Betrieb -

Apps für Smartphone und Tablet Intelligente Helfer für Bau- und Ausbauhandwerker

Wer an vieles denken muss, kann leicht mal etwas vergessen. Hier sind einige App-Tipps für Tablet und Smartphone, die vor allem Bau- und Ausbauhandwerkern den Arbeitsalltag erleichtern und sie beim Kunden auch noch gut aussehen lassen.

Themenseite: Gewerbebau

Handwerker müssen multitasking-fähig sein. Sie haben Arbeitsmaterial und -einsätze zu koordinieren oder Baufortschritte zu dokumentieren. Die Kommunikation zwischen Architekt als informativer Dreh- und Angelpunkt, Bauleiter und Handwerker muss reibungslos funktionieren und die einzelnen Arbeitsschritte sauber ineinandergreifen. Ein einzelner fehlender Datensatz, eine einzige unklare oder nicht vorhandene Handlungsanweisung kann beim Bauprojekt bereits zum kurzzeitigen Stillstand führen und Kosten verursachen.

Mobile Endgeräte und mobile Applikationen finden deshalb auch im Handwerk immer mehr Einsatz. Unterwegs zum Kunden die Stammdaten und Kundenhistorie abfragen, neue Aufträge aus der Zentrale erhalten und den erfüllten Auftrag vom Kunden bestätigen lassen, sind typische Einsatzfelder. Mit dem Tablet unterwegs sieht es nicht nur professionell aus. Auch lassen sich alle Betriebsprozesse vor Ort anstoßen oder abwickeln. Hier stellen wir einige App-Beispiele vor.

Projekte & Prozesse meistern

Die Freiraum GmbH aus dem Schwabenland hat mit MemoMeister ein digitales Profiwerkzeug entwickelt, um Informationen und Handlungen einfach zu erfassen, zu besprechen und wiederzufinden. MemoMeister vereinfacht die Abstimmung zwischen Büro und Baustelle und macht alle relevanten Informationen zu einem Projekt – wie beispielsweise Bilder, Notizen oder PDF-Dokumente – strukturiert und sortiert in einer sicheren, digitalen Ablage verfügbar. Über clevere Memos kann auf Knopfdruck Wichtiges festgehalten, beschrieben, verschlagwortet und kommentiert werden. Über die Videofunktion können auch komplexere Vorgänge dokumentiert werden. Mit wenig Aufwand teilen alle Projektteilnehmer alle ihre Informationen, wo immer sie sich auch befinden.
www.memomeister.com

Auftragsverwaltung wird mobil

Die Tablet-App jOrdRs für die mobile Auftragsverwaltung von eMundo soll Service-Technikern einfach ermöglichen, ihre Aufträge zu disponieren. Die Tagesansicht der App zeigt, welche Aufträge aktuell anstehen. Kartenansicht und Routenplanung sparen Fahrzeit. Vor Ort beim Kunden lässt sich der Schaden textlich aufnehmen, mit einem Foto der iPad-eigenen Kamera dokumentieren und im Auftrag ablegen. Die automatische Zeiterfassung registriert den Beginn des Auftrags und den Abschluss des Services. Sind Ersatzteile oder Verbrauchsmaterialen bei der Reparatur notwendig, lassen sich diese mit der integrierten Teilelogistik für den Auftrag verbuchen. Der QR-Scanner verwaltet das „mobile Fahrzeuglager“. Mittels Service-Historie lassen sich bereits abgearbeitete Auftragsteile betrachten.

Für den Reparaturauftrag sind die einzelnen Arbeitsschritte schnell eingetippt. Samt Anschrift erstellt jOrdRs den Auftragsnachweis, den der Kunde auf dem iPad unterschreiben kann. Das im Fahrzeug verstaute Werkzeug und Material wird wieder mittels EAR/QR-Code-Scanner des Tablets erfasst. Ein Knopfdruck sendet den abgeschlossenen Auftrag an die Zentrale. Kunde und Betrieb erhalten eine Bestätigung per Email.

Die App jOrdRs setzt auf die Bordmittel des iPads auf. Für die mobile Verwaltung der Kundenaufträge werden weder teure Verwaltungssoftware noch externe Tools benötigt. jOrdRs von eMundo kommt ganz ohne Backend-System aus, lässt sich auf dem iPad aus dem App-Store installieren und nutzt lediglich den eingebauten Kalender sowie einen Kalender im Büro als Gegenstück, in dem die Auftrags-Termine eingetragen und synchronisiert werden (z. B. via Exchange, Google, Apple). Weitere Infos und eine kostenlose Testversion der App gibt es unter
www.jOrdRs.com

Geräte immer im Blick

Gut verwaltet, kann nichts mehr verloren gehen. Auch die Hilti Connect App soll wertvolle Informationen bündeln. Mit dem Smartphone das Werkzeug oder den QR-Code abfotografieren, die Anwendung ruft Informationen aus der Hilti Cloud ab und zeigt ihm die wichtigsten Anwendungsfälle und Einsatzmöglichkeiten.
Hilit Connect App

Hierzu bietet auch Bosch eine App für seine Elektrowerkzeuge an. Mit Hilfe eines integrierbaren Bluetooth-Moduls können Handwerker ihre Geräte künftig per App individuell konfigurieren. Nach dem Einsetzen des Bluetooth-Moduls in das Werkzeug und einmaliger Aktivierung verbindet sich das Modul automatisch mit dem Gerät. Handwerker können ihr Smartphone anschließend über die „MyConnectedTools“-Funktion der erweiterten Bosch Toolbox App paaren und haben damit Zugriff auf die Einstellungen ihres Werkzeugs.
www.bosch-professional.com

Geräte Mitarbeitern zuordnen

Mit der ORSY-online-App von Würth lassen sich Geräte Mitarbeitern zuordnen, Prüftermine erledigen und Reparaturen veranlassen. Durch die permanente Synchronisierung bleiben alle Daten immer auf dem aktuellsten Stand – egal ob am Desktop-PC oder per App. Das Betriebsmittelverwaltungstool eignet sich für alle Maschinen, Geräte und Betriebsmittel, die im Betrieb zum Einsatz kommen.
wuerth.de

Akkupacks vernetzen

Die Festool Work App bietet einen detaillierten Überblick über Werkzeuge, verschiedene Festool Serviceleistungen oder die Vernetzung von Akkupacks.
festool.de

Call a Service-Techniker

Nichts ist ärgerlicher, als wenn ein Werkzeug oder eine Maschine vor Ort kaputt geht. Schnell muss Ersatz her oder ein Ersatzteil beschafft werden. Die Kärcher Service-App unterstützt gewerbliche Kunden schnell und unkompliziert, wenn ein Maschinenschaden gemeldet werden muss, eine Wartung oder Sicherheitsinspektion beim Kärcher Service zu beantragen ist: Den Maschinencode scannen, ein Foto der Maschine hinzufügen, einen Wunschtermin angeben – fertig. Die Eingangsbestätigung zur Service-Meldung kommt unverzüglich per Mail und der Service- Techniker wird termingerecht eingeplant. Auch lassen sich, wie bei obigen App-Beispielen, Geschäfts- und Kontaktdaten verwalten. Neu ist nun auch das integrierte Flottenmanagement "Fleet".
0,

Kärcher Service-App

Räume von unterwegs heizen

Mit dem heizManager bietet Controme ein professionelles System, das eine intelligente Raumtemperaturregelung von Fußboden- und Wandheizungen mit dem Smartphone, Tablet oder PC ermöglicht. Das smarte Heizungssteuerungssystem des im bayerischen Traunstein ansässigen Entwickler-Teams bietet Möglichkeiten für zeitgemäße, punktgenaue Einzelraumregelung und soll preislich gleichauf mit gewöhnlichen Raumthermostaten liegen.

Über die heizManager-Kalenderapp lässt sich der Heizung von überall aus mitteilen, wann nicht geheizt werden muss. Nachts oder bei Abwesenheit wird so Energie gespart. Dies wird unter anderem durch einen intelligenten Regelalgorithmus erreicht, der auch die Wettervorhersage berücksichtigt. Werden wärmere Tage erwartet, steigt die Heizkurve weniger stark an, sodass die Räume nicht überhitzen.

Für Hausbesitzer mit einer thermischen Solaranlage auf dem Dach errechnet ein neuer Regelalgorithmus, wann die Gebäudemasse als zusätzlicher Speicher für die Solarenergie verwendet wird. Über die Einzelraumregelung des heizManager-Systems kann dabei für jeden Raum separat festgelegt werden, um wie viel Grad das Solarpuffer-Modul die Raumtemperatur maximal erhöhen darf.
www.controme.com

Sherlock Holmes für Stromfresser

Mit der Plugwise App lässt sich der Energieverbrauch in Wohnräumen kontrollieren. Die App verdeutlicht in Kombination mit dem Stretch 2.0 und übersichtlichen Grafiken den Energieverbrauch pro Gerät. Drucker, Fernsehgeräte, Kaffeemaschinen, Waschmaschinen, Laptops und Audiosysteme sind allesamt Geräte mit einer Stand-by-Funktion, die kleine Mengen an Energie verbrauchen, auch wenn sie ausgeschaltet sind. All diese kleinen Energieverluste summieren sich zu einem erheblichen Verbrauch. Auch bleiben Geräte oft eingeschaltet, obwohl sie nicht genutzt werden.

Nutzer können wählen, ob sie sich den Energieverbrauch je Stunde, Tag, Woche, Monat oder Jahr anzeigen lassen wollen. Dies vermittelt ein vollständiges und detailliertes Bild des tatsächlichen Energieverbrauchs. Mithilfe der Grafiken lassen sich die größten Energieverbraucher entdecken und so gezielter der Energieverbrauch senken.

Das Plugwise-System ermöglicht per Smartphone, Tablet oder Computer zu erkennen, wie viel Energie wann und wofür zu Hause verbraucht wird, und zwar unabhängig vom Zeitpunkt und vom Ort, an dem man sich befindet. Die Plugwise App ist im iStore und in Google Play gratis erhältlich und lässt sich auch im Demomodus nutzen. www.plugwise.com

Diagramm mit Wetterdaten

Mit der App Mollier-h,x von robatherm lassen sich Berechnungen im h,x-Diagramm mit standortspezifischen Wetterdaten durchführen. Die App bietet zudem nützliche Zusatzfunktionen, die mit einem h,x-Diagramm auf Papier nicht möglich sind. So passt sich das h,x-Diagramm beispielsweise durch die Eingabe des Luftdrucks entsprechend an. Das Behaglichkeitsfeld kann frei verändert werden und wird so zum individuellen Zielfeld. Luft-Transformationen, wie Erhitzen, adiabatisch Befeuchten oder selbst das Mischen zweier Luftströme in einem frei wählbaren Verhältnis, werden im Diagramm angezeigt und zudem separat in einer Berechnungstabelle aufgeführt. Um auch bei komplexen Berechnungen die Übersichtlichkeit zu gewährleisten, kann der Nutzer die einzelnen Luftströme farblich individuell gestalten. Basierend auf einem frei einzugebenden Luftvolumenstrom kann die benötigte Leistung der ausgewählten Luft-Transformationen berechnet werden. Eine einfache Export-Funktion ermöglicht den Versand des h,x-Diagramms per E-Mail. Aktuell ist die App Mollier-h,x für Android (Android 4.0 oder höher) und für iOS verfügbar.
www.robatherm.com

Verbrauch transparent einsehen

GreenPocket hat eine Smart Metering-App mit Facebook-Anbindung entwickelt und gibt damit den Startschuss für das Social Metering. Push-Nachrichten und Wettbewerbe motivieren den Nutzer, sich langfristig mit seinem Energieverbrauch zu beschäftigen und möglichst CO2-effizient zu leben.

Der Verbraucher kann seine Erfahrungen im Energiesparen mit anderen Nutzern teilen und seine Energieeffizienz in wöchentlichen Wettbewerben mit Freunden unter Beweis stellen. Die Grundlage bildet ein Punktesystem rund um die Themen Energieeffizienz und Umweltbewusstsein.

Mit den Apps & Display-Lösungen kann der aktuelle Verbrauch jederzeit abgerufen werden. Über Apps für iPhone, iPod Touch oder iPad lässt sich die Kontrolle des Energie- und Wasserverbrauchs in den Alltag integrieren.
www.greenpocket.de

Anruf bei schlechter Luft

Der Marktführer für intelligentes Klima-management tado° hat auf der IFA einen neue App für den Raumluft-Komfort Skill vorgestellt. Zusammen mit einer Reihe anderer Skills, wie beispielsweise der ortsabhängigen Steuerung, Wettervorhersage-Steuerung, Fenster-Offen-Erkennung, anschaulichen Statistiken und dem Smarten Zeitplan unterstützt die tado° App den Nutzer im Alltag.

Die Raumluftkomfort Skill hilft dabei ein gesundes und angenehmes Raumklima zu schaffen. Er liefert Einblicke zur aktuellen Luftgüte und gibt passende Ratschläge, wie das Klima in der Wohnung verbessert und Gesundheitsrisiken wie Schimmel vermieden werden können. Die neue App enthält auch einen „Heizung-Reparaturservice“: Mit einem Klick in der App können Kunden einen tado° Partner-Installateur in ihrer Nähe verständigen und einen zeitnahen Reparaturtermin vereinbaren, Termine für Wartungen buchen oder sich Angebote für eine Neuanlage einholen.
www.tado.com

Licht im Notausgang

Wie viele Sicherheitsleuchten sind notwendig? Und wo müssen diese montiert werden? Die Zumtobel ONLITE Resclite App löst rasch die planerischen Aufgabe: Mit einem Fingerwisch wird die Montagehöhe eingestellt, daraufhin werden sofort die Maximalabstände zwischen zwei Leuchten angezeigt. Das Planungsprogramm für Elektriker und Elektroplaner berechnet den Bedarf an RESCLITE Sicherheitsleuchten gemäß EN 1838.
www.zumtobel.com

Smartmeter sind nicht smart genug

Die App des Cleantech-Unternehmens Smappee ermöglicht es, die Stromerzeugung der Solaranlage und die Verbrauchsdaten bis auf Geräteebene zu erfassen. Es sammelt Echtzeitdaten bis auf Geräteebene. Diese simple und günstige Lösung ermögliche es, die Stromerzeugung der Solaranlage und die Verbrauchsdaten bis auf Geräteebene zu erfassen.
www.smappee.com/de/

Für Baustellendokumentation

"Unsere App myCraftnote verbindet in einfacher Weise die Kommunikation und Dokumentation aller Beteiligten auf der Baustelle", erklärt Gründer und Entwickler Dirk Stefen. Die IT-Lösung wird bereits von mehr als 10.000 Betrieben eingesetzt. Eine Mitarbeiterverwaltung regelt die Rollen und Rechte einzelner Mitarbeiter im Betrieb. Die Ordnerstruktur hilft bei der Abwicklung komplexerer Projekte. So kann zum Beispiel ein Ordner mehrere Projekte von einem Auftraggeber enthalten. Umfangreiche Projekte können nach Themengebieten wie Auftrag, Ausführung, Dokumentation, Bauherr usw. unterteilt werden. To-Do-Listen (in Kürze verfügbar) unterstützen bei der Planung der Aufgaben in Projekten mit wichtigen Details zu Fristen & Verantwortlichkeiten. Tagging-Funktion ermöglicht die Verschlagwortung aller Inhalte, so können spezielle Infos den Medien hinzugefügt und später ganz einfach wiedergefunden werden. *Im Januar führen wir die automatisierte Verschlagwortung ein, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz alle Bilder und Dokumente kategorisiert, verschlagwortet und durchsuchbar macht. In jedem Projekt können Information zu Ort, Ansprechpartner und Rechnungsanschrift hinterlegt werden. Auch können Projekte farblich kategorisiert werden.
www.mycraftnote.de

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen