Betriebsversicherung -

Sachversicherungen: Gut abgesichert dank Risikobewertung

Überversichert oder Deckungslücken in den Policen? Mit einer Risikobewertung können Handwerksunternehmer die existenzbedrohenden Gefahren für ihren Betrieb erkennen. Nur so kann ein individuelles Versicherungspaket für den Betrieb erstellt werden.

Themenseite: Betriebsversicherung

Unternehmer sollten sich bei den Betriebspolicen kompetent beraten lassen. Denn viele Handwerker sind überversichert, oft aber weisen die Policen Deckungslücken auf und sind viel zu teuer, geben Versicherungsexperten immer wieder zu bedenken.

Eine gute Risikoanalyse nimmt daher auch bestehende Verträge unter die Lupe und führt eine professionelle Betriebsbegehung durch. Hier achtet der Versicherungsberater auf potenzielle Sicherheitsvorkehrungen in der Werkstatt wie zum Beispiel Brandschutz, Feuerlöscher, Einbruchsicherung und E-Check-Zertifizierung der vorhandenen Maschinen.

Die aufgezählten Faktoren dienen der Versicherung zur finanziellen Bewertung der Risiken im Betrieb, und somit haben sie auch großen Einfluss auf die Prämien und Rabatte der Gesellschaften.

Ein Beispiel: „Die beste Alarmanalge nützt nichts, wenn sie nicht funktioniert“, fasst Thomas Opitz, Schadenexperte beim Münchener Verein, zusammen. Bei einem Einbruch kann im schlimmsten Fall der Versicherungsschutz aussetzen. „Hier muss man von grober Fahrlässigkeit ausgehen, weil die vertraglich vereinbarten Sicherungsmaßnahmen nicht funktionierten und das den Einbruch erleichterte“, so Opitz.

Gerade diese Feinheiten sollten Unternehmer den Experten überlassen. Wie eine professionelle Risikoanalyse aussieht und worauf Unternehmer dabei achten sollten, lesen Sie im Download.

Weitere Downloads zu diesem Artikel
  • Risiken im Betrieb erkennen und absichern (PDF, 83 kB)

    Nach der neuen DIN ISO 9001:2015 müssen zertifizierungswillige Betriebe spätestens bis zum Herbst 2018 neben dem Qualitäts- auch ein Risikomanagement bei der Zertifizierung nachweisen. Die Checkliste mehr...

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen