Geschäftsideen -

Motrain Barrieren sicher überwinden

Unzählige Hindernisse lauern im Alltag auf Rollstuhlfahrer oder Prothesenträger, so werden etwa Bordsteine oder Stufen schnell zu großen Hürden. Sie sicher zu überwinden müssen Menschen mit Bewegungseinschränkungen erst lernen.

Dabei helfen kann der Mobile Treppentrainer von Guido Neuser: Mit dem Motrain können Reha-Patienten ihre neue Mobilität in einer gefahrlosen Umgebung trainieren und die Angst vor Stürzen überwinden.

Innovation

Durch Kontakte zum Rolli-Sport kannte Neuser den Mangel an guten Trainingsgeräten für Behinderte. Der Tischler und Bauzeichner entwickelte daraufhin ein mobiles Trainingsgerät mit Anfahrrampe, Geländer und in der Höhe verstellbaren Stufen. Therapiezentren sparen sich so den Kauf verschiedener Einzelgeräte, außerdem lässt sich der Motrain leicht verstauen oder transportieren.

Marketing

Neuser wendet sich direkt an Kliniken und Therapieeinrichtungen und führt ihnen auf Präsentationsterminen den Treppentrainer vor. Auf seiner Homepage finden Interessierte zudem einen ausführlichen Produktflyer mit detaillierten Informationen über sein innovatives Produkt.

Erfolg

Seit letztem Jahr ist Motrain vom TÜV geprüft und zum Patent angemeldet. Mit seiner Innovation hat Neuser außerdem einen Preis beim Existenzgründerwettbewerb Promotion Nordhessen 2008 gewonnen, woraufhin regionale Zeitungen und das Fernsehen über ihn berichteten.

Zukunft

Noch dieses Jahr erweitert der 45-Jährige sein Angebot um eine mobile Wippe. Für 2010 plant er den Verkauf von rund 30 Treppentrainern und 16 Wippen. Die Produktion der Geräte soll in Zusammenarbeit mit einer Behindertenwerkstatt erfolgen.

Unternehmen: Motrain in Kassel
Idee: Mobile Therapiegeräte
für Mobilitätstraining
Gegründet: 2009
Mitarbeiter: keine
www.motrain.de

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen