Von Audi bis VW: Wählen Sie den Chef Kombi 2015

Zugehörige Themenseiten:
Chef Kombi und Fuhrpark

handwerk magazin und die Deutsche Handwerks Zeitung suchen den Chef Kombi des Jahres. Wer gewinnt, entscheiden Sie als Firmenchef. Wählen Sie in den Kategorien Oberklasse und Mittelklasse.

Sieger 2014: Der Audi A6 Avant – © Audi

Handwerksunternehmer und -unternehmerinnen schätzen Kombis, wenn sie sich für ein Auto entscheiden, mit dem sie selbst unterwegs sind. Das zeigte schon das Interesse an der letzten Chef-Kombi-Wahl 2013: Über 1000 Leser von handwerk magazin und der Deutschen Handwerks Zeitung hatten abgestimmt, die Sieger hießen vor zwei Jahren Audi A6 Avant in der Oberklasse und Audi A4 in der Mittelklasse. Die Importwertung gewann der Skoda Octavia Combi.

Welche Chef-Kombis 2015 ausgezeichnet werden, bestimmen Sie als Handwerksunternehmer. Machen Sie mit, denn unter den Teilnehmern verlosen wir attrak­tive Preise.

Wer wählt den Chefkombi 2015?

Aufgerufen zur Wahl sind alle Leserinnen und Leser von handwerk magazin und der Deutschen Handwerks Zeitung, denn das sind die Praktiker, die genau wissen, was ein Auto leisten muss, welches das Prädikat Chef-Kombi erhalten soll. Gesucht wird das handwerkstauglichste Modell aus dem Angebot der deutschen und ausländischen Autohersteller.

Welche Autos stehen zur Wahl?

Zur Wahl stehen die aktuellen Modelle in der Oberklasse und in der Mittelklasse . Jeder, der beim Chef-Kombi-Wettbewerb mitmacht, hat also zwei Stimmen zu vergeben. Entsprechend gibt es auch zwei Sieger, einen in der Kategorie Oberklasse und einen in der Kategorie Mittelklasse. Einsendeschluss für Ihre Stimme ist der 30. Juni 2015.

  • Bild 1 von 17
    Audi A4
    © Audi

    Audi A4 Avant

    Hubraum: 1,8 – 3,0 l (Benziner) bzw. 2,0 – 3,0 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 88/120 – 200/272 (Benziner) bzw. 88/120 – 180/245 (Diesel)
  • Bild 2 von 17
    BMW 3er Touring
    © BMW

    BMW 3er Touring

    Hubraum: 1,6 – 3,0 l (Benziner) bzw. 1,9 – 3,0 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 100/136 – 225/306 (Benziner) bzw. 85/116 – 230/313 (Diesel)
  • Bild 3 von 17
    Citroen C5
    © Citroen

    Citroen C5 Tourer

    Hubraum: 1,6 l (Benziner) bzw. 2,0 – 2,2 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 88/120 – 115/156 (Benziner) bzw. 103/140 – 150/204 (Diesel)
  • Bild 4 von 17
    Fiat Freemont
    © Fiat

    Fiat Freemont

    Hubraum: 2,4 – 3,6 l (Benziner) bzw. 2,0 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 125/170 – 206/280 (Benziner) bzw. 103/140 – 125/170 (Diesel)
  • Bild 5 von 17
    Hyundai I40
    © Hyundai

    Hyundai I40

    Hubraum: 1,6 – 2,0 l (Benziner) bzw. 1,7 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 99/135 – 130/177 (Benziner) bzw. 85/116 – 100/136 (Diesel)
  • Bild 6 von 17
    Ford Mondeo
    © Ford

    Ford Mondeo

    Hubraum: 1,0 – 2,0 l (Benziner) bzw. 1,6 – 2,0 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 88/125 – 176/240 (Benziner) bzw. 85/115 – 132/180 (Diesel)
  • Bild 7 von 17
    Mazda 6
    © Mazda

    Madzda 6 Kombi

    Hubraum: 2,0 – 2,5 l (Benziner) bzw. 2,2 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 107/145 – 141/192 (Benziner) bzw. 110/150 – 129/175 (Diesel)
  • Bild 8 von 17
    Mercedes C1
    © Mercedes Benz

    Mercedes C-Klasse T-Modell

    Hubraum: 1,6 – 4,0 l (Benziner) bzw. 1,6 – 2,1 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 115/156 – 375/510 (Benziner) bzw. 85/116 – 150/204 (Diesel)
  • Bild 9 von 17
    Opel Insignia Sports Tourer
    © Opel

    Opel Insignia Sports Tourer

    Hubraum: 1,4 – 2,8 l (Benziner) bzw. 2,0 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 103/140 – 239/325 (Benziner) bzw. 88/120 – 143/195 (Diesel)
  • Bild 10 von 17
    Peugeot 508
    © Peugeot

    Peugeot 508

    Hubraum: 1,6 l (Benziner) bzw. 1,6 – 2,2 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 88/120 – 121/165 (Benziner) bzw. 85/115 – 150/204 (Diesel)
  • Bild 11 von 17
    Renault Laguna
    © Renault

    Renault Laguna Grand Tour

    Hubraum: 2,0 l (Benziner) bzw. 1,5 – 2,0 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 103/140 (Benziner) bzw. 81/110 – 127/173 (Diesel)
  • Bild 12 von 17
    Seat Leon
    © Seat

    Seat Leon

    Hubraum: 1,2 – 2,0 l (Benziner) bzw. 1,6 – 2,0 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 63/86 – 118/280 (Benziner) bzw. 66/90 – 135/184 (Diesel)
  • Bild 13 von 17
    Skoda Octavia
    © Skoda

    Skoda Octavia Combi

    Hubraum: 1,2 – 1,8 l (Benziner) bzw. 1,6 – 2,0 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 63/86 – 132/180 (Benziner) bzw. 66/90 – 1352/184 (Diesel)
  • Bild 14 von 17
    Subaru Legacy
    © Subaru

    Subaru Legacy Kombi

    Hubraum: 2,0 – 2,5 l (Benziner) bzw. 2,0 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 110/150 – 127/173 (Benziner) bzw. 110/150 (Diesel)
  • Bild 15 von 17
    Toyota Avensis
    © Toyota

    Toyota Avensis Combi

    Hubraum: 1,6 – 1,8 l (Benziner) bzw. 2,0 – 2,2 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 97/132 – 108/147 (Benziner) bzw. 91/124 – 130/177 (Diesel)
  • Bild 16 von 17
    VW Passat
    © Volkswagen

    VW Passant

    Hubraum: 1,4 – 2,0 l (Benziner) bzw. 1,6 – 2,0 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 92/125 – 162/220 (Benziner) bzw. 88/120 – 176/240 (Diesel)
  • Bild 17 von 17
    Honda Accord Tourer
    © Honda

    Honda Accord Tourer

    Hubraum: 2,0 – 2,4 l (Benziner) bzw. 2,2 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 115/156 – 148/201 (Benziner) bzw. 110/150 – 132/180 (Diesel)
  • Bild 1 von 6
    BMW 5er Touring
    © BMW

    BMW 5er Touring

    Hubraum: 2,0 – 4,4 l (Benziner) bzw. 2,0 – 3,0 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 135/184 – 330/450 (Benziner) bzw. 110/150 – 280/381 (Diesel)
  • Bild 2 von 6
    Audi A6
    © Audi

    Audi A6 Avant

    Hubraum: 1,8 – 3,0 l (Benziner) bzw. 2,0 – 3,0 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 140/190 – 245/333 (Benziner) bzw. 110/150 – 235/3280 (Diesel)
  • Bild 3 von 6
    Jaguar XF Sportbrake
    © Jaguar

    Jaguar XF Sportbrake

    Hubraum: 5,0 l (Benziner) bzw. 2,2 – 3,0 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 405/550 (Benziner) bzw. 147/200 – 202/275 (Diesel)
  • Bild 4 von 6
    Mercedes E1
    © Mercedes Benz

    Mercedes E-Klasse T-Modell

    Hubraum: 2,0 – 5,50 l (Benziner) bzw. 2,1 – 3,0 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 135/184 – 430/585 (Benziner) bzw. 100/136 – 190/258 (Diesel)
  • Bild 5 von 6
    Skoda Superb
    © Skoda

    Skoda Superb

    Hubraum: 1,4 – 3,6 l (Benziner) bzw. 1,6 – 2,0 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 92/125 – 191/260 (Benziner) bzw. 77/105 – 125/170 (Diesel)
  • Bild 6 von 6
    Volvo V70
    © Volvo

    Volvo V70

    Hubraum: 1,6 – 3,0 l (Benziner) bzw. 1,6 – 2,4 (Diesel)
    Leistung: kW/PS: 132/180 – 224/304 (Benziner) bzw. 84/115 – 158/215 (Diesel)

Auf den nächsten Seiten sind die Fahrzeuge vorgestellt, die für den Chef-Kombi-Preis zur Wahl stehen. Die angebotene Motorenpalette, der jeweilige Grundpreis (inklusive Mehrwertsteuer), das Ladevolumen und die Umweltfreundlichkeit für die Benziner- und Dieselversionen sind Orientierungshilfen für Ihre persönliche Entscheidung. Doch die Frage nach dem bes­ten Auto ist für viele keine reine Vernunftentscheidung. Deshalb sollen Aussehen, persönliche Erfahrungen und Markentreue genauso Ihre Wahl bestimmen wie die Fakten Wirtschaftlichkeit oder Platzangebot.

Abstimmen und absahnen

Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall. Unter allen Teilnehmern verlosen wir 50 attraktive Preise. Hauptgewinne sind drei Luxusurlaube im Defereggental in Osttirol.

Wo ist die Preisverleihung?

Die Preisverleihung des Chef-Kombi-Wettbewerbs findet auf der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt/Main statt. Vom 17. bis 27. September 2015 präsentieren auf der weltgrößten Messe der Automobilität alle bedeutenden Hersteller einen Überblick über Neuheiten und den Entwicklungsstand der internationalen Automobilbranche.

Doch nun sind Sie an der Reihe. Sehen Sie sich die Fahrzeuge auf den nächsten Seiten genau an, vergleichen Sie die technischen Daten und Preise, und wählen Sie Ihren Favoriten für Oberklasse und Mittelklasse.