Tischler/Schreiner: Mehr recht als schlecht

Zugehörige Themenseiten:
Konjunktur

Die Tischler und Schreiner blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 zurück. Obwohl die Konjunkturkurve nicht richtig in Schwung kam, bleibt die Geschäftslage auf einem guten Niveau.

Tischler
Das Tischler- und Schreinerhandwerk schreibt gute Geschäftszahlen. – © Kadmy/Fotolia.com

Auftragslage

Nach Angaben des ZDH fährt das Tischler- und Schreinerhandwerk „weiter auf der wirtschaftlichen Erfolgsspur“. Die Auftragsbücher sind nach wie vor gut gefüllt. Zwar hat die Konjunktur im Vergleich zu den letzten Jahren etwas an Fahrt verloren, die gute Geschäftslage bleibt bei den Tischlern und Schreinern aber unverändert gut. Dank höherer Kapitalquote sind die Betriebe 2013 von fremden Kapitalquellen wie Banken und Lieferanten unabhängiger geworden.

Prognose

Aufgrund der guten Umsatzzahlen 2013 rechnen die Betriebe auch im nächsten Jahr mit einer guten und stabilen Auftragslage. Auch in Zukunft werden die Kunden auf qualitative Tischlerprodukte setzen, wonach die Branche 2014 mit weiterhin zufriedenstellenden Umsatzzahlen kalkuliert. Kunden wollen neue Fenster und Türen, die vor Einbruch schützen, energetisch optimiert sind und ein effizientes Lüftungssystem haben. Bei der Lichttechnik bieten LEDs und organische Leuchtdioden gute Zukunftsperspektiven.