Marketing: On- und Offline geschickt verbinden

Zugehörige Themenseiten:
Direktmarketing

Google Adwords, die eigene Website und Social Media: wer heute neue Kunden für sich gewinnen will, kommt an Online-Werbemaßnahmen nicht vorbei. Da trotz aller virtueller Dominanz (noch) längst nicht alle potenziellen Kaufinteressenten im Netz unterwegs sind, lohnt sich klassische Werbung nach wie vor.

© © vege – Fotolia.com

Egal, ob virtuell oder klassisch analog: Die wichtigste Grundlage für erfolgreiches Marketing ist gerade für Betriebe mit kleinen Budgets eine schlüssige Geschäftsstrategie: Welche Zielgruppen will der Betrieb mit seinem Angebot ansprechen? Welchen Nutzen hat der Kunde von der angebotenen Leistung? Was kann der Betrieb besser als die Konkurrenten? Wie sieht der ideale Kunde aus? Sind diese Fragen geklärt geht es im zweiten Schritt darum, die passenden und erfolgversprechenden Maßnahmen auszuwählen.

Offline-Marketing: Reichweite als Pluspunkt

Einer der wichtigsten Vorteile von Offline Marketing Maßnahmen besteht darain, dass sich damit auch Kundengruppen einfangen lassen, die wenig bis gar nicht im Internet unterwegs sind.  Das von der Online-Druckerei Saxoprint herausgegebene  E-Book „Offline Marketing für KMU’s“ zeigt, wie kleine und mittelständische Unternehmen Offline Marketing Kampagnen für ihren Erfolg nutzen können. In dem Guide erfahren Betriebe, wie sie ihr Marketing möglichst passgenau auf einzelne Zielgruppen zuschneiden und ihrem Unternehmen somit ein Gesicht, Kompetenz und Vertrauen vermitteln können.

Den kostenfreien Ratgeber gibt es zum Download unter http://www.saxoprint.de/b2bmanager/ebook-offline-marketing/