Branchen -

BIV-Konjunkturumfrage Herbst 2019 Exklusiv: Nur noch befriedigende Konjunkturaussichten bei den Gebäudedienstleistern

Wachsende Konjunkturskepsis in Deutschlands beschäftigungsstärker Handwerksbranche, GroKo weiter unbeliebt: Der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks veröffentlicht kommende Woche die Ergebnisse seiner zwei Mal im Jahr durchgeführten Branchenumfrage, die wir hier vorab veröffentlichen.

Themenseite: Konjunktur

Mehr als die Hälfte der Unternehmen (56 %) im Gebäudereiniger-Handwerk – so die aktuelle BIV-Branchenumfrage Herbst 2019 – sieht im Jahr 2020 nur noch eine befriedigende Konjunkturentwicklung. Rund 7,6 Prozent der Betriebe halten die Aussichten sogar nur für ausreichend, 1,5 Prozent für mangelhaft. Rund ein Drittel (34,8 %) der Unternehmen geht weiterhin von einem guten Ausblick aus.

Konjunkturaussichten für 2020

Im Vergleich zum Konjunkturausblick 2019 (siehe unten) zieht damit fast jeder dritte Unternehmer seine Prognose von gut auf befriedigend zurück. „Die Zahlen passen zur wirtschaftlichen Großwetterlage, die sich objektiv eintrübt. Davon ist auch Deutschlands beschäftigungsstärkste Handwerksbranche betroffen, die von vielen Kunden in Industrie und Außenhandel abhängig ist“, so Thomas Dietrich, Bundesinnungsmeister des Gebäudereiniger-Handwerks.

Zurückhaltender fällt auch der Blick auf die Umsatzerwartungen 2020 aus: Nur 47,7 Prozent der Unternehmen gehen von steigenden, 46,2 Prozent von gleichbleibenden und 6,1 Prozent von sinkenden Umsätzen aus. Auch dies ist im Vergleich zu den Umsatzerwartungen 2019 eine klare Eintrübung.

Umsatzerwartungen für 2019

Die Konjunkturaussichten für das laufende Jahr dagegen bleiben noch überwiegend positiv. 62,1 Prozent bezeichnen die Prognosen für 2019 (Frühjahr 2019: 62 %) als gut, 33,3 % als befriedigend (Frühjahr 2019: 31 %). 64 % der Unternehmen gehen 2019 von steigenden, 28,1 Prozent von gleichbleibenden Umsätzen aus. 7,8 % erwarten sinkende Umsätze.

GroKo ist und bleibt unbeliebt

Die Unzufriedenheit mit der Bundesregierung verharrt auf hohem Niveau. Knapp Zweidrittel der Unternehmen hält die Arbeit lediglich für ausreichend (30,9 %, im Frühjahr 2019: 38 %) und mangelhaft (29,4 %, im Frühjahr 2019: 22 %). 29,4 Prozent (Frühjahr 2019: 36 %) geben der GroKo eine befriedigende Note. Nur 10,3 Prozent (Frühjahr 2019: 4 %) vergeben ein Gut. Kein einziges Unternehmen vergibt eine sehr gute Beurteilung.

Die Studie

Der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks führt zwei repräsentative Umfragen pro Jahr durch. Die erste im Frühjahr mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr, die zweite im Herbst mit der Prognose für das Folgejahr. Die aktuelle Umfrage wurde Ende September 2019 im Rahmen der Mitgliederversammlung des Bundesinnungsverbandes des Gebäudereiniger-Handwerks in Berlin durchgeführt.

Das Gewerk

Mit mehr als 650.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind die Gebäudereiniger die beschäftigungsstärkste Handwerksbranche Deutschlands. Der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks vertritt als Arbeitgeber- und Dachverband die Interessen seiner rund 2.500 Mitgliedsbetriebe, die rund 85 Prozent des Gesamtmarktes repräsentieren.

.

Weitere Downloads zu diesem Artikel
Verwandte Inhalte
© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen