Betriebsführung unter Tage im Heilbronner Salzbergwerk

Die September-Veranstaltung bot ein nicht alltägliches Erlebnis, welches nur wenigen überhaupt gewährt wird. Nach der „Einkleidung“ mit Helm, Jacke, Lampe und Sicherheitsschuhen ging es rund 200 Meter in die Tiefe.

Susanne Hausner /Salzwerke HN (links) bei Ausführungen unter Tage – © Claudia Peter/UFH Heilbronn

Dort findet der Abbau des Steinsalzes statt, das in dieser Tiefe seit über 200 Mio. Jahren lagert. Die Unternehmerfrauen wurden von Frau Hausner mit einem speziellen Besucherfahrzeug durch das untertägige Streckennetz chauffiert. Die verschiedenen Abbauvarianten des Bohren und Sprengens wie auch der schneidenden Gewinnung konnten hautnah miterlebt werden.

Begeistert waren die Unternehmerfrauen, dass bei einigen Stopps auch „Interviews“ mit freundlichen Bergmännern möglich waren. Ein ganz besonderer Arbeitsalltag mit riesigen Maschinen, gewaltigen Bohrern oder Schneidgeräten, mit Sprengmaterial konnte praxisnah miterlebt werden. Auch Wissenwertes über die Geschichte des traditionsreichen Unternehmens war zu erfahren.

Als nach über drei Stunden unter Tage wieder aufgefahren wurde, hatten alle Besucherinnen eine ganz neue Wertschätzung gegenüber SALZ gewinnen können.