Markt: Spezialisten gefragt

Zugehörige Themenseiten:
Subunternehmer

Durch den Trend zu Komplettangeboten steigt auch der Bedarf an Nachunternehmern im Bau. Wie Einsteiger ins Geschäft kommmen.

© khorixas – fotolia.com

Nischen besetzen. Gute Marktchancen haben besonders Handwerker mit hoch qualifizierten Spezialisten, die in Nischen, etwa dem luxuriösen ­Innenausbau, tätig sind. Nach Einschätzung von der Redaktion befragter Generalunternehmer sind aktuell vor allem Betriebe aus dem Elektrohandwerk, Haus-, Heizungs- und Sanitärtechniker und die Ausbaugewerke gefragt, da hier eine hohe Nachfrage am Markt besteht.

Qualifikation nachweisen. Einen Wettbewerbsvorteil bietet auch die Präqualifikation PQ VOB (Info unter www.pq-verein.de) durch die Exkulpation des Hauptauftragnehmers: Die Beauftragung präqualifizierter Nachunternehmer ist für Generalunternehmer attraktiv, da die Haftung für Beiträge zur Sozialversicherung entfällt.

Professionell präsentieren. Langfristig am Markt behaupten können sich vor allem Nachunternehmer, die mit Flexibilität, Qualität und Termintreue überzeugen. Beim Erstkontakt zu einem Generalunternehmer kommt es neben dem Preis vor allem auf eine stimmige Präsentation des Leistungsvermögens an.