Vermögensaufbau Gesellschaft und Finanzmärkte: 10 sehr provokante Vorhersagen für 2022

Zugehörige Themenseiten:
Vermögensaufbau

Die dänische Saxo Bank veröffentlicht traditionell zum Jahreswechsel ihre 10 Thesen für das kommende Jahr. Und die sind, wie immer, so unglaublich, dass sie sehr unterschiedliche Reaktionen hervorrufen. „Totaler Blödsinn“ rufen die einen – „was wäre, wenn sie eintreten?“ sinnieren die anderen. Klar ist: Die „Outrageous Predictions“ provozieren, zumindest ein Nachdenken. Denn treten sie ein, crasht die Börse und es gibt erhebliche Spannungen in der Gesellschaft. Hier sind sie.

Zehn steile Thesen für 2022 und die Aussage, die Gegensätze in der Gesellschaft sind zu krass, um eine friedliche Lösung denkbar sein zu lassen: Die Saxo Bank sorgt für heftige Reaktion auf ihren Ausblick 2022. – © rangizzz-stock.adobe.com

Das Schweizer Online-Magazin Moneycab.com hat die Vorhersagen der Saxo Bank ins Deutsche übersetzt. „Bei diesen Prognosen steht eine Reihe von unwahrscheinlichen, aber durchaus unterschätzten Ereignissen im Mittelpunkt, deren Eintreten die Finanzmärkte in Aufruhr versetzen würde“, so die Macher. Diese Einschätzung ist kein Wunder, denn die Saxo Bank überschreibt ihre diesjährigen Vorhersagen mit „Revolution“.

Unwahrscheinlich – oder doch nicht?

Was die Saxo Bank veröffentlicht sind keine skurilen Hausmeinungen, sondern Szenarien. Treten sie ein, haben sie massive Auswirkungen auf die Kapitalmärkt und das Leben der Menschen. Es lohnt sich also, einen Blick und einige Gedanken auf die Thesen der Banker zu verwenden.

Saxo-Bank-Chefökonom Steen Jakobsen fast die Thesen so zusammen: „Wir sollten uns deshalb bewusst sein, dass es wohl zu einer Revolution kommen wird. Nur das Wann und Wie sind noch offen. Bei jeder Revolution gibt es Gewinner und Verlierer. Aber darum geht es letztlich nicht – wenn sich das derzeitige System dringend reformieren müsste, dies aber nicht schafft, ist eine Revolution der einzige Ausweg.“

Jakobsen meint, dass unsere Gesellschaft und Wirtschaft unter Ungleichheit leidet und dass das aktuelle System dieses Problem nicht lösen könne. Überall auf der Welt tobe ein Kulturkampf, und die Gegensätze bestünden nicht nur zwischen …

  • Arm und Reich
  • Jung gegen Alt
  • Bildungsbürgertum gegen die weniger gebildete Arbeiterklasse
  • reale Märkte mit Preisfindung gegen staatliche Eingriffe
  • Aktienrückkäufe gegen Ausgaben für Forschung und Entwicklung
  • Inflation gegen Deflation
  • Frauen gegen Männer
  • progressive Linke gegen linke Mitte
  • virtuelle Lippenbekenntnisse in sozialen Medien gegen reale gesellschaftliche Veränderungen
  • Rentner gegen Arbeiter
  • fossile Brennstoffe gegen grüne Energie
  • ESG-Initiativen gegen eine zuverlässige Energieversorgung

    – „die Liste liesse sich fortsetzen“, sagt Jakobsen im Moneycab-Interview. Vielfalt und Vielzahl der Gegensätze sorge für eine explosive Mischung, eine Revolution sei denkbar. Die folgenden zehn Ereignisse sollten Investoren im nächsten Jahr im Blick behalten, denn bei ihrem Eintritt würden sie das Leben und die Kapitalanlage massiv beeinflussen.

Ereignis 1: Die Pläne zur Abschaffung fossiler Brennstoffe werden aufgeschoben

Die politischen Entscheidungsträger schieben die Klimaziele auf die lange Bank und fördern Investitionen in fossile Brennstoffe, um die Inflation und das Risiko sozialer Unruhen zu bekämpfen. Der Weg in eine kohlenstoffarme Zukunft wird neu überdacht.
Auswirkungen auf den Markt: „Der ETF iShares Stoxx EU 600 Oil & Gas legt um 50 Prozent zu, da dem gesamten Energiesektor neues Leben eingehaucht wird“, so die Saxo Bank. Tatsächlich würden also alle Indizes und Fonds massiv an Wert zulegen, die den Energiesektor abbilden.

Ereignis 2: Facebook verliert die Jugend

Junge Menschen verlassen die Facebook-Plattformen aus Protest gegen den Abgriff persönlicher Daten zu Vermarktungszwecken. Der Versuch der Facebook-Muttergesellschaft, sie per Metaverse wieder an sich zu binden, schlägt fehl.
Auswirkungen auf den Markt: „Die Facebook-Muttergesellschaft Meta büsst 30 Prozent gegenüber dem Gesamtmarkt ein und muss einzelne Angebote als eigenständige Unternehmen ausgliedern. Die Monopolträume von Mark Zuckerberg enden jäh“, ist die Einschätzung im Outragous Predections-Report. Fonds, die einen erheblichen Anteil ihres Vermögens in Facebook und andere Social Media-Aktien investiert haben, könnten ebenfalls betroffen sein.

Ereignis 3: Die US-Zwischenwahlen lösen eine Verfassungskrise aus

Bei den Zwischenwahlen in den USA kommt es bei der Bestätigung der knappen Wahlergebnisse für Senat bzw. Repräsentantenhaus zu einer Pattsituation, sodass der 118. Kongress nicht wie geplant Anfang 2023 seine Arbeit aufnehmen kann. Joe Biden regiert per Dekret; die Demokratie in den USA hängt am seidenen Faden, da selbst die Demokraten dem in seiner Besetzung von Trump massiv veränderten Obersten Gerichtshof nicht mehr folgen wollen. Zu Beginn des Jahres 2023 zeichnet sich am Horizont eine tiefe Verfassungskrise ab.
Auswirkungen auf den Markt: „Extreme Volatilität bei US-Vermögenswerten, da die Renditen von US-Staatsanleihen steigen und der US-Dollar massiv einbricht, weil die Anleger sich gegen die existenzielle Krise der USA als weltweit grösste Volkswirtschaft und Emittent der wichtigsten Reservewährung schützen wollen“, so die These der Saxo Bank.

Ereignis 4: Die Lohn-Preis-Spirale treibt die Inflation in den USA auf über 15 Prozent

Zum vierten Quartal 2022 steigen die Löhne für die untere Hälfte der US-Einkommen um annualisierte 15 Prozent, da die Unternehmen händeringend nach motivierten und qualifizierten Arbeitskräften suchen. Diese hingegen werden immer wählerischer, da es auf allen Qualifikationsstufen reichlich Angebote gibt.
Auswirkungen auf den Markt: „Extreme Volatilität an den US-amerikanischen Aktien- und Anleihenmärkten. Der ETF JNK für Hochzinsanleihen fällt um bis zu 20 %, der Volatilitäts-ETF VIXM für Futures mittlerer Duration legt um 70 % zu“, schreibt die Saxo Bank. Eine Warnung für Investoren in Hochzinsanleihen, eine Empfehlung für den Kauf von Volatiltäts-ETF mit mittlerer Haltedauer. Investoren nutzen damit die Volatilität als Anlageklasse, um ihre vorhandenen Depots gegen Kursschwankungen abzusichern.

Ereignis 5: EU-Superfonds für Klima, Energie und Verteidigung soll durch private Rentenbeiträge finanziert werden

Um eine weitere Ausbreitung des Populismus zu verhindern, den Kampf gegen den Klimawandel zu intensivieren und – angesichts der Tatsache, dass der Schutzschirm der USA löchriger wird – ihre Grenzen zu verteidigen, legtdie EU einen ambitionierten Superfonds mit einem Volumen von drei Billionen US-Dollar auf, der nicht durch neue Steuern, sondern durch Rentenbeiträge aller Mitgliedsstaaten finanziert werden soll.
Auswirkungen auf den Markt: „Die Anleiherenditen nähern sich europaweit einander an, was zu einer Unterperformance deutscher Bundesanleihen führt. Mit am besten entwickeln sich EU-Unternehmen aus den Bereichen Verteidigung, Bauwesen und neue Energien“, meinen die Banker.

Ereignis 6: Eine weibliche „Reddit Army“-Version fordert das Patriarchat in der Wirtschaft heraus

In Anlehnung an die 2020/2021 von der sogenannten Reddit Army betriebene Taktik, den Kurs ausgewählter Aktien durch einen Hype in die Höhe zu treiben, startet eine Gruppe von Händlerinnen einen koordinierten Angriff auf Unternehmen, die in Fragen der Gleichberechtigung hinterher hinken. Dies bewirkt bei den Aktien dieser Unternehmen enorme Kursschwankungen.
Auswirkungen auf den Markt: „Die Bewegung zeigt Wirkung. Der breite Markt greift das Thema auf, sodass die Kurse der angegriffenen Unternehmen drastisch nachgeben und die Firmen gezwungen sind, ihr Verhalten zu ändern. Dies markiert den Anfang eines Wegs zu einer Geschlechterparität auf den Märkten“, skizzieren die Studienautoren die Entwicklung.

Ereignis 7: Indien tritt dem Golf-Kooperationsrat als nicht stimmberechtigtes Mitglied bei

Aufgrund der gefährlichen Mischung aus neuer deglobalisierender Geopolitik und deutlich höheren Energiepreisen bilden sich in aller Welt neue überraschende Allianzen. Denn Länder, die den Grossteil ihres Energiebedarfs importieren, müssen ihre strategischen Allianzen zügig neu ausrichten. Eine solche Allianz könnte darin bestehen, dass Indien mit seinem mächtigen Technologiesektor dem Golf-Kooperationsrat als nicht stimmberechtigtes Mitglied oder durch Bildung einer Art Freihandelszone beitritt. Im Gegenzug für langfristige Importzusagen würde eine solche Allianz die Energiesicherheit Indiens erhöhen.
Auswirkungen auf den Markt: „In einem insgesamt volatilen Jahr zeigt sich die indische Rupie weitaus widerstandsfähiger als ihre Pendants aus anderen Schwellenmärkten. Der indische Aktienmarkt, der die Gefahr einer Blasenbildung aufweist, durchläuft Anfang 2022 zusammen mit anderen Aktienmärkten eine Korrektur, entwickelt sich aber im Anschluss an die Jahrestiefststände relativ betrachtet stark“, so die Saxo Bank.

Ereignis 8: Das Geschäftsmodell von Spotity wird durch eine NFT-basierte Plattform für digitale Rechte erschüttert

In Fragen der Vermarktung sind Musiker durchaus für Neues zu haben, bedeutet das bislang übliche Modell im Musikstreaming doch, dass 75 bis 95 Prozent der Einnahmen in den Taschen der Labels und Streaming-Plattformen landen. 2022 wird die neue Blockchain-Technologie den Künstlern helfen, ihren angemessenen Anteil an den Einnahmen zu bekommen.
Auswirkungen auf den Markt: „Die Anleger schätzen die Zukunft von Spotify düster ein – die Aktien des Unternehmens geben im Jahr 2022 um 33 Prozent nach.“

Ereignis 9: Neue Hyperschalltechnologie treibt das Wettrüsten im Weltraum und einen neuen kalten Krieg voran

Die jüngsten Tests mit Hyperschallraketen sorgen für ein wachsendes Gefühl der Unsicherheit – schließlich macht diese Technologie die bislang bekannte konventionelle und sogar nukleare Militärtechnik obsolet. Im Jahr 2022 entwickelt sich zwischen den großen Militärmächten ein massives Wettrüsten im Bereich der Hyperschallwaffen, da kein Land den Anschluss verlieren will.
Auswirkungen auf den Markt: „Massive Mittelzuflüsse an Unternehmen wie Raytheon, die Hyperschalltechnologien mit Einsatzmöglichkeiten im Weltraum entwickeln – Unterperformance von Unternehmen, die teure konventionelle Militärflugzeuge und Schiffe bauen“, prophezeit die Saxo Bank. Eine Warnung an Investoren in Militärtechnik.

Ereignis 10: Medizinischer Durchbruch erhöht die durchschnittliche Lebenserwartung auf einen Schlag um 25 Jahre

Der Traum von der ewigen oder zumindest deutlich längeren Jugend scheint wahr zu werden. Im Jahr 2022 eröffnet ein entscheidender Durchbruch in der Biomedizin die Aussicht, das produktive Erwachsenenalter und die durchschnittliche Lebenserwartung um bis zu 25 Jahre zu verlängern, was ethische, ökologische und finanzpolitische Krisen ungeahnten Ausmaßes auslösen wird.
Auswirkungen auf den Markt: „Diese Aussicht auf einen gewaltigen Sprung in Lebensqualität und -erwartung der Menschen ist ein enormer Fortschritt, birgt aber auch ein enormes ethisches und finanzielles Dilemma. Stellen wir uns vor, fast alle Menschen könnten ein Durchschnittsalter von 115 Jahren und mehr bei guter Gesundheit erreichen. Was würde das für die privaten und staatlichen Renten bedeuten? Wäre es überhaupt möglich oder wünschenswert, in Rente zu gehen? Und wie sieht es aus mit der Belastung unseres Planeten, der Milliarden von Menschen mehr ernähren müsste? Schliesslich stellt sich die ethische Frage, wie human es wäre, wenn der Cocktail gar nicht allen Interessierten zur Verfügung stünde. Kurz gesagt: Würden unsere Wertesysteme, unsere politischen Systeme und unser Planet dies verkraften?“, fragt die Saxo Bank – und bleibt die Antwort schuldig.