Ausstattung -

Citroën: Neue spezifische Modelle für Gewerbetreibende

Seit Anfang des Jahres bietet Citroën neue branchenspezifische, individuell auf die Bedürfnisse von Gewerbetreibenden abgestimmte Nutzfahrzeug-Sonderlösungen an.

Themenseite: Ausstattung

Die Citroën-Servicemodelle auf Basis des Citroën Berlingo, Jumpy und Jumper bieten standardmäßig Regalsysteme, die jedoch vom Kunden individuell erweitert werden können, sowie eine besonders widerstandsfähige und rutschfeste Bodenplatte. Diese machen die Nutzfahrzeuge, die in Kooperation mit der Adolf Würth GmbH & Co. KG entwickelt wurden, zu Sonderlösungen für Elektriker, Sanitär- und Heizungsbauer, Monteure sowie Schreiner.

Darf es noch ein bisschen mehr Platz sein?

Die Regalsysteme sind standardmäßig erhältlich und lassen in der Mitte des Laderaums Platz für die Unterbringung sperriger Gegenstände.

Die Umbauten der Fahrzeuge sind so konzipiert, dass sich auch spätere Ergänzungen und weiteres Zubehör einbauen lassen.

Den Citroën Jumper gibt es ab sofort auch als Citroën Service Plus Modell. Diese Variante bietet noch mehr Stauraum. Mit Hilfe der sogenannten Airline-Schienen im Bereich des Bodens, der Dachholme sowie der Trenn- und Seitenwand können auch großformatige Gegenstände im Laderaum sicher befestigt werden. Ebenso enthält diese Variante vier vertikal angeordnete, verstellbare Spannstangen.

© handwerk-magazin.de 2016 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen