Transferpreis Handwerk – Wissenschaft

Stuttgart: Unter dem Motto „Meister sucht Professor“ startet der Transferpreis Handwerk – Wissenschaft (Prof.-Adalbert-Seifriz-Preis) auch 2012 wieder bundesweit.

© Prof.- Adalbert- Seifriz-Preis

Der Preis wird für erfolgreiche Kooperationsprojekte vergeben, die sich auf die Entwicklung neuer Produkte, Verfahren, Dienstleistungen oder neuer Formen der betrieblichen Organisation beziehen. Die Projekte sollen außerdem den Transfergedanken beispielhaft verkörpern. Bewerben können sich Handwerker und Wissenschaftler gemeinsam, die an einer innovativen Entwicklung substanziell beteiligt sind. Ihr Projekt muss zu einem abgeschlossenen Ergebnis gekommen sein und Markterfolge oder Marktchancen aufweisen.

Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury aus Handwerk, Wissenschaft und Transferförderung unter Vorsitz von Professor Johann Löhn, Präsident der Steinbeis-Hochschule Berlin. Die Wirtschaftszeitschrift handwerk magazin schreibt den Preis zusammen mit der Steinbeis-Stiftung und der Signal Iduna Gruppe Versicherungen und Finanzen aus. Unterstützt wird der vom Baden-Württembergischen Handwerkstag (BWHT) organisierte bundesweite Wettbewerb vom Zentralverband des Deutschen Handwerks.

Einsendeschluss ist der 11. Juni 2012.

Informationen und Ausschreibungsunterlagen unter:

www.seifriz-preis.de
www.handwerk-magazin.de/technologietransfer

Kontakt:

► „Verein Technologietransfer Handwerk“, c/o Baden-Württembergischer Handwerkstag, Heilbronner Str. 43,
70191 Stuttgart, E-Mail: abohner@handwerk-bw.de, Telefon: 0711-263709108
► handwerk magazin, Postfach 15 69, 82157 Gräfelfing, Telefon: 089-89826111

Holger.externbrink@handwerk-magazin.de