Mustervertrag Pachtvertrag

Wer als Senior seinen Betrieb nicht verkaufen oder stilllegen will und als Junior eine gut eingeführte Firma fortführen möchte, ist mit dem Pachtvertrag gut bedient. Läuft die Sache gut, können sich die beiden später immer noch auf den Verkauf einigen. Ruiniert dagegen der Pächter zusehends den Ruf des früheren Inhabers, dann kann dieser die Verpachtung per Kündigung beenden. Hier erhalten Sie den Mustervertrag "Pachtvertrag" als Download.

Hinweis: Pachtverträge sind zwingend von (Gewerberaum-) Mietverträgen zu unterscheiden.

Nutzen: Mit Hilfe des Mustervertrags "Pachtvertrag" können Sie Ihren Betrieb verpachten, ohne diesen gleich verkaufen zu müssen.

Themenfeld: Vertragsrecht, Verpachtung, Nachfolge, Betriebsübergabe

Zielgruppe: Handwerksunternehmer, die ihren Betrieb an die nächste Generation weitergeben möchten und dabei erst einmal auf eine Verpachtung statt Verkauf setzen.

Inhalt: Mit Hilfe des Mustervertrags "Pachtvertrag" können Sie Ihren Betrieb verpachten, ohne diesen gleich verkaufen zu müssen. Einfach Ihren Namen sowie den Namen des späteren Pächters eintragen, die Lücken mit Ihren Daten ausfüllen und unterschreiben - und schon haben Sie einen gültigen Pachtvertrag in Ihren Händen. Der Vertrag gliedert sich dabei in die Paragrafen "Pachtobjekt", "Fortführung der Firma", "Dauer und Kündigung des Pachtvertrages", "Pachtzins und Betriebskosten", "Kaution", "Umfang der Nutzung/ Unterverpachtung", "Instandhaltung und -setzung/ Reparaturen", "bauliche Änderungsmaßnahmen", "Werbung", "Betretungsrecht", "Verkehrssicherungspflichten/Haftung", "Konkurrenzschutz", "bestehende Verträge/ Arbeitsverträge", "Rückgabe nach Beendigung des Pachtverhältnisses" sowie "Nebenabreden, Schriftform, Gerichtsstand, Sonstiges".

  Download

Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen