Peter Greven Physioderm: Richtige Desinfektion senkt Krankenstand

Zugehörige Themenseiten:
Arbeitsschutz und Gesundheit und Ausstattung

Winterzeit ist Erkältungszeit. Dabei helfen schon einfache Präventionsmaßnahmen, wie die regelmäßige Händedesinfektion, den Krankenstand signifikant zu senken.

Die mobilen Spendersysteme von PGP funktionieren je nach Ausführung auch berührungsfrei. – © PGP

Peter Greven Physioderm (PGP), die Euskirchener Hautschutzspezialisten, bieten ihren Kunden ein Komplettprogramm mit Produkten aus den Bereichen Hautschutz, Hautreinigung, Hautpflege sowie Desinfektion und beraten bei der Erstellung und Implementierung von Hautschutzplänen.

Dazu gehören die passenden Spendersysteme. Denn die effektivsten Mittel zur Desinfektion der Hände sind wirkungslos, wenn sie nicht richtig eingesetzt und dosiert werden. Ein modernes Spendersystem muss auch bei hoher Belastung einwandfrei funktionieren. Eine einfache Handhabung, eine saubere und sichere Funktionsweise, eine hochwertige Verarbeitung und nicht zuletzt die Wirtschaftlichkeit des Systems sind weitere wichtige Kriterien.

Sechs Schritte für die optimale Desinfektion

Ebenso wichtig wie das Spendersystem ist die richtige Anwendung durch den Nutzer. Die Experten von Greven empfehlen sechs Schritte, mit denen sich die Hände in einer halben Minute hygienisch desinfizieren lassen. Zunächst sollte der Benutzer das Desinfektionsmittel in die hohle, trockene Hand geben und die Handfläche der anderen Hand darüber legen, um dann beide Handflächen fünfmal gegeneinander zu reiben.

Im zweiten Schritt wird zunächst die linke Handfläche über den rechten Handrücken gelegt und fünfmal kreisend bewegt. Anschließend wird dieselbe Bewegung mit der rechten Handfläche über dem linken Handrücken wiederholt.

Schritt 3: Beide Handflächen werden aufeinander gelegt, die Finger beider Hände verschränkt und fünfmal abwechselnd geöffnet und verschränkt.

Im vierten Schritt sollten die Hände fünf Mal hintereinander einen Hakengriff einnehmen und wieder lockern.

Schritt 5: Mit der rechten Hand wird der linke Daumen umfasst und fünfmal kreisend eingerieben. Anschließend dieselbe Bewegung mit der linken Hand und dem rechten Daumen ausführen.

Schließlich werden im sechsten Schritt die Fingerkuppen der rechten Hand fünfmal in der linken Handfläche kreisend bewegt und im Anschluss die Fingerkuppen der linken in der rechten Hand.