Employer Branding So punkten Sie als ­Arbeitgeber

Zugehörige Themenseiten:
Buchtipp

Was sind die Stärken und Schwächen von Klein- und Mittelbetrieben (KMU) als Arbeitgeber? Worauf kommt es beim Aufbau einer Arbeitgebermarke an? Was müssen Chefs bei der Ansprache von Kandidaten beachten?

  • Bild 1 von 2
    Deal! Du gibst mir, was ich will!
    © campus
    Ergebnisse erzielen, mit denen beide Seiten zufrieden sind: Nasher zeigt, wie es geht.
  • Bild 2 von 2
    Employer Branding für KMU
    © Springer Gabler
    Das Buch „Employer Branding für KMU“ hilft beim Imageaufbau.

Der von Wolfgang Immerschitt und Marcus Stumpf formulierte Ratgeber „Employer Branding für KMU“ (Springer-Gabler 2014, 263 Seiten, 39,99 Euro) arbeitet nicht nur sehr anschaulich die Unterschiede zwischen Klein- und Großbetrieben heraus, sondern beantwortet ausführlich alle Fragen, die Chefs beim Aufbau eines Arbeitgeber-Images klären müssen. Lesenswert für alle, denen es wirklich ernst ist mit einem attraktiven Image als Arbeitgeber .

Buchtipp 2: „Marktmacht 50plus“

Für den richtigen Umgang mit der lukrativen Zielgruppe der Bestager über 50 Jahre hat Hans-Georg Pompe eine pragmatische Empfehlung: „Immer an das Alter der Zielgruppe denken, aber niemals darüber reden oder schreiben.“ Was zunächst nach Widerspruch klingt, löst der Autor des Buchs „Marktmacht 50plus“ (Springer Gabler, 3. Auflage 2013, 42,95 Euro) auf 221 Seiten praxisnah und unterhaltsam auf.

Erklärt werden nicht nur die Typen der 50plus-Generation mit ihren Wünschen und Bedürfnissen, sondern der Leser erhält auch nützliche Hinweise für Kommunikation und Werbung. Lesenswert für alle, die diese lukrativen Kunden ernsthaft für sich gewinnen wollen.

Buchtipp 3: „Die Lösung bist Du“ – Wie Erfolg ­entsteht

Vom mittellosen Jungingenieur zum erfolgreichen Bau­unternehmer: Matthias Krieger, Firmenchef von Krieger und Schramm im thüringischen Dingelstädt, erklärt im Buch „Die Lösung bist Du“ (Business Village, 160 Seiten, 17,90 Euro) seine Erfolgsregeln. Im Gegensatz zu den üblichen Ratgebern verzichtet der 50-Jährige komplett auf markige Sprüche, sondern zeigt leise und praxisnah, wie Chefs gemeinsam mit ihrer Familie und den Mitarbeitern ihre individuellen und unternehmerischen Ziele erreichen können. Trotz aller Bescheidenheit sendet Krieger eine klare Botschaft: Machen, statt im Sumpf der Resignation zu verharren. Lesenswert auch für Nicht-Unternehmer!

Buchtipp 4: „Teamentwicklung fördern“

Effektiv arbeitende Teams bilden das Herzstück jedes erfolgreichen Unternehmens, auch im Handwerk. Neben den betriebswirtschaftlichen Aspekten wird die Motivation und Identifikation der Mitarbeiter im Team zu einer zentralen Führungsaufgabe. Das Verhalten von Führungskräften, die Atmosphäre am Arbeitsplatz, Gesundheitsmanagement und Kommunikationstechnologien: All das spielt eine eine wichtige Rolle.

Jürgen Bernd Arnold greift diese Faktoren praxisnah auf im neu erschienenen Buch „Teamentwicklung fördern“ der Reihe „Unternehmenscoaching“ (UVIS-Verlag, 39 Euro).

Buchtipp 5: „Du gibst mir, was ich will!“

Wer im Geschäfts- und Privatleben oft das Gefühl hat, sich „unter Wert“ zu verkaufen, für den kann das neue Buch von Jack Nasher „Du gibst mir, was ich will!“ (Campus 2013, 19,99 Euro) eine echte Lebenshilfe sein. Anschaulich mit vielen Beispielen erklärt der Wirtschaftspsychologe nicht nur die wichtigsten Spielregeln und Tricks bei Verhandlungen, sondern zeigt den Lesern auch, wie sie ihre Machtposition durch gute Vorbereitung gezielt verbessern können.

Wer es dann auch noch schafft, die wahren Interessen seines Verhandlungspartners durch geschickte Kommunikation herauszufinden, kann sich viele lästige Preisdiskussionen künftig sparen, zum Vorteil für Kunde und Betrieb .

Buchtipp 6: „Marketing mit Online-Videos“

Die Leistungspalette darstellen, den Produktionsprozess erklären, als Experte Tipps zum richtigen Arbeiten geben oder einfach nur den Job in einem tollen Team vorstellen – Videos können viel mehr sein als klassische Imagewerbung. Doch welches Video ist wofür geeignet? Worauf kommt es bei der Produktion an? Mit welchen Kosten müssen Chefs für die Produktion rechnen? Das bei Carl Hanser (München 2013, 279 Seiten, 34,99 Euro) erschienene Buch „Marketing mit Online-Videos“ von Fernsehjournalist Andreas Schulz erklärt anschaulich, wie Unternehmer Videos gewinnbringend für Marketingzwecke einsetzen können. Für Freunde modernen Marketings (fast) ein Muss.