Landshut Hinter den Kulissen von 112

Im Rahmen eines Besuches der UnternehmerFrauen im Handwerk erhielten rund 20 Damen nicht nur Einblick in das breite Betätigungsfeld der Hauptfeuerwache Landshut, sondern konnten auch selbst an verschiedenen Feuerlöschern Hand anlegen.

UFH Landshut bei der Feuerwehr
1. Reihe von links: 2.UFH-Vorsitzende Claudia Nowack, 1.UFH-Vorsitzende Manuela Nemela, Mitglieder der Feuerwehr Landshut mit Stadtbrandrat Gerhard Nemela (2. von rechts) – © Barbara Ramsauer/UFH Landshut

Nach der Begrüßung durch Stadtbrandrat Gerhard Nemela, erfuhren die Frauen bei einer Führung durch die Feuerwehr-Gebäude in der Niedermayerstraße, dass 335 ehrenamtlich aktiv tätige Feuerwehrmänner und –frauen, sowie einige hauptamtliche Gerätewarte und Sachbearbeiter rund um die Uhr den Brandschutz und die Unfallhilfe in der Stadt Landshut sicher stellen. Mit acht dezentral über die Stadt verteilte Löschzüge sei man in allen Stadtteilen gut aufgestellt, erklärte Gerhard Nemela. Neben den Löschzügen und einigen Spezialfahrzeugen wurde auch die Schlauchwaschanlage, der Schlauchturm und der Übungsraum für die Atemschutzausbildung besichtigt.

Stadtbrandrat Nemela informierte, dass neben den ca. 1300 jährlichen Gesamteinsätzen auch noch verschiedene Ausbildungen, wie die zum Atemschutzträger oder zum Motorsägenführer durchgeführt würden.

Dieses umfangreiche ehrenamtliche Engagement und die hervorragende Ausbildungsleistung in vielen Bereichen begeisterte die Besucherinnen.

Praktische Anwendung

Es folgte eine Einführung in die verschiedenen Arten von Feuerlöschern und jede der Teilnehmerinnen durfte anschließend selbst kleine Brände löschen. Als besonderes Highlight wurde eine Fettbrand-Vorführung mit der richtigen Löschung, sowie auch die katastrophalen Folgen einer Wasserlöschung gezeigt.

Manuela Nemela, Vorsitzende der UnternehmerFrauen im Handwerk bedankte sich bei Ehemann und Stadtbrandrat Gerhard Nemela und überreichte der Feuerwehr ein Präsent.

Die UFH ist in der Weiterbildung aktiv tätig. Ziele der monatlichen Treffen sind neben der Netzwerkbildung auch fachliche Kompetenzen der Unternehmerfrauen zu stärken und eine betriebsnahe Fortbildung zu ermöglichen. Nähere Informationen zum Jahresprogramm sowie zum Verein der Unternehmerfrauen gibt es unter www.unternehmerfrauen-bayern.de .

Zum Arbeitskreis Landshut bei Manuela Nemela, Telefon 0871/ 71438 sowie http://www.unternehmerfrauen-bayern.de/landshut.html .

Interessierte Frauen sind immer herzlich willkommen.