Betrieb -

Handwerksinitiative Energieeffizienz Handwerk stärkt Qualifizierung am Bau

Die Handwerksorganisation stärkt über die „Handwerksinitiative Energieeffizienz“ planende und ausführende Handwerksbetriebe in ihrer Beratungskompetenz. Zentrales Instrument dafür sind Weiterbildungsangebote.

Themenseite: Energieeffizienz

„Hier haben wir ein umfangreiches Instrumentarium entwickelt, das den Betrieben ermöglicht, ihren Kunden bestmögliche Lösungen aufzuzeigen", so Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH). Die energetischen Anforderungen an Gebäude sind gestiegen. Mit ihnen sind auch die Schnittstellen zwischen den Gebäudebestandteilen, zum Beispiel Mauerwerk und Fenster, komplexer geworden.

Deshalb werden in der Seminarreihe „Das Haus als System“ in sechs Modulen der 88 Unterrichtseinheiten umfassenden Seminarreihe die Schnittstellen zwischen den Gewerken beleuchtet. Absolventen werden zu technischen Herausforderungen geschult und sollen mit ihrem Know-how die Qualität der Bauplanung und –ausführung erhöhen.

Seminare für SHK-Handwerker

Weiterbildungen wurden auch für einzelne wichtige Gebäudebestandteile wie etwa die Heizung entwickelt. Im Rahmen des Kurses „Energieeffizienzhandwerker SHK“ befassen sich die Teilnehmer mit der Planung von Heizungs- und Warmwasseranlagen bis hin zum hydraulischen Abgleich und tragen somit dazu bei, die Energieeffizienzpotenziale in der Gebäudetechnik besser zu heben.

Einen Überblick über die verschiedenen Weiterbildungsangebote im Bereich Erneuerbare Energien und Energieeffizienz finden Handwerker in der Weiterbildungsdatenbank www.karriereportal-handwerk.de, die im Rahmen der „Handwerksinitiative-Energieeffizienz“ entstanden ist. Der ZDH hat zudem gemeinsam mit der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk und dem Heinz-Piest-Institut ein Qualifikationsmonitoring entwickelt, das gewährleistet, dass vorhandene Weiterbildungen inhaltlich aktualisiert oder neue Weiterbildungen entwickelt werden, etwa weil der aktuelle Stand der Technik dies erfordert.

Geförderte "Effizienz-Lotsen"

Eine weitere Unterstützung für Betriebe bieten die bei den Handwerkskammern angesiedelten und aus Mitteln des Bundeswirtschaftsministeriums geförderten "Effizienz-Lotsen". Sie helfen Handwerksunternehmern den Energieeffizienzmarkt zu überblicken und die mit neuen Energiedienstleistungen einhergehenden Chancen zu nutzen.

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen