Ausbildungs-Ass Deutschlands beste Ausbilder stehen fest

Zugehörige Themenseiten:
Ausbildungs-Ass

Aus rund 200 Bewerbungen hat die Jury des Wettbewerbs „Ausbildungs-Ass“ die elf besten Konzepte ausgewählt. Die genauen Platzierungen werden bei der Preisverleihung am 12. Dezember im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin bekannt gegeben. handwerk magazin ist Medienpartner des Wettbewerbs.

Die Erstplatzierten beim Ausbildungs-Ass erhalten je 2.500 Euro, die Zweitplatzierten je 1.500 Euro und die Drittplatzierten je 1.000 Euro. – © Ausbildungs-Ass

Folgende Unternehmen und Initiativen werden 2016 ausgezeichnet:

Kategorie Handwerk
· Alfred Kiess GmbH, Stuttgart
· Holitsch GmbH, Tettnang
· Mercedöl-Feuerungsbau GmbH, Berlin
· Stadler Anlagenbau GmbH, Altshausen

Kategorie Industrie, Handel, Dienstleistung
· Amitola – Wir machen Familienleben bunter, Berlin
· Hectronic GmbH / Dunkermotoren GmbH, Bonndorf
· Kaeser Kompressoren, Coburg
· Lamilux Heinrich Strunz Gruppe, Rehau

Kategorie Ausbildungsinitiativen
· Chance: Azubi e.V., Leer
· Freiherr-vom-Stein-Realschule plus Bernkastel-Kues, Bernkastel-Kues
· Initiative „Ausbildung bringt’s“, Mainz

Seit nunmehr 20 Jahren vergeben die Wirtschaftsjunioren Deutschland sowie die Junioren des Handwerks gemeinsam mit der INTER Versicherungsgruppe die Auszeichnung „Ausbildungs-Ass“. Auch 2016 übernimmt der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, die Schirmherrschaft. Ziel des „Ausbildungs-Ass“ ist es, herausragendes Engagement bei der Vorbereitung Jugendlicher auf das Berufsleben zu fördern und anzuerkennen. Die Jury bewertet dabei insbesondere Kreativität, Qualität und Quantität der Ausbildungsaktivitäten und -methoden.