Arbeitsschutz und Gesundheit -

Arbeitsschutz, Lärmschutz Tipps zum Lärmschutz am Arbeitsplatz

Wenn es im Betrieb zu laut wird, müssen Unternehmer ihre Mitarbeiter schützen. Wann man den Lärmpegel messen muss, welche Arbeitshilfen es gibt und was man sonst noch tun kann, um korrekten Lärmschutz am Arbeitsplatz sicherzustellen.

Themenseite: Arbeitsschutz und Gesundheit

Weniger Lärm, mehr Schutz am Arbeitsplatz

Wenn es im Betrieb zu laut wird, müssen Unternehmer ihre Mitarbeiter schützen. Wann man den Lärmpegel messen muss, welche Arbeitshilfen es gibt und was man sonst noch für einen guten Arbeitsschutz tun muss.

Lärm am Arbeitsplatz ist nicht nur lästig, sondern macht regelrecht krank. Rund 6.000 Fälle von Lärmschwerhörigkeit werden pro Jahr allein in Deutschland als Berufskrankheit anerkannt. Lärmschwerhörigkeit schränkt die Betroffenen nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch im Privatleben stark ein. Ist ein Gehörschaden einmal entstanden, kann er nicht geheilt werden. Hörgeräte können die Lärmschwerhörigkeit nur begrenzt korrigieren. Lärm verursacht nicht nur Gehörschäden wie Schwerhörigkeit und Tinnitus, sondern führt auch zu Stress, der die körperliche und die geistige Leistungsfähigkeit beeinträchtigt. Dadurch erhöht sich auch die Unfallgefahr. Deshalb sollten Sie, wo es geht Lärmschutz in Ihrem Betrieb einführen.

Weitere Downloads zu diesem Artikel
  • Betriebsanweisung "Gehörschutz" (PDF, 249 kB)

    Die Betriebsanweisung ist Pflicht, wenn ihm während der Arbeit ein Gehörschutz getragen werden muss. Sie muss alle Angaben enthalten, wie man bei Lärmbelastung sicher arbeitet. Neben einer konkreten Angabe, mehr...

  • In sieben Schritten zur Gefährdungsbeurteilung "Lärm" (PDF, 69 kB)

    Das Arbeitsschutzgesetz verpflichtet jeden Unternehmer, eine betriebliche Gefährdungsbeurteilung durchzuführen, um gesundheitliche Belastungen und Risiken bei der Arbeit zu ermitteln. Dabei wird er in mehr...

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen