Mitarbeiter -

Workers Cast - Solo Auf der Suche nach Fachkräften: Im Zweifel gegen den Kandidaten!

Viele Handwerksunternehmen suchen händeringend nach Fachpersonal und erhalten auf Stellenanzeigen kaum Bewerbungen. Wenn sich dann jemand bewirbt, wird er schnell eingestellt. Doch das ist die falsche Herangehensweise. Warum sich Unternehmer im Zweifel gegen den Bewerber entscheiden sollten, erfahren sie in diesem Workers Cast.

Topic channels: TS Fachkräftemangel und TS Workers Cast - Solo

Vor Gericht wird im Zweifel für den Angeklagten entschieden. Doch daran sollten sich Unternehmer auf Mitarbeitersuche nicht halten. Sie sollten sich bei einem Einstellungsprozess vielmehr im Zweifel gegen den Kandidaten entscheiden. Warum ich diese These aufstelle und warum ich als Unternehmer selbst einige Male gegen diesen Grundsatz verstoßen habe, verrät diese Workers Cast-Folge.

Wenn ein Mitarbeiter nicht zum Unternehmen passt, wird er mehr kosten als er bringt

Ein Team muss gut zusammenarbeiten. Das gilt auf Baustellen im Handwerk ganz besonders. Denn, wenn Mitarbeiter nicht zusammenpassen, leiden die Stimmung und auch die Qualität. Darum gilt: Wenn ein Mitarbeiter nicht zum Unternehmen passt, wird er den Betrieb am Ende mehr kosten als er ihm bringt. Worauf Unternehmer achten sollten, verrät dieser Workers Cast.

Das könnte Sie auch interessieren

Trailer zum Buch „Chefsache Mensch“ von Jörg Mosler: https://youtu.be/FV6kYwKcfxE

Facebook-Gruppe „Mitarbeitergewinnung im Handwerk“ von Jörg Mosler: http://bit.ly/mitarbeitergewinnung-gruppe

Direktlink zu Jörg Moslers "Workers Cast" via iTunes: https://itunes.apple.com/de/podcast/workerscast-der-podcast-f%C3%BCr-handwerksunternehmer/id1195180874?mt=2

Webinar "So gewinnen Sie motivierte Mitarbeiter und Fachkräfte" am 13. und 15. Oktober 2020 mit Daniel Dirkes: https://hm-seminare.holzmann-medien-events.de/gute-mitarbeiter-gewinnen-und-halten-so-klappt-es-in-der-handwerks-praxis/

Workers Cast Solo - Im Zweifel gegen den Kandidaten

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen