Ausbildung -

Fotografen-Ausbildung: Verband unterstützt Betriebe

Zum neuen Ausbildungsjahr stellt der Centralverband Deutscher Berufsfotografen den Betrieben überarbeitete Auflagen seines Berichtshefts mit fotografischem Praktikum sowie eine Broschüre zur Gesellenprüfung zur Verfügung.

Themenseite: Ausbildung

Neu sind im Berichtsheft die Basisübungen zu grundlegenden fotografischen Techniken für das erste und zweite Lehrjahr. Auch die schon aus älteren Heften bekannten Praxisübungen wurden für die neue Auflage überarbeitet. Der Verband möchte damit den Betrieben in Sachen Ausbildung unter die Arme greifen. „Auszubildende sollen von uns Ausbildern gemäß der Ausbildungsordnung auch in Themengebieten unterwiesen werden, die nicht Ausbildungsschwerpunkt sind“, erklärt Henning Arndt, Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses und ergänzt: „Vor allem für Prüfungsstück B der Gesellenprüfung ist dieses zusätzliche Wissen wichtig - und das können sich die Auszubildenden in den Heften gut aneignen.“

Neue Broschüre bereitet Auszubildende auf Prüfungen vor

Um die Gesellenprüfung geht es auch in der neuen Broschüre des Verbands: Sie soll Auszubildende gezielt auf die Zwischen- und Gesellenprüfung vorbereiten. Erläutert werden dabei unter anderem die Prüfungsanforderungen und auch der Ablauf der Prüfung. Die Broschüre liegt ab sofort jedem Berichtsheft bei. Innungen, Berufsschulen und Betriebe können das Berichtsheft mit Broschüre direkt bei der Geschäftsstelle des Centralverbands Deutscher Berufsfotografen (Collenbachstr. 112, 40476 Düsseldorf) bestellen.

DVD zeigt gelungene Prüfungsstücke

Zur weiteren Vorbereitung enthält die Broschüre zusätzlich eine DVD mit Beispielen gelungener Prüfungsstücke. Wer über das Exemplar im Berichtsheft hinaus weitere Broschüren inklusive DVD ordern möchte, erhält diese ebenfalls beim Verband zum Selbstkostenpreis je Stück von 14,50 Euro plus Versand.

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

jessi23

Berichtsheft-Generator

Also ich hab während meiner Ausbildung kaum Zeit gehabt mein Berichtsheft sorgfältig zu führen...
Mein Ausbilder hatte die Zeit dafür aber auch gar nicht eingeplant.
Ein Kollege hat mir dann einen Berichtsheft-Generator empfohlen. Damit hatte ich mein Berichtsheft für die letzten 2 Jahre in weniger als 30 Minuten erstellt, und das in erstklassiger Qualität. Besser hätte ich es selber nicht machen können...
Wieso sollten sich Azubis auch mehr Arbeit machen als unbedingt nötig.
Den Berichtsheft-Generator gibt es auf www.berichtsheftig.de. Dort kann man glaube ich auch direkt ein fertiges Muster für jeden Beruf herunterladen, sodass man nur noch den eigenen Namen eintragen muss.