Autotest BMW iX xDrive 50: „Der Wagen ist ein Traum!“

Zugehörige Themenseiten:
Autotest, Dienstwagen und Elektromobilität

Der BMW iX xDrive 50 besticht mit einer ­Maximal­geschwindigkeit von 200 km/h und einer Reichweite von etwa 500 Kilometern. Aber das hat seinen Preis.

Toller erster Eindruck: Der BMW iX ist Malermeister Oliver Marx schon vor der Testfahrt positiv aufgefallen
Toller erster Eindruck: Der BMW iX ist Malermeister Oliver Marx schon vor der Testfahrt positiv aufgefallen – beim Kundenbesuch. – © Rudolf Wichert

Oliver Marx will schon lange auf einen Elektrowagen umsteigen. Trotzdem wird sein nächstes Fahrzeug wieder ein Benziner. „Die Wartezeit für ein E-Auto war einfach zu lang.“

Es ist das erste Mal, dass der 55-Jährige ­einen Stromer fährt, als er den BMW iX xDrive 50 testet. Bislang hatte er unter anderem einen BMW und einen VW, beide benzinbetrieben. In seiner Betriebsflotte stehen zudem ein Peugeot Expert, ein VW Caravelle und ein Ford Transit. Damit fahren Marx und seine Mitarbeiter zu den Baustellen. Auf eine bestimmte Marke legt der Malermeister also keinen Wert. Für diese ­Strecken müssen die Autos vor allem funktional sein und genug Platz für Farb­eimer, Malerrollen und Material bieten. „Dafür ist der BMW zu klein“, sagt Marx. Ansonsten gefällt ihm der aber gut. Bleibt die Frage, wie sich der BMW fährt.

Wie ist Ihr erster Eindruck?

Der Wagen ist ein Traum. Ich habe das Modell mal bei einem meiner Kunden gesehen. Da ist er mir schon positiv aufgefallen. Wenn das preislich drin wäre, könnte ich mir das Auto echt gut für mich vorstellen.

Das SUV hat einen durchgängigen Bildschirm vom Tacho bis hin zur Mittelkonsole mit Navi und Radio. Gefällt Ihnen das?

Es ist ungewöhnlich, aber ich finde es cool. Ich mag das Design des Cockpits und auf mich wirkt – zumindest auf den ersten Blick – alles sehr übersichtlich. ­Allerdings ist das Head-up-Display irritierend beim Fahren. Das würde ich vermutlich abbestellen.

Und wie fährt er sich sonst?

Sehr angenehm. Ich fahre normalerweise nicht schneller als 130 oder 140 km/h, hier fühlen sich aber 150 km/h noch lässig an. Die Reichweite von rund 500 Kilometern ist auch super, mehr brauche ich eigentlich nicht. Allerdings fühlt sich der Wagen vor allem in Kurven ziemlich schwer an – das liegt wahrscheinlich an den Batterien. Ich will nicht erleben, wenn das Auto ins Rutschen kommt.

Das Unternehmen

  • Name: Malerbetrieb Marx
  • Geschäftsgebiet: Langenfeld und Umkreis
  • Betriebsübernahme: 2002
  • Mitarbeiter: 14

Der Testwagen

BMW iX xDrive 50
© Rudolf Wichert
  • Modell: BMW iX xDrive50
  • Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
  • Leistung: 385 kW/523 PS
  • Reichweite (WLTP): 505 km
  • Verbrauch (WLTP): 21,3–19,7 kWh/100 km
  • Grundpreis: ab 102.500 Euro (inkl. MwSt.)