landesverbandes standen auf der heutigen Delegiertenversammlung zur Wahl. Im Amt wurden als zweite Vorsitzende Gabi Diedrich, als Schriftführerin Dagmar Kopp, als Pressewartin Bettina Otte-Kotulla, als Kassenwartin Gudrun Spottke sowie als Beisitzerin Marina Warnecke bestätigt. Anke Freund wurde erstmals als Nachfolgerin von Tanja Neumann ins Amt der dritten Vorsitzenden gewählt. Tanja Neumann trat in diesem Jahr nicht mehr zur Wahl an, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Der Vorstand bedankt sich bei Tanja Neumann herzlich für ihre engagierte Vorstandsarbeit im Landesverband über viele Jahre hinweg.

Wer wir sind:

Der Landesverband der UnternehmerFrauen im Handwerk Niedersachsen e.V. vertritt als Spitzenverband flächendeckend in 27 Arbeitskreisen vor Ort rund 1.060 organisierte UnternehmerFrauen, d.h. selbstständige Unternehmerinnen, Partnerinnen und Töchter auf der Führungsebene in Handwerksunternehmen. Seit dem Gründungsjahr 1992 hat der Landesverband die Aufgabe, diesen Frauen eine gemeinsame Stimme zu geben. Der Verband verfolgt die Ziele, die Qualifizierung und den Erfahrungsaustausch von Frauen in der Unternehmensleitung von Handwerksbetrieben zu stärken und ihre Position in der Politik, der Wirtschaft und der allgemeinen Öffentlichkeit deutlich zu machen.